Die drit­te Kirsch­blü­ten-Pro­gno­se: Wet­ter­ex­per­te vs. künst­li­che Intelligenz

Die Kirsch­blü­ten-Kar­te von wea​ther​map​.jp. Bild: wea​ther​map​.jp

In weni­gen Tagen beginnt in Japan die Kirsch­blü­ten-Zeit. Die Wet­ter­ex­per­ten sind zur­zeit dar­an, ihre Pro­gno­sen noch ein­mal anzu­pas­sen. Wea​ther​map​.jp hat am 7. März 2019 sei­ne fünf­te Vor­her­sa­ge publi­ziert. Dabei zeigt sich seit Janu­ar: Es wird ein Jahr­gang mit frü­hen Kirsch­blü­ten wer­den. Noch ein­mal haben die Exper­ten des Wet­ter­por­tals die Daten für die ers­te Blü­te in eini­gen Städ­ten noch ein­mal um einen bis zwei Tage frü­her angesetzt. 

Mai 2022 / Ohne Abon­nen­ten kein Asi­en­spie­gel: Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie zur Fort­set­zung die­ses Japan-Blogs bei.

In Tokio wird es inzwi­schen der 21. März, in Kyo­to der 23. März und in Kana­za­wa der 31. März, so die Pro­gno­se. Bis zur vol­len Blü­ten ver­ge­hen dann nim­mer noch eini­ge Tage. So bleibt das Wochen­en­de vom 29. bis 31. März das viel­ver­spre­chends­te (hier eini­ge Kirsch­blü­ten-Spots in Tokio. In Kyo­to wer­den es der­weil die Tage rund um den 2. April am schöns­ten sein. In Kana­za­wa wird der Höhe­punkt vor­aus­sicht­lich am 7. April erreicht. Für all die Per­so­nen, die erst Mit­te oder Ende April nach Japan rei­sen und unbe­dingt die Magie der Kirsch­blü­ten erle­ben möch­ten, emp­fiehlt es sich, in die japa­ni­schen Alpen – zum Bei­spiel nach Naga­no am 14. April – oder in den Nor­den zu reisen.

Vor­her­sa­ge mit künst­li­cher Intelligenz

Eine Pro­gno­se mit künst­li­cher Intel­li­genz. Bild: oten​ki​.jp

Das Wet­ter­por­tal oten​ki​.jp geht bei die­sem Pro­gno­se-Fie­ber seit zwei Jah­ren einen völ­lig neu­en Weg. Die künst­li­che Intel­li­genz (AI) sagt hier den Früh­ling vor­aus. Das Sys­tem greift dabei auf Infor­ma­tio­nen und Daten der letz­ten zwan­zig Jah­re zurück. Es wird regel­mäs­sig mit neu­en Zah­len gefüt­tert. Ein Update gibt es täg­lich. Die aktu­el­len Vor­her­sa­gen wei­sen zwar auch dar­auf hin, dass es ein frü­her Jahr­gang sein wird und trotz­dem gibt es im Ver­gleich zu wea​ther​map​.jp eini­ge Unter­schie­de (sie­he Ver­gleich unten). Dem­nach könn­te Tokio mit dem 20. März frü­her an der Rei­he sein als Fukuoka. 

Oten​ki​.jp setzt aber nicht nur auf die künst­li­chen Intel­li­genz. Zeit­gleich gibt es auch vom haus­ei­ge­ne Wet­ter­ex­per­te Pro­gno­sen (hier ein direk­ter Ver­gleich). Und dabei zeigt sich: Der Mensch hat bis­lang noch immer die genaue­ren Vor­her­sa­gen gemacht. 

Die Pro­gno­se von Wea​ther​map​.jp

Stadt ers­te Blüte vol­le Blüte
Fuku­o­ka 19. März 31. März
Tokio 21. März 29. März
Hiro­shi­ma 23. März 1. April
Kyo­to 23. März 2. April
Kana­za­wa 31. März 7. April
Naga­no 10. April 14. April

Die AI-Pro­gno­se von Oten​ki​.jp

AI-Pro­gno­se, in Klam­mern: Wetterexperte-Prognoe

Stadt ers­te Blüte vol­le Blüte
Fuku­o­ka 22. März 2. April
Tokio 20. März 28. März
Hiro­shi­ma 27. März 5. April
Kyo­to 24. März 1. April
Kana­za­wa 3. April 9. April
Naga­no 13. April 17. April
Kli­cken Sie hier, um Jans Kanal kos­ten­los zu abonnieren.
Im Shop
Freiwilliges Abo
Mai 2022

Frei­wil­li­ges Abo

Die­ser Japan-Blog braucht heu­te Ihre Unterstützung.

ABONNENT WERDEN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN