Japans coro­nafreie Präfektur

yspbqh14 / Shut​ter​stock​.comMorio­ka und der Mount Iwa­te im Hintergrund.

DIE WOCHE IM RÜCK­BLICK – An die­sem Fei­er­tags­wo­chen­en­de hät­ten die Olym­pi­schen Spie­len begon­nen (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Statt­des­sen kämpft Japan wie so vie­le ande­re Län­der mit einer zwei­ten Wel­le. Die aktu­el­len Zah­len ver­spre­chen nichts Gutes. Der Insel­staat hat die schlech­tes­te Woche in die­ser Kri­se hin­ter sich. Am Don­ners­tag wur­den mit knapp 1000 neu­en Covid-19-Fäl­len ein neu­er Höchst­stand erreicht. In Tokio wur­den an die­sem Tag 366 Neu­an­ste­ckun­gen regis­triert, auch dies ein neu­er Rekord (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Okto­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

In der Haupt­stadt bat Gou­ver­neu­rin Yuri­ko Koi­ke die Bevöl­ke­rung, an die­sem Wochen­en­de mög­lichst kei­ne Aus­flü­ge zu unter­neh­men. Eine Mehr­heit der Gou­ver­neur for­dert der­weil eine grif­fi­ge­re Not­stands-Gesetz­ge­bung, die den Prä­fek­tu­ren die Mög­lich­keit gibt, Geschäf­te und Ver­an­stal­tun­gen mit Andro­hung von Geld­stra­fen tem­po­rär zu schlies­sen. Bis­lang müs­sen die Behör­den mit recht­lich nicht bin­den­den For­de­run­gen arbeiten. 

Trotz der stei­gen­den Zah­len bleibt die Zen­tral­re­gie­rung im Ver­gleich zum April noch untä­tig. Auf einen Not­stand möch­te sie mög­lichst ver­zich­ten. Von einer «zwei­ten Wel­le» will sie nicht spre­chen. Statt­des­sen ver­weist sie dar­auf, dass es zur­zeit weit­aus weni­ger schwe­re Fäl­le gibt als im April. Es sei­en nach wie vor jün­ge­re Men­schen betrof­fen. Viel­mehr bemüht sich die Regie­rung dar­um, die ange­schla­ge­ne Wirt­schaft wie­der anzu­kur­beln, stets mit der Beto­nung, dass man die Schutz­mass­nah­men ein­zu­hal­ten habe. 

Die Aus­nah­me­re­gi­on Iwate

Tat­säch­lich ist die Lage je nach Regi­on unter­schied­lich. Die Metro­po­len Tokio und Osa­ka blei­ben nach wie vor am stärks­ten betrof­fen. Nago­ya und ande­re bevöl­ke­rungs­star­ke Regio­nen ver­zeich­nen eben­falls einen Auf­wärts­trend. Der­weil scheint die Coro­na-Kri­se an einer Prä­fek­tur spur­los vor­bei­zu­ge­hen. In Iwa­te im Nord­os­ten des Lan­des gab es bis zum heu­ti­gen Tag kei­nen ein­zi­gen posi­tiv getes­te­ten Fall. Die 1243 PCR-Tests, die bis­lang durch­ge­führt wur­den, fie­len alle­samt nega­tiv aus. 

Kaum über­ra­schend fällt auf, dass tou­ris­tisch, wirt­schaft­lich und ver­kehrs­tech­nisch schwä­che­re Regio­nen weni­ger mit dem Coro­na­vi­rus zu kämp­fen haben. In ganz Toho­ku, dem Nord­os­ten der gröss­ten Insel Hons­hu, gibt es aktu­ell nur 32 akti­ve Covid-19-Fäl­le. In den abge­le­ge­nen Prä­fek­tu­ren Shi­ma­ne und Tot­to­ri sind es 5 und 2. Auf der kleins­ten Haupt­in­sel Shi­ko­ku hat man zur­zeit 27 akti­ve Erkran­kun­gen. Alle die­se Orte