Mehr Mas­ken, mehr Hitzschläge

Rod­ri­go Reyes Marin / Shut​ter​stock​.comIn Japan trägt man zur­zeit über­all Maske.

In Japan stei­gen die Tem­pe­ra­tu­ren. Am Mon­tag kam es ein wei­te­res Mal zu einem Mana­tsubi, einem Som­mer­tag mit Tem­pe­ra­tu­ren von über 30 Grad. In der Prä­fek­tur Gun­ma wur­de gar 33,4 Grad erreicht. Der­weil hat ganz im Süden, in den Regio­nen Ama­mi-Oshi­ma und Oki­na­wa, die Regen­zeit ein­ge­setzt (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

August 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Im Insel­staat beginnt nun eine län­ge­re Peri­ode mit mehr Feuch­tig­keit und vie­len Hit­ze­ta­gen mit teil­wei­se über 35 Grad. Der uner­bitt­li­che japa­ni­sche Som­mer führt regel­mäs­sig zu Gesund­heits­pro­ble­men. Im ver­gan­ge­nen Jahr wur­den zwi­schen Mai und Sep­tem­ber 71’317 Men­schen wegen Hitz­schlags in ein Kran­ken­haus ein­ge­wie­sen, 126 Men­schen kamen dabei ums Leben. Der Höhe­punkt die­ser Wel­le ist jeweils im August, wenn die Tem­pe­ra­tu­ren anhal­tend hoch sind. 

Mit Kam­pa­gnen, Tipps und Hit­zes­tress-Kar­ten wird die Bevöl­ke­rung all­jähr­lich auf die­se Gefahr vor­be­rei­tet (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Doch im anste­hen­den Covid-19-Som­mer steht das Land vor einem neu­en Pro­blem. Denn der Mund­schutz ver­trägt sich nur schwer mit der Hitze. 

Die War­nung der Experten

Schon jetzt war­nen Exper­ten auf allen Kanä­len. Denn mit der Mas­ke atmet man ganz auto­ma­tisch wär­me­re Luft ein. Aus­ser­dem muss mit die­ser Bar­rie­re vor dem Mund mehr Ener­gie für das Atmen auf­ge­wen­det wer­den. Dies hat zur Fol­ge, dass sich der Kör­per an heis­sen Tagen gefähr­lich über­hitzt. Dar­über hin­aus führt die «Stay Home»-Aufforderung dazu, dass eine schritt­wei­se Gewöh­nung an die stei­gen­den Tem­pe­ra­tu­ren für vie­le zur­zeit nur beschränkt mög­lich ist. 

Es wird daher befürch­tet, dass die Hitz­schlä­ge in die­sem Jahr zuneh­men und womög­lich den Rekord­som­mer 2018 mit 95’000 Fäl­len über­stei­gen wird. So trägt das gan­ze Land zur­zeit Mund­schutz. Bereits liest man auf Twit­ter über Hitz­schlag-Fäl­le wegen der Mas­ke. Ande­re beschrei­ben, wie schwer es ihnen fällt, bei der Hit­ze einen Mund­schutz zu tra­gen. Man schwitzt ver­mehrt und hat in den Läden zur­zeit wegen der Hygie­ne­mass­nah­men kaum Sitz­ge­le­gen­hei­ten, um sich auszuruhen. 

Nur mit mehr Ruhe­pau­sen in gekühl­ten Räu­men und mehr Was­ser­zu­fuhr lässt sich das Mas­ken­tra­gen mit der Som­mer­hit­ze kom­bi­nie­ren, sind sich die Exper­ten einig. Unter die­sen Bedin­gun­gen wird von inten­si­ven sport­li­chen Tätig­kei­ten abge­ra­ten. Die Behör­den wer­den die Hitz­schlag-Kam­pa­gnen für die­sen Som­mer aktua­li­sie­ren müssen. 

Der Mas­ken­man­gel ist behoben

Beim Nach­schub gibt es der­weil Gutes zu berich­ten. Zwar war­tet noch der Gross­teil des Lan­des auf die Lie­fe­rung der zwei Mas­ken der Regie­rung, bes­ser bekannt unter den Namen Abe­no­mask (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Die Lage in Japan scheint sich den­noch all­mäh­lich zu beru­hi­gen.

In immer mehr Geschäf­ten ist die­ses begehr­te Pro­dukt wie­der erhält­lich. Ein wei­te­res Indiz für die Erho­lung der Lage sind die fal­len­den Prei­se. Eine Schach­tel mit 50 Mas­ken erhält man in Tokio nun vie­ler­orts für 2000 Yen. Wäh­rend Wochen hielt sich die­ser Preis bei hohen 3500 Yen. Es ist offen­bar wie­der ein­fa­cher, an Import­pro­duk­te aus Chi­na zu gelan­gen. Aus­ser­dem hat Japan die hei­mi­sche Pro­duk­ti­on zusätz­lich geför­dert. Die Behör­den rech­nen, dass im Mai 800 Mil­lio­nen Mas­ken dem Land zur Ver­fü­gung ste­hen wer­den. Das sind 100 Mil­lio­nen mehr als im Vormonat.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan – 60 Orte
Buch

Jan in Japan – 60 Orte

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan - Der praktische Reiseführer
Buch

In Japan – Der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 6. Auf­la­ge / Edi­ti­on 2020.

BUCH KAUFEN

Shinsen
Sato
Shizuku
Kabuki
Gustav Gehrig
Negishi
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Bimi
Edomae
Japan Wireless
Aero Telegraph
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1