Das Früh­stück in Japan – von west­lich bis traditionell

Foto: Asi­en­spie­gelReich­hal­tig und gesund: Ein tra­di­tio­nel­les Früh­stück in Japan.

Tra­di­tio­nell isst man in Japan zum Früh­stück gebra­te­nen Fisch, eine Scha­le Reis, eine Miso-Sup­­pe und ein paar Gemü­se­bei­la­gen. Nach dem Zwei­ten Welt­krieg, als der ame­ri­ka­ni­sche Wei­zen­im­port sprung­haft zunahm, ent­wi­ckel­te sich eine dicke Schei­be Toast mit einem Auf­strich zu einem wei­te­ren Klas­si­ker am japa­ni­schen Früh­stücks­tisch (sie­he Fotos ganz unten). 

Janu­ar 2021 – Die­ser Japan-Blog kann auch 2021 nur mit der akti­ven Unter­stüt­zung der Leser über­le­ben. Mit einem Abo sichern sie die Zukunft des Asi­en­spie­gels. Vie­len Dank!

Ja, das mor­gend­li­che Brot hat den Reis in der Beliebt­heits­ska­la sogar schon längst über­holt (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Die Norinchu­kin Bank macht hier­zu jähr­li­che ein Umfra­ge in der Regi­on Tokio. Dar­in zeigt sich: Über alle erwach­se­nen Gene­ra­tio­nen hin­weg ist die west­li­che Opti­on belieb­ter. 72,4 Pro­zent gaben an, dass sie Brot am Mor­gen essen. Der Reis erreich­te der­weil 58,7 Pro­zent (meh­re­re Ant­wor­ten waren möglich). 

Brot ver­sus Reis: Eine Generationenfrage

Dabei fällt auf, dass vor allem die älte­ren Gene­ra­tio­nen über 60 Jah­re ganz klar auf die Schei­be Toast set­zen. Es han­delt sich um die Nach­kriegs­ge­ne­ra­ti­on, die mit Wei­zen­pro­duk­ten gross gewor­den ist. Bei den jün­ge­ren Gene­ra­tio­nen erkennt man jedoch seit eini­gen Jah­ren einen Wan­del, ins­be­son­de­re bei den Män­nern zwi­schen 20 und 39. Sie bevor­zu­gen mit 72,7 Pro­zent den Reis. Das Brot kommt auf 65,6 Pro­zent. Vor zwei Jah­ren zeig­te eine Umfra­ge der­sel­ben Bank, dass auch die High­school-Schü­ler in der Regi­on inzwi­schen lie­ber Reis als Brot am Mor­gen essen (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Die­ser Trend zum Reis hat einer­seits mit einer Ände­rung des Ernäh­rungs­plans in den Schu­len zu tun, bei dem loka­le Pro­duk­te seit über einem Jahr­zehnt den Vor­zug erhal­ten. Aus­ser­dem bie­ten immer mehr Uni­ver­si­täts­kan­ti­nen den Stu­den­ten ein klas­si­sches japa­ni­sches Früh­stück zum Bil­lig­preis an (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Noch las­sen sich aber nicht alle von die­ser Rück­kehr zum Reis über­zeu­gen. Gera­de die Frau­en in den 20ern bevor­zu­gen gemäss der Umfra­ge wei­ter­hin das Brot (82,3% Brot / 59,7% Reis). 

Die gan­ze Viel­falt des japa­ni­schen Frühstücks

Die Umfra­ge der Norinchu­kin Bank zeigt zugleich, wie viel­fäl­tig die mor­gend­li­che Ess­kul­tur in Japan ist, von sal­zig bis süss ist hier alles erlaubt. Hier die Rang­lis­te der belieb­tes­ten Früh­stücks­spei­sen (meh­re­re Ant­wor­ten waren möglich): 

Spei­se %
Brot 72,4%
Reis 58,7%
Kaf­fee / Schwarztee 51,7%
Eier­ge­richt 51,5%
Joghurt 43,7%
Miso-Sup­pe 37,8%
Nat­tō 37,5%
Schin­ken / Speck 34%
Früch­te 29,5%
Grün­tee 20,9%
Salat 19%
Sup­pe 15,8%
Fisch 13,4%
Pfann­ku­chen 5,9 %
Udon / Soba 4,8 %
Don­bu­ri 1,6 %

Quel­le: Norinchu­kin Bank

Foto: Asi­en­spie­gelEin Klas­si­ker in Japan: Eine dicke Schei­be Toast.
Foto: Asi­en­spie­gelSo kann ein Früh­stück in Japan auch aussehen.
Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Maru
Shinsen
Kabuki Artikel
asia-intensiv
Negishi Delivery
Kabuki
Negishi Kitchen Republic
Radio Lora
Kalligrafie
Aero Telegraph
Gustav Gehrig
Edomae
Schuler Auktionen
Kokoro
G-S-Japan
Sato
Shizuku
Miss Miu
Prime Travel
cas-ostasien
Yu-an
Bimi
Depositphotos 1b
Depositphotos 2
Japan Wireless
Keto-Shop