Der Scram­ble Crossing von oben

Bild: Tokyu Corp.Die künf­ti­ge Aus­sicht vom Shi­bu­ya Scram­ble Squa­re East Building.

Der Fuji, das rote Torii in der Bucht von Miya­ji­ma oder der Gol­­de­­nen-Pavil­­lon-Tem­­pel Kin­ka­ku­ji sind japa­ni­sche Wahr­zei­chen von inter­na­tio­na­ler Bekannt­heit. Zur sel­ben Kate­go­rie gehört zwei­fel­los auch der Scram­ble Crossing im Tokio­ter Bezirk Shi­bu­ya. Der Ort mit der berühm­ten Dia­go­nal­que­re (Asi­en­spie­gel berich­te­te) und den gigan­ti­schen Pos­tern und digi­ta­len Rekla­men an den Fas­sa­den der anlie­gen­den Hoch­häu­ser ver­kör­pert das dyna­mi­sche, moder­ne Tokio. Zusam­men mit dem Time Squa­re in New York ist der Scram­ble Crossing die wohl berühm­tes­te Kreu­zun­g der Welt (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Droh­nen verboten!

So ist es nur ver­ständ­lich, dass man als Besu­cher einen mög­lichst schö­nes Erin­ne­rungs­fo­to von die­sem Ort schies­sen möch­te. Eini­ge über­tre­ten bei die­sem Unter­fan­gen das Gesetz. So flog am ver­gan­ge­nen Sonn­tag ein aus­län­di­scher Tou­rist sei­ne Droh­ne über die Kreu­zung. Die Poli­zei hielt den Mann an. Er hat­te Glück. Die Ord­nungs­hü­ter belies­sen es bei einer War­nung. Im schlimms­ten Fäl­le hät­te er eine Geld­stra­fe von bis zu 500’000 Yen bezah­len müs­sen. Eine sol­che Akti­on ist nicht nur gefähr­lich, son­dern auch aus­drück­lich ver­bo­ten. Denn bezüg­lich Droh­nen exis­tiert in Japan eine kla­re Gesetz­ge­bung: Flü­ge über dicht besie­del­ten Gebie­ten und über Men­schen­an­samm­lun­gen sind ohne Bewil­li­gung ver­bo­ten. Auf dem Land und in dünn besie­del­ten Gebie­ten ist ein Droh­nen­flug der­weil erlaubt (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Sep­tem­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Eine Sicht vom 47. Stock

Der Tou­rist hät­te ganz legal ein Foto aus der Vogel­per­spek­ti­ve schies­sen kön­nen. Die Umge­bung rund um den Scram­ble Crossing bie­tet genug Gele­gen­hei­ten, um die Kreu­zung von oben zu foto­gra­fie­ren. Der Star­bucks, das Hoshi­no Cof­fee oder der Über­gang vom Bahn­hof Shi­bu­ya zum Kauf­haus Shi­bu­ya Mark City sind drei klas­si­sche Spots. Seit Mai 2018 gibt es auf dem reno­vier­ten Magnet by Shi­bu­ya 109-Hoch­haus sogar eine Aus­sichts­platt­form. Der Zutritt kos­tet 500 Yen. Die schöns­te Vogel­per­spek­ti­ve hat man der­weil als Gast des Shi­bu­ya Excel Hotel Tokyu. Auf dem 25. Stock gibt es den momen­tan bes­ten Aussichtspunkt. 

Noch spek­ta­ku­lä­rer wird es ab Novem­ber die­ses Jah­res, wie die Asahi Shim­bun berich­tet. Dann eröff­net der 230 Meter hohe Wol­ken­krat­zer Shi­bu­ya Scram­ble Squa­re East Buil­ding mit einer eige­nen Open-Air-Aus­sichts­platt­form, die 2500 Qua­drat­me­ter gross sein wird und eine 360 Grad-Pan­ora­ma­sicht erlaubt. Der Ein­tritt wird 2000 Yen kos­ten. Das Hoch­haus ist Teil einer kom­plet­ten Erneue­rung des Quar­tiers (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Zwei dazu­ge­hö­ri­ge Neben­ge­bäu­de über dem Bahn­hof, Cen­tral und West, wer­den bis 2027 eröff­net. Die Hoch­häu­ser Shi­bu­ya Hika­rie (2012) und Shi­bu­ya Stream (2018) wur­den bereits eingeweiht.

Bild: Tokyu Corp.Die Aus­sichts­platt­form wird im Novem­ber 2019 eröffnet.
Foto: Depo​sit​pho​tos​.comDie bis­lang spek­ta­ku­lärs­te Aus­sicht gibt es vom Shi­bu­ya Excel Hotel Tokyu.
Kli­cken Sie hier, um Jans Kanal kos­ten­los zu abonnieren.

Der Stand­ort des Scram­ble Crossing

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

cas-ostasien
Shinsen
asia-intensiv
Shizuku
Sato
Negishi
Bimi
Gustav Gehrig
Kabuki
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Edomae
Japan Wireless
Aero Telegraph
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1