Shink­an­sen-Pas­sa­gier­zahl: 0

Foto: Depo​sit​pho​tos​.comLee­re Sitz­plät­ze in einem Shink­an­sen (Archiv­bild).

Am ver­gan­ge­nen Sams­tag hat die Gol­den-Week-Fei­er­tags­pe­ri­ode begon­nen, die bis zum 6. Mai 2020 andau­ern wird. Gewöhn­lich ver­las­sen zu die­sem Zeit­punkt Mil­lio­nen von Men­schen die Haupt­stadt Tokio, um eine mehr­tä­gi­ge Aus­zeit zu neh­men. In den ers­ten Tagen kommt es auf den Auto­bah­nen zu kilo­me­ter­lan­gen Staus. Flug­zeu­ge, Fern­bus­se und Shink­an­sen sind zum Bers­ten voll. Die Covid-19-Kri­se und der natio­na­le Not­stand haben die dies­jäh­ri­ge Gol­den Week jedoch zu einer «Stay Home Week» wer­den lassen. 

Okto­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

metro​.tokyo​.lg​.jp«Stay Home Week»: Der Auf­ruf von Tokio.

Mit die­sem Slo­gan hat Tokios Gou­ver­neu­rin Yuri­ko Koi­ke die Bevöl­ke­rung gebe­ten, die­ses Jahr zu Hau­se zu blei­ben (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Vie­le bekann­te Aus­flugs­or­te in Japan haben den Zugang vor­sorg­lich ein­ge­schränkt. Park­plät­ze wur­den gesperrt, Über­nach­tungs­or­te, Restau­rants und Geschäf­te zeit­wei­lig geschlos­sen (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Pas­sa­gier­zahl 0

Das ers­te Gol­den-Week-Wochen­en­de hat gezeigt, dass sich die Men­schen mehr­heit­lich an die Vor­ga­ben der Regie­rung und der loka­len Behör­den hal­ten. Am Sams­tag wie auch am Sonn­tag waren die Shink­an­sen so leer wie noch nie in die­ser Peri­ode. Auf der sonst so wich­ti­gen Tōkai­dō-Stre­cke zwi­schen Tokio und Osa­ka lag die Aus­las­tung in den nicht-reser­vier­ten Wagen bei weni­ger als 10 Pro­zent. Auf den Stre­cken nach Aom­ori, Yama­ga­ta, Niiga­ta oder Kana­za­wa waren es sogar weni­ger als 8 Prozent.

Im Shink­an­sen des Typs Yama­bi­ko in Rich­tung Sen­dai, der am Sams­tag um 15:00 von Tokio abfuhr, wur­de sogar kein ein­zi­ger Pas­sa­gier regis­triert. Am Sonn­tag waren ein Tōho­ku-Shink­an­sen und ein Jōet­su-Shink­an­sen eben­falls leer.

Nor­ma­ler­wei­se lieg die Aus­las­tung in die­ser Zeit auf fast allen Fahr­ten locker bei über 100 Pro­zent. Ste­hen ist dann nichts Unge­wöhn­li­ches. Nun ist für die gesam­te Gol­den-Week-Peri­ode die Zahl der reser­vier­ten Sitz­plät­ze im Ver­gleich zum Vor­jahr um 90 Pro­zent gesun­ken. Auch die Inlands­flü­ge ver­zeich­nen gleich hohe Rück­gän­ge. Zahl­rei­che Spe­zi­al­zü­ge wur­den schon im Vor­aus gestri­chen. Allein auf der Tōkai­dō-Stre­cke ver­keh­ren aber trotz­dem noch 300 Shink­an­sen pro Tag.

Shink­an­sen Garagara

Zu einem Sinn­bild für die­sen Gol­den-Week-Still­stand ist der Bahn­hof Tokio gewor­den. Am Wochen­en­de war es unheim­lich ruhig, wie Ein­drü­cke von Twit­ter-Nut­zern zei­gen. Gara­ga­ra­na Shink­an­sen («men­schen­lee­rer Shink­an­sen») und gara­ga­ra­na Tōkyō-eki («men­schen­lee­rer Bahn­hof Tokio») sind die Stich­wör­ter der Stunde. 

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

asia-intensiv
Shinsen
Sato
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Nooch
Bimi
Kabuki
Negishi
Aero Telegraph
Shizuku
cas-ostasien
Asia Society
Gustav Gehrig
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1