Ein ele­gan­tes Hard Rock Café für die alte Kai­ser­stadt Kyoto

Foto: hard​ro​ck​ja​pan​.comEin Hard Rock Café im Gei­sha-Vier­tel von Kyoto.

Seit 1983 ist die in Lon­don gegrün­de­te Restau­rant­ket­te Hard Rock Café in Japan prä­sent. Im lau­ten Tokio­ter Aus­geh­vier­tel Rop­pon­gi wur­de damals das ers­te Geschäft eröff­net. In den Fol­gen­jah­ren stieg die Zahl der Hard Rock Cafés im Insel­staat auf sechs. Am 12. Juli 2019 wur­de nun das sieb­te Restau­rant eröff­net. Mit­ten im tra­di­tio­nel­len Gei­sha-Vier­tel Gion in Kyo­to steht nun das Hard Rock Café Kyo­to. Es ist der ers­te Able­ger in der alten Kai­ser­stadt. Um dies zu ermög­li­chen muss­te sich die Ket­te neu erfinden. 

August 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

In einem alten Machiya-Stadt­haus ist das Hard Rock Café Kyo­to zuhau­se. Ein­zig eine zurück­hal­ten­de Auf­schrift auf einem tra­di­tio­nel­len Noren-Laden­vor­hang am Ein­gang weist auf den neu­en berühm­ten Mie­ter hin. Die Betrei­ber haben sich voll und ganz der his­to­ri­schen Umge­bung ange­passt. Die typisch grel­le Fas­sa­de und das berühm­te leuch­ten­de Logo haben an die­sem Ort kei­nen Platz. Auch im Innern setzt man ganz bewusst auf eine Balan­ce zwi­schen klas­si­scher und zurück­hal­tend moder­ner Archi­tek­tur. Neben dem Restau­rant­be­reich, der wie üblich mit zahl­rei­chen Aus­stel­lungs­stü­cken der Musik­ge­schich­te deko­riert ist, gibt es einen Shop, der nicht nur die typi­schen T-Shirts ver­kauft, son­dern auch ganz tra­di­tio­nel­le Kunst­hand­werk-Pro­duk­te aus Kyo­to. Ten­u­rui-Hand­tü­cher, Ōgi-Fächer, Uru­shi-Lack­wa­ren oder Furo­shi­ki-Ein­wi­ckel­tü­cher mit Hard Rock- und Kyo­to-Moti­ven gehö­ren zum Sortiment. 

Star­bucks hat es vorgemacht

Star­bucks hat bereits 2017 vor­ge­macht wie man sich erfolg­reich der Archi­tek­tur der alten Kai­ser­stadt anpas­sen kann. In einem alten Machiya-Stadt­haus an der his­to­ri­schen Nin­­en­z­a­­ka-Stras­­se, gleich in der Nähe des berühm­ten Kiyo­mi­zu-Tem­pels, betreibt das US-Unter­neh­men ein Lokal (sie­he Foto unten). Auch hier deu­tet ein­zig ein Laden­vor­hang und eine Holz­ta­fel mit dem Logo auf das Café hin. Die Fas­sa­de wur­de im Ori­gi­nal­zu­stand belas­sen. Auch im Innern hat man sich ganz den archi­tek­to­ni­schen Tra­di­tio­nen ange­passt (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Foto: hard​ro​ck​ja​pan​.comAuch im Innern hat man sich den archi­tek­to­ni­schen Tra­di­tio­nen Kyo­tos angepasst.
Foto: f11photo / Shut​ter​stock​.comAuch Star­bucks hat sich in Kyo­to der Gegend angepasst.

Der Stand­ort des Hard Rock Café Kyoto

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan – 60 Orte
Buch

Jan in Japan – 60 Orte

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan - Der praktische Reiseführer
Buch

In Japan – Der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 6. Auf­la­ge / Edi­ti­on 2020.

BUCH KAUFEN

Shinsen
Sato
Shizuku
Kabuki
Gustav Gehrig
Negishi
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Bimi
Edomae
Japan Wireless
Aero Telegraph
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1