Covid-19 in Japan: Das Land, das zu wenig testet

Fiers / Shut​ter​stock​.comShi­bu­ya wäh­rend der Gol­den-Week 2020.

In Japan ist es zur­zeit schwie­rig, ein akku­ra­tes Bild über die Covid-19-Lage zu erhal­ten. Fast 15’000 bestä­tig­te Fäl­le waren es bis am Mon­tag. Wegen der ver­gleichs­wei­se weni­gen Tests muss man jedoch davon aus­ge­hen, dass die Dun­kel­zif­fer hoch ist. Das Kobe City Medi­cal Cen­ter Gene­ral Hos­pi­tal woll­te es genau­er wis­sen. Zwi­schen dem 31. März und 7. April führ­te es bei 1000 zufäl­lig aus­ge­wähl­ten ambu­lan­ten Pati­en­ten, die nicht wegen Covid-19-Ver­dachts im Kran­ken­haus waren, einen Coro­na-Anti­kör­per-Test durch. Das Resul­tat lässt aufhorchen. 

Mai 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Dem­nach konn­ten bei 33 Per­so­nen (3,3 Pro­zent) Anti­kör­per nach­ge­wie­sen wer­den. Rech­net man dies auf die Stadt­be­völ­ke­rung hoch, dann müss­ten sich allein in Kobe bereits 50’000 Men­schen mit dem neu­ar­ti­gen Coro­na­vi­rus infi­ziert haben. Das ist ein frap­pan­ter Unter­schied zu den offi­zi­el­len Zah­len, die bis­lang ledig­lich 255 posi­ti­ve Fäl­le in Kobe ange­ben. Das Resul­tat zeigt einer­seits auf, dass es wahr­schein­lich zu viel mehr Anste­ckun­gen gekom­men sein muss, als bis­her ange­nom­men wur­de. Ande­rer­seits ist man aber von einer Immu­ni­sie­rung der Bevöl­ke­rung noch weit entfernt. 

Viel zu weni­ge Tests

Kobe steht reprä­sen­ta­tiv für den Man­gel an Covid-19-Tests in Japan. So wur­den in der Stadt gera­de mal 2135 Tests durch­ge­führt. In der Metro­po­le Tokio waren es bis­lang 11’691 getes­te­te Per­so­nen. Davon waren 4568, also fast 40 Pro­zent, posi­tiv. Die­se hohe Rate lässt sich damit begrün­den, dass man in Japan nur kla­re Ver­dachts­fäl­le tes­tet. Mit die­ser Vor­ge­hens­wei­se woll­te das Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um gera­de zu Beginn der Kri­se die Kran­ken­häu­ser vor einem Ansturm bewah­ren. Zugleich fehlt Japan somit aber der Über­blick über das wah­re Aus­mass der Lage. 

So hat der Insel­staat bis­lang erst 183’251 Men­schen getes­tet. Das ist im inter­na­tio­na­len Ver­gleich sehr wenig. In Deutsch­land gab es bis­lang 2,54 Mil­lio­nen Tests, in der klei­nen Län­dern Schweiz und Öster­reich waren es je 280’000. Auch in einem inter­na­tio­na­len Ver­gleich der OECD fällt Japan stark ab. Das Land ist mit 1,8 Tests pro 1000 Ein­woh­ner unter sämt­li­chen 37 Mit­glieds­län­dern an zweit­letz­ter Posi­ti­on. Nur Mexi­co schnei­det noch schlech­ter ab. An ers­ter Stel­le liegt der­weil Island mit 135 Tests pro 1000 Einwohner. 

Das Ein­ge­ständ­nis von Abe

Am 30. April muss­te auch Regie­rungs­chef Shin­zo Abe in einer Par­la­ments­sit­zung ein­ge­ste­hen, dass es einen Man­gel an Tests gebe, obwohl er noch Anfang April 20’000 Tests pro Tag ver­spro­chen hat­te. Man habe mit ver­schie­de­nen logis­ti­schen Pro­ble­men zu kämp­fen, so die Begründung.

Das Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um hat Ende April bestä­tigt, dass täg­lich 15’600 Test­kits zur Ver­fü­gung stün­den. An einem Wochen­tag wer­den jedoch ledig­lich rund 7000 bis 9000 Per­so­nen getes­tet. Es fehlt offen­bar an Per­so­nal und am Wil­len, gross­flä­chi­ge Tests durch­zu­füh­ren. Solan­ge die­ses Pro­blem bestehen bleibt, kann man die japa­ni­schen Test­ergeb­nis­se nur ein­ge­schränkt mit den Zah­len der Län­der ver­glei­chen, die wesent­lich inten­si­ver testen.

Im Shop
An alle treuen Leser
Freiwilliges Abo

An alle treu­en Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan – 60 Orte
Buch

Jan in Japan – 60 Orte

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan - Der praktische Reiseführer
Buch

In Japan – Der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 6. Auf­la­ge / Edi­ti­on 2020.

BUCH KAUFEN

Japan-Reiseberatung in Zürich
Reiseberatung

Japan-Rei­se­be­ra­tung in Zürich

  • Aug 2020
    freie Termine

Ange­pass­tes Ange­bot wegen der aktu­el­len Lage.

TERMIN BUCHEN

Japan-Vortrag in Zürich
Über 150 Vorträge seit 2015

Japan-Vor­trag in Zürich

  • Fr, 14.08.2020

Jeweils ab 18:30 Uhr.

TICKETS KAUFEN

Sato
Shizuku
Yu-an
Shinsen
Kabuki
Edomae
Nooch
Miyuko
Negishi
Butcher
Schuler Auktionen
Gustav Gehrig
Bimi
Kokoro
Kalligrafie
Prime Travel
Japan Wireless
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Ginmaku
Keto-Shop
Aero Telegraph
Asia Society
Depositphotos 2
Depositphotos 1