Oka­y­a­ma: Die Unterschätzte

Foto: Asi­en­spie­gelDie schwar­ze Burg von Okayama.

Oka­y­a­ma ist die Haupt­stadt der gleich­na­mi­gen Prä­fek­tur und mit über 700’000 Ein­woh­nern ein wich­ti­ges Zen­trum der Regi­on. Die Stadt ist auch die Hei­mat der lan­des­weit bekann­ten Legen­de von Momo­ta­ro, dem Jun­gen, der aus einem gros­sen Pfir­sich ent­sprang. Doch mit so bekann­ten Nach­barn wie Hiro­shi­ma oder Hime­ji ist der Ort unter west­li­chen Tou­ris­ten eher unbe­kannt geblie­ben. Nur weni­ge west­li­che Rei­sen­de mögen hier einen Halt einlegen. 

Dabei bie­tet Oka­y­a­ma eini­ge Per­len. Die Stadt besitzt bei­spiels­wei­se eine der ein­drück­lichs­ten his­to­ri­schen Park­an­la­gen. Der Kōra­ku­en mit sei­nen gros­sen Rasen­flä­chen, der gross­zü­gi­gen Teich­an­la­gen und einem klei­nen Berg gehört zusam­men mit dem Ken­ro­ku­en in Kana­za­wa (Asi­en­spie­gel berich­te­te) und dem Kai­ra­ku­en in Mito (Asi­en­spie­gel berich­te­te) zu den drei schöns­ten Gär­ten des Lan­des. Die­ser war einst im Pri­vat­be­sitz der Fürs­ten­fa­mi­lie. In der Mei­ji-Zeit (1868 bis 1912) wur­de er der Öffent­lich­keit zugäng­lich gemacht.

Gleich neben­an befin­det sich die schwar­ze Burg, die nach dem Zwei­ten Welt­krieg wie­der­auf­ge­baut wur­de. Oka­y­a­ma ist zudem berühmt für ihre Trau­ben. Die loka­len Mus­ka­tel­ler-Trau­ben gehö­ren zu den süs­ses­ten und teu­ers­ten in Japan. Die Regi­on Kibi­ji gleich vor den Toren Oka­y­a­mas bie­tet der­weil eine schö­ne Fahr­rad­rou­te, bei der man an einer Pago­de, einem Schrein, Fel­dern und Hügel­grä­bern vor­bei­fährt. Bei den Bahn­hö­fen Soja und Bizen-Ichi­no­miya kann man die Fahr­rä­der mieten. 

Foto: Asi­en­spie­gelDer Land­schafts­gar­ten Kōra­ku­en in Okayama.

Der gröss­te Plus­punkt von Oka­y­a­ma ist die gute Lage. Aus­ge­zeich­ne­ten Bahn­an­schlüs­se ermög­li­chen beque­me Tages­aus­flü­ge zu vie­len bekann­ten Orten. Zugleich bie­tet Oka­y­a­ma ver­gleichs­wei­se güns­ti­ge­re Hotels und viel weni­ger tou­ris­ti­sche Hek­tik. Im Fol­gen­den eini­ge Tages­aus­flug-Klas­si­ker, die von Oka­y­a­ma aus ein­fach erreich­bar sind. 

Kura­shi­ki: Die weis­se Stadt

Foto: Asi­en­spie­gelDie pit­to­res­ke Alt­stadt von Kurashiki.

Man nennt sie «die Stadt der Lager­häu­ser». In Kura­shi­ki wur­de wäh­rend der Edo-Zeit (1603 bis 1867) Reis aus den ver­schie­dens­ten Regio­nen zwi­schen­ge­la­gert und gehan­delt. Ein Über­bleib­sel jener Zeit sind die herr­schaft­li­chen weis­sen Läger­häu­ser im wun­der­schö­nen Bikan-Vier­tel. Mit dem Lokal­zug dau­ert die Fahrt nach Kura­shi­ki kur­ze 17 Minu­ten. Im Süden von Kura­shi­ki befin­det sich Koji­ma, das Zen­trum der Denim-Pro­duk­ti­on. Die her­ge­stell­ten Jeans-Pro­duk­te sind von höchs­ter Qua­li­tät. Über 30 Jeans-Geschäf­te gibt es dort.

Die Kunst­in­sel Naoshima

Kli­cken Sie hier, um Jans Kanal kos­ten­los zu abonnieren.

Von Oka­y­a­ma fah­ren Züge und Büs­se bis zum Hafen­städt­chen Uno, das Fähr­ver­bin­dun­gen zur inter­na­tio­nal ange­se­he­nen Kunst­in­sel Nao­s­hi­ma bie­tet (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Die Kera­mik­stadt Bizen

Foto: Wissuta.on / Shut​ter​stock​.comTöp­fer­kunst aus Bizen.

