Mehr Stras­sen­ca­fés für Japan

MLITEin Beispiel für einen provisorischen Aussenbereich in der Präfektur Saga.

Als Europäer in Japan fällt einem schnell mal auf, dass man kaum Strassencafés erblickt. Kleine Aussenbereiche für Gäste findet man teilweise in den Mikro-Restaurants unter den Bahnviadukten, in modernen Gebäudekomplexen oder auf den Dachterrassen der Kaufhäuser, die man gerne als Biergärten gross vermarktet. Sie bleiben die Ausnahme.

Sep­tem­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­le-Wer­bun­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Für diesen Mangel gibt es verschiedene Gründe. In den extrem heissen Sommertagen zieht man es ganz einfach vor, in einen gekühlten Innenbereich zu flüchten. Ausserdem ist es eng in den Städten. Permanente und grossflächige Fussgängerzonen sind rar gesät1. Da bleibt kein Platz für Stuhl und Tisch. Die aktuelle Architektur der japanischen Städte ist letztlich gar nicht dafür gemacht.

Das Strassencafé als sicherer Ort

Gesundheitsministerium Japan«No 3-Mit­­­su»: Die drei Regeln, die es zu befol­gen gibt.

Die Corona-Krise könnte diesbezüglich einen Wandel einleiten. In Japan heisst es denn seit Wochen, dass man die «3 Mit­su» ver­mei­den soll (Asienspiegel berichtete). Gemeint sind damit enge und schlecht durch­lüf­te­te Räum­lich­kei­ten2, dicht gedräng­te Ansamm­lun­gen3 und nahe Kon­takte4. Für die Restau­rant­bran­che sind dies kei­ne guten Nach­rich­ten. Zahlreiche gastronomische Lokalitäten in Japan führen ihr Geschäft auf ganz wenigen Quadratmetern. Entsprechend zerbricht sich die Branche den Kopf. Verschiedene Sicherheitskonzepte werden zurzeit getestet (Asienspiegel berichtete).

Einen Lösungsansatz bietet nun das Verkehrsministerium. Eine neue Notmassnahme5 verspricht eine vereinfachte Bewilligung für die exklusive Nutzung des Gehsteigbereichs unmittelbar vor dem Restaurant6. Künftig soll man dort Tische und Stühle aufstellen7 und Takeaway anbieten dürfen8 .

Nutzungsgebühren fallen nicht an. Es muss jedoch genug Platz vorhanden sein, damit Passanten problemlos durchkommen. Je nach Lage müssen hierzu 2 bis 3,5 Meter bis zur Strasse frei bleiben. Eine weitere Bedingung ist, dass alles sauber bleibt und in den ursprünglichen Zustand zurückversetzt werden kann. Denn diese Ausnahmeregelung gilt vorläufig bis zum 30. November 2020. Mit den Aussenbereichen erhalten die Restaurants automatisch mehr Platz. Vielen Kunden wird dies in der aktuellen Lage gefallen.

Die Restaurants leiden besonders

Es ist also gut möglich, dass Japans Städte künftig etwas mehr Strassencafé-Flair versprühen werden. Die Restaurants werden diese neue Möglichkeit dankend annehmen. Denn für viele geht es derzeit ums Überleben. Inzwischen mussten in Japan über alle Wirtschaftszweige hinweg 222 Unternehmen als direkte Folge der Coronakrise Insolvenz anmelden9. Nach den Hotels sind die Restaurants am stärksten betroffen.

  1. 歩行者天国 | hokōs­ha­ten­go­ku | die Fussgängerzone
  2. 密閉 | mip­p­ei | dicht verschliessen
  3. 密集 | miss­hū | dicht gedrängt
  4. 密接 | mis­set­su | nah, intim
  5. 緊急措置 | kin­kyū­so­chi | die Notmassnahme
  6. 道路占用 | dōro­senyō | die Exklu­siv­nut­zung der Strasse
  7. テラス営業 | terasu’eigyō | der Terrassenbetrieb
  8. テイクアウト | teiku’auto | Take­out / Takeaway
  9. 新型コロナウイルス関連倒産 | shinga­ta koro­naui­rus kan­ren tōsan | der Kon­kurs infol­ge des neu­ar­ti­gen Coronavirus

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

cas-ostasien
Shinsen
asia-intensiv
Shizuku
Sato
Negishi
Bimi
Gustav Gehrig
Kabuki
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Edomae
Japan Wireless
Aero Telegraph
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1