Das Pon­yo-Fischer­dorf Tomonoura

Foto: Asi­en­spie­gelDer stei­ner­ne Leucht­turm ist das Wahr­zei­chen von Tomonoura.

Nicht weni­ge Bade­häu­ser und Sehens­wür­dig­kei­ten in Japan behaup­ten, eine Inspi­ra­ti­ons­quel­le für Stu­dio Ghi­b­li-Legen­de Hayao Miya­za­ki («Spi­ri­ted Away») gewe­sen zu sein. Bewei­sen las­sen sich die wenigs­ten die­ser Geschich­ten. Eine Tat­sa­che ist jedoch, dass der Ani­me-Meis­ter jeweils aus­führ­li­che Rei­senn unter­nimmt, um sei­nen Ani­mes Leben ein­zu­hau­chen, wie zur­zeit auch in der Hei­di in Japan-Aus­stel­lung in Zürich zu sehen ist. Das klei­ne Fischer­dorf Tomo­nou­ra, das heu­te offi­zi­ell Teil der Stadt Fuku­y­a­ma in der Prä­fek­tur Hiro­shi­ma ist, darf sich bei­spiels­wei­se mit gutem Gewis­sen rüh­men, Hayao Miya­za­ki inspi­riert zu haben. Hier ver­brach­te der Oscar-Preis­trä­ger im Jahr 2005 gleich meh­re­re Wochen. 

August 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Sei­ne Ein­drü­cke von damals mün­de­ten in den Ani­me «Pon­yo – Das gros­se Aben­teu­er am Meer» (engl. «Pon­yo on the Cliff») von 2008. Im loka­len Tou­ris­mus­zen­trum fin­det man heu­te eine Über­sichts­kar­te mit Sze­ne­ri­en, die in «Pon­yo» vor­ka­men. Ein Klas­si­ker ist dabei die Sicht vom Hafen auf das mar­kan­te Dach des Tem­pels Enpu­ku­ji auf der gegen­über­lie­gen­den Sei­te. In einer Sze­ne im Ani­me von 2008 sieht man den­sel­ben Tem­pel und im Vor­der­grund einen Hafen, der an Tomo­nou­ra erin­nert. Über­all fin­det man heu­te klei­ne Anspie­lun­gen auf Pon­yo. Der Stu­dio-Ghi­b­li-Grün­der half sogar, ein altes Tee­haus in die klei­ne ver­spiel­te Pen­si­on Onfu­na­y­a­do Iro­ha zu verwandeln.

Der rau­che Charme von Tomonoura

Die Fas­zi­na­ti­on, die die­ser Ort auf Hayao Miya­za­ki aus­üb­te, ver­wun­dert nicht. Tomo­nou­ra besitzt mit sei­nen alten, zuwei­len ver­las­se­nen Häu­sern, Läden und Gas­sen, sei­nen Tem­peln und Schrei­nen auf Hügeln und Klip­pen einen unver­brauch­ten, fast schon rau­en Charme. Die male­ri­sche Sicht vom Pavil­lon des Tem­pels Fuku­zen­ji auf die klei­ne Insel Ben­ten­ji­ma mit der Pago­de auf dem Hügel ist ein Wahr­zei­chen des Ortes. Einst war dies ein blü­hen­des Hafen­städt­chen. Homeis­hu, ein mit Heil­kräu­tern ver­se­he­nes alko­ho­li­sches Medi­zi­nal­ge­tränk aus der Edo-Zeit, stammt aus Tomo­nou­ra. Die heu­te öffent­lich zugäng­li­che Ota-Resi­denz war das Haus der Fami­lie, die das Mono­pol über die Pro­duk­ti­on die­ses einst begehr­ten Pro­duk­tes besass. 

Hugh Jack­man und Ponyo

Die Stras­sen mit den his­to­ri­schen Stadt­häu­sern im alten Hafen­vier­tel wie auch der unver­kenn­ba­re stei­ner­ne Leucht­turm aus der Edo-Zeit (1603 bis 1868) sind Zeu­gen die­ser glanz­vol­len Epo­che. Über­all erblickt man hier noch das alte Japan. Es ist ein Genuss, in die­sem unbe­rühr­ten Hafen­städt­chen auf Ent­de­ckungs­rei­se zu gehen. Übri­gens zeig­te sich nicht nur das Stu­dio Ghi­b­li fas­zi­niert von die­sem Ort. Tomo­nou­ra hat es bis nach Hol­ly­wood geschafft. Sze­nen für den Film «The Wol­veri­ne» wur­den 2012 hier gedreht. Hugh Jack­man ist inzwi­schen genau­so wie Pon­yo über­all prä­sent in Tomonoura.

Foto: Asi­en­spie­gelEine Alt­stadt aus der Edo-Zeit.
Foto: Asi­en­spie­gelAlte herr­schaft­li­che Resi­den­zen im Hafengebiet.
Foto: Asi­en­spie­gelDas Guest­house Onfu­na­y­a­do Iroha.
Foto: Asi­en­spie­gelDas mar­kan­te Dach des Tem­pels Enpu­ku­ji kommt auch im Ani­me «Pon­yo» vor.
Foto: Asi­en­spie­gelDie male­ri­sche Sicht vom Pavil­lon des Tem­pels Fukuzenji.
Foto: Asi­en­spie­gelPon­yo ist über­all in Tomonoura.
Foto: Asi­en­spie­gelEine Anspie­lung auf den Anime.
Foto: Asi­en­spie­gelDie alten Machiya-Stadt­häu­ser in Tomonoura.
Foto: Asi­en­spie­gelGas­sen prä­gen das Bild von Tomonoura.

Der Stand­ort von Tomonoura

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan – 60 Orte
Buch

Jan in Japan – 60 Orte

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan - Der praktische Reiseführer
Buch

In Japan – Der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 6. Auf­la­ge / Edi­ti­on 2020.

BUCH KAUFEN

Shinsen
Sato
Shizuku
Kabuki
Gustav Gehrig
Negishi
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Bimi
Edomae
Japan Wireless
Aero Telegraph
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1