Die Nach­bar­stadt Bizen pflegt eine alte Kera­mik-Tra­di­ti­on, die bekannt für die schlich­te Ele­ganz ist (jp. Bizen-Yaki). Weder Gla­sur noch Male­rei wer­den hier­bei ver­wen­det. Hier fin­det man Kera­mi­klä­den und Muse­en, die sich die­sem Kunst­hand­werk widmen. 

Die Burg Himeji

Kli­cken Sie hier, um Jans Kanal kos­ten­los zu abonnieren.

Mit dem Shink­an­sen ist man in 20 Minu­ten bei der schöns­ten Burg Japans, die heu­te zum UNESCO-Welt­kul­tur­er­be zählt (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Taka­matsu: Das Tor nach Shikoku

Foto: Asi­en­spie­gelDer Ritsu­rin-Park von Takamatsu.

Der Schnell­zug Mari­ne Liner bringt einen in 55 Minu­ten nach Taka­matsu auf der kleins­ten Haupt­in­sel Shi­ko­ku (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Die his­to­ri­sche Hafen­stadt bie­tet bes­te Udon-Nudeln, ele­gan­te Ein­kaufs­pas­sa­gen, ein Isa­mu-Nogu­chi-Muse­um und mit dem Ritsu­rin-Kōen einen wun­der­schö­nen Landschaftsgarten. 

Die Hafen­stadt Onomichi

Kli­cken Sie hier, um Jans Kanal kos­ten­los zu abonnieren.

In einer 1 Stun­de 20 Minu­ten ist man in Ono­michi. Die­se nost­al­gi­sche Hafen­stadt war ein Magnet für Gene­ra­tio­nen von Fil­me­ma­chern (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Zugleich ist sie der Aus­gangs­punkt für die Shi­ma­na­mi-Kai­do-Velo­rou­te (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Hiro­shi­ma & Miyajima

Foto: Depo​sit​pho​tos​.comDie Atom­bom­ben­kup­pel von Hiroshima.

In 40 Minu­ten ist man in Hiro­shi­ma (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Zugleich kann man einen Aus­flug zur hei­li­gen Insel Miya­ji­ma unter­neh­men (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Am Abend kann man wie­der gemüt­lich ins ent­spann­te­re Oka­y­a­ma zurückfahren. 

Foto: Depo​sit​pho​tos​.comDas berühm­te rote Torii von Miyajima.

Matsue am Japa­ni­schen Meer

Foto: Depo​sit​pho​tos​.comMatsue-jō: Eine der 12 Ori­gi­nal­bur­gen Japans.

Wenn man möch­te kann man sogar in 2 Stun­den 30 Minu­ten mit dem Limi­ted-Express-Zug bis in die his­to­ri­sche Burg­stadt Matsue am Japa­ni­schen Meer fah­ren (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Der Stand­ort von Okayama

Im Shop
Jan in Japan – 60 Orte
Neuerscheinung

Jan in Japan – 60 Orte

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

Japan-Vortrag in Zürich
Über 150 Vorträge seit 2015

Japan-Vor­trag in Zürich

  • Fr, 08.11.2019
    letzte Tickets
  • Fr, 10.01.2020

Jeweils ab 18:30 Uhr.

TICKETS KAUFEN

Japan-Reiseberatung in Zürich
Standard oder Mini

Japan-Rei­se­be­ra­tung in Zürich

  • Nov 2019
    letzte Termine
  • Dez 2019
    keine Beratungen
  • Jan 2020
    freie Termine

Buchen Sie früh­zei­tig einen Termin.

TERMIN BUCHEN

Japan Rail Pass

Japan Rail Pass

Der prak­ti­sche Bahn­pass ist ab sofort hier erhält­lich – mit Kar­te oder Twint bestellbar.

KAUFEN

In Japan - der praktische Reiseführer
BESTSELLER

In Japan – der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 5. Auf­la­ge (2019).

KAUFEN

Führerschein-Übersetzung für Japan
Autofahren in Japan

Füh­rer­schein-Über­set­zung für Japan

Wir besor­gen Ihnen eine amt­li­che japa­ni­sche Über­set­zung des CH-Fahrausweises.

MEHR INFOS

Sake-Vortrag in Zürich
Im shizuku Store

Sake-Vor­trag in Zürich

  • Do, 28.11.2019

Jeweils ab 19:00 Uhr.

TICKETS

Shinsen
Bimi
Sato
Japan Rail Pass
shizuku Sake-Vorträge
Edomae
Gustav Gehrig
Konzert Klang des Windes
Prime Travel
Negishi
Ginmaku
Miss Miu
Schuler Auktionen
Kabuki
Shizuku
Keto-Shop
Aero Telegraph
Asia Society
Depositphotos 2
Depositphotos 1
Kabuki_2