Saka­ta: Japans Stadt der Filmkulissen

REI­SE­NO­TI­ZEN – Ich bin zur­zeit unter­wegs in Japan. In der neu­en Serie «Rei­se­no­ti­zen» tei­le ich mei­ne täg­li­chen Rei­se­er­leb­nis­se und Beobachtungen.

Okto­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Das ein­zig­ar­ti­ge Aquarium

Foto: Asi­en­spie­gelDas Kura­ge Dream Theater.

Nach einer Fahrt mit dem Joe­t­su-Shink­an­sen nach Niiga­ta stei­ge ich in den JR Limi­ted Express Inaho um, der mich in die Sho­nai-Ebe­ne der Prä­fek­tur Yama­ga­ta führt. In Tsu­ruo­ka über­nach­te ich. Es ist eine länd­li­che Klein­stadt mit 120’000 Ein­woh­nern und uner­war­tet vie­len his­to­ri­schen Bau­ten. Der Ort ist ein idea­ler Aus­gangs­punkt für den Besuch vie­ler Sehens­wür­dig­kei­ten, die im Wes­ten kaum bekannt sind. Eine davon ist das Kamo Aqua­ri­um an der Küs­te des Japa­ni­schen Meer. Die­ses unter­schei­det sich ganz grund­sätz­lich von den zahl­rei­chen ande­ren Aqua­ri­en im Land. Denn hier trifft man nicht auf die übli­chen Fische, son­dern haupt­säch­lich auf über 50 Qual­len-Sor­ten, die vor Ort gezüch­tet wer­den. Es han­delt sich um die gröss­te Qual­len-Samm­lung der Welt. Nir­gend­wo sonst kommt man die­sen fas­zi­nie­ren­den Lebe­we­sen näher. Die Haupt­at­trak­ti­on ist das Kura­ge Dream Thea­ter, ein fünf Meter hoher Tank mit Hun­der­ten von Ohrenquallen.

Die schöns­te Konzerthalle

Foto: Asi­en­spie­gelSho­gin Tact Tsu­ruo­ka: Eine Kon­zert­hal­le von SANAA.

Die über­ra­schends­te Ent­de­ckung mache ich der­weil in Tsu­ruo­ka, wo seit ver­gan­ge­nem Jahr eine der schöns­ten Bau­ten in Japan steht. Es ist die Kon­zert­hal­le Sho­gin Tact Tsu­ruo­ka, die 2018 eröff­net wur­de. Der Bau erin­nert mich auf den ers­ten Blick spon­tan an das Gug­gen­heim Muse­um in Bil­bao erin­nert. Das ele­gan­te geschwun­ge­ne Gebäu­de wur­de vom renom­mier­ten Archi­tek­tur­bü­ro SANAA von Kazu­yo Seji­ma und Ryue Nis­hi­za­wa ent­wor­fen (Bsp. 21st Cen­tu­ry Muse­um in Kana­za­wa). Die­se lies­sen sich von klas­si­schen Stil­ele­men­ten bud­dhis­ti­scher Tem­pel inspi­rie­ren. Mit dem Sho­gin Tact Tsu­ruo­ka hat Tsu­ruo­ka ein neu­es kul­tu­rel­les Zen­trum und zugleich eine Sehens­wür­dig­keit von inter­na­tio­na­ler Grös­se erschaffen. 

Die Stadt der Filmkulissen

Foto: Asi­en­spie­gelSan­kyo-Soko: Die Reis-Lager­häu­ser in Sakata.

Etwas wei­ter nörd­lich von Tsu­ruo­ka befin­det sich Klein­stadt Saka­ta, die wäh­rend der Edo-Zeit eine der wich­tigs­ten Hafen­städ­te war. In Saka­ta wur­de die ertrag­rei­che Reis­pro­duk­ti­on der Sho­nai-Ebe­ne gesam­melt, ver­kauft und ver­schifft. Der Hon­ma-Clan wur­de so zur ein­fluss­rei­chen Händ­ler­fa­mi­lie. Des­sen feu­da­le Resi­den­zen sind ein Erbe die­ser Zeit. Die his­to­ri­schen San­kyo-Sōko wer­den sogar bis heu­te als Lager­häu­ser für den Reis benutzt. Zugleich sind sie ein pit­to­res­kes Wahr­zei­chen der Stadt und eine belieb­te Film­ku­lis­se. Berühmt wur­de Saka­ta im Wes­ten jedoch aus einem ganz ande­ren Grund. Denn hier wur­de der mit einem Oscar aus­ge­zeich­ne­te Film «Depar­tures» (jp. Oku­ri­bi­to) gedreht. Zahl­rei­che Orte aus dem Film, wie das NK Agent Office, kann man sogar besu­chen. Tafeln in der gan­zen Stadt ver­wei­sen auf ver­schie­de­ne Sze­nen aus dem Film.

Foto: Asi­en­spie­gelEin beson­de­res Schau­spiel: Qual­len im Kamo Aquarium.
Foto: Asi­en­spie­gelIm Innern des Kon­zert­hau­ses Sho­gin Tact Tsuruoka.
Foto: Asi­en­spie­gelNicht nur in Saka­ta, son­dern auch im Bahn­hof von Tsu­ruo­ka wur­de der Film «Depar­tures» gedreht.

Mehr Orte abseits von Tokio und Kyo­to gibt es in mei­nem neu­en Buch «Jan in Japan – 60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to».

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

asia-intensiv
Shinsen
Sato
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Nooch
Bimi
Kabuki
Negishi
Aero Telegraph
Shizuku
cas-ostasien
Asia Society
Gustav Gehrig
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1