Ein Kunst­mu­se­um im Shinkansen

Foto: Depo​sit​pho​tos​.comDer Gen­bi-Shink­an­sen.

Es ist ein Hoch­ge­schwin­dig­keits­zug, den es in Japan so nur ein­mal gibt. Die Rede ist vom Gen­bi-Shink­an­sen, einem Muse­um auf Schie­nen. Fünf der sechs Wagen wid­men sich ganz der zeit­ge­nös­si­schen Kunst (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

August 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Vier Aus­stel­lungs­wa­gen sind ele­gant mit Sofas ein­ge­rich­tet, damit man sich als Pas­sa­gier ganz in die Foto­gra­fi­en, Kunst­in­stal­la­tio­nen und -objek­te ver­tie­fen kann. Auch der Wagen mit dem Sitz­ab­teil hat ein eige­nes far­bi­ges Design, das von Nao Mats­um­o­to gestal­tet wur­de. Und wie es sich gehört, besitzt die­ses schnells­te Kunst­mu­se­um der Welt ein eige­nes ele­gan­tes Café mit süs­sen Spe­zia­li­tä­ten aus der Regi­on. Das Äus­se­re hebt sich eben­falls von einem gewöhn­li­chen Shink­an­sen ab. Die Fil­me­ma­che­rin und Foto­gra­fin Mika Nina­ga­wa hat die Wagen­fas­sa­de mit über­gros­sen Bil­dern des berühm­ten Feu­er­werks­fes­ti­val von Niiga­ta gestal­tet (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Es ist ein Blickfang. 

Ein aus­ser­ge­wöhn­li­cher Museumsbesuch

JR東日本公式チャンネル / Youtube

Am 29. April 2016 fei­er­te die­se aus­ser­ge­wöhn­li­che Sechs-Wagen-Kom­po­si­ti­on der Bau­rei­he E-3 ihre Jung­fern­fahrt. Seit­her ver­kehrt sie an den Wochen­en­den und an Fei­er­ta­gen auf einem Teil der Joe­t­su-Shink­an­sen-Stre­cke zwi­schen den Bahn­hö­fen Echi­go-Yuza­wa und Niiga­ta. Die Fahrt dau­ert kur­ze 50 Minu­ten. Genug lang, um sich die Kunst­wer­ke anzu­schau­en und einen Café zu geniessen. 

Nun, nach fünf Jah­ren Dienst­fahrt, läu­tet Betrei­ber JR East das Ende die­ses ein­ma­li­gen Kapi­tels ein. Der Gen­bi-Shink­an­sen wird nur noch bis Ende die­ses Jah­res in Betrieb sein. Genau­er gesagt am 19. Dezem­ber 2020 wird die letz­te Fahrt sein. Ob es ein Nach­fol­ge­pro­jekt geben wird, ist zur­zeit nicht bekannt.

Kunst in der Natur

Es ist kein Zufall, dass der Gen­bi-Shink­an­sen bis nach Echi­go-Yuza­wa fährt. Denn von die­sem Bahn­hof ist es nicht mehr weit zu den Echi­go-Tsuma­ri Art Fiel­ds. Es han­delt sich um ein Kunst­fes­ti­val, das nicht an einem spe­zi­fi­schen Ort, son­dern in einer gan­zen Regi­on aus­stellt. Dör­fer, Reis­terras­sen, Wäl­der, Flüs­se und Schluch­ten wer­den zur krea­ti­ven Spiel­flä­che für Künst­ler aus der gan­zen Welt (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

JR東日本公式チャンネル / Youtube
Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan – 60 Orte
Buch

Jan in Japan – 60 Orte

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan - Der praktische Reiseführer
Buch

In Japan – Der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 6. Auf­la­ge / Edi­ti­on 2020.

BUCH KAUFEN

Shinsen
Sato
Shizuku
Kabuki
Gustav Gehrig
Negishi
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Bimi
Edomae
Japan Wireless
Aero Telegraph
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1