Hane­da-Air­port: Ein Onsen-Bad mit Sicht auf den Fuji

Sumi­to­mo Real­ty & Deve­lop­ment Co.Der Kom­plex Hane­da-Air­port-Gar­den ist direkt ver­bun­den mit dem inter­na­tio­na­len Terminal.

Auf dem Are­al des Flug­ha­fens Hane­da in Tokio wird am 21. April 2020 ein neu­er Kom­plex eröff­net, der vie­len Pas­sa­gie­ren die Rei­se erleich­tern wird. Der Hane­da Air­port Gar­den ist ein neu­er Bau, der direkt mit dem Inter­na­tio­na­len Ter­mi­nal ver­bun­den ist. Gleich zwei neue rie­si­ge Hotels mit ins­ge­samt über 1600 Zim­mern, ein Kon­fe­renz­saal, 60 Läden, 30 Restau­rants, ein Bus­bahn­hof und auch ein Fit­ness­cen­ter wird man hier fin­den. Das High­light ist jedoch das 2000 Qua­drat­me­ter gros­se Onsen auf dem Dach des neu­en Luxus­ho­tels Vil­la Fon­tai­ne Pre­mier Hane­da Air­port. Der Onsen-Betrieb wird 24 Stun­den geöff­net sein und allen Flug­ha­fen­gäs­ten offen ste­hen. Es wird Indoor- und Out­door-Bäder geben. Bei schö­nem Wet­ter wird man sogar den Fuji sehen kön­nen. Somit ste­hen einem die berühm­ten japa­ni­schen heis­sen Quel­len schon am Flug­ha­fen zur Verfügung. 

Novem­ber 2020 – Die­ser Japan-Blog kann nur mit der Unter­stüt­zung der Leser über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert. Herz­li­chen Dank!

Sumi­to­mo Real­ty & Deve­lop­ment Co.Ein Out­door-Onsen auf dem Dach des Haneda-Airport-Garden.

Die Moder­ni­sie­rung des Stadtflughafens

Der Hane­da Air­port Gar­den ist ein wich­ti­ges Ele­ment in der Moder­ni­sie­rung des Stadt­flug­ha­fens, der zur­zeit auf Expan­si­ons­kurs ist. Die Zahl der Flü­ge wird in den kom­men­den Mona­ten erhöht. Mög­lich macht dies ein neu­er direk­ter Anflug­weg direkt über die Stadt (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Auch die ÖV-Ver­bin­dun­gen wer­den in den kom­men­den Jah­ren aus­ge­baut. So plant die Bahn­li­nie JR East als Ergän­zung zum bis­he­ri­gen Mono­­rail- und Kei­kyu-Bahnn-Ange­­bot eine direk­te Bahn­ver­bin­dung vom Flug­ha­fen Hane­da bis zu den Bahn­hö­fen Tokio und Shin­juku (Asi­en­spie­gel berich­te­te). So wäre man in kur­zen 18 Minu­ten bei der Tokyo Sta­ti­on. Bereits in die­sem Jahr möch­te JR East zudem eine Schiffs­ver­bin­dung ins Stadt­zen­trum auf­neh­men (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Das Come­back von Haneda

Dabei spiel­te der Flug­ha­fen Hane­da in der Bucht von Tokio jah­re­lang nur noch eine zweit­ran­g­ri­ge Rol­le, wenn es um inter­na­tio­na­le Ver­bin­dun­gen ging. Denn seit 1978 über­liess man dem wei­ter ent­fern­ten Flug­ha­fen Nari­ta die­se Rol­le (Asi­en­spie­gel berich­te­te). 2010 wur­de jedoch eine vier­te Start- und Lan­de­bahn sowie ein Inter­na­tio­na­ler Ter­mi­nal in Hane­da eröff­net. Seit­her wird kräf­tig in die Infra­struk­tur inves­tiert und die Zahl der inter­na­tio­na­len Ver­bin­dun­gen schritt­wei­se erhöht. Heu­te ist der Air­port schon wie­der an sei­ner Kapa­zi­täts­gren­ze ange­langt. Unter den Tokio­tern war Hane­da schon immer der Lieb­lings­flug­ha­fen, gera­de wegen sei­ner Nähe zu den zen­tra­len Bezir­ken der Hauptstadt.

Sumi­to­mo Real­ty & Deve­lop­ment Co.Es ist ein kur­zer Geh­weg vom Inter­na­tio­na­len Ter­mi­nal zum Haneda-Airport-Garden.
Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Schuler Auktionen
Shinsen
Negishi Kitchen Republic
Yu-an
cas-ostasien
Shizuku
asia-intensiv
Sato
Kokoro
Bimi
Kabuki
Aero Telegraph
Asia Society
Gustav Gehrig
Kalligrafie
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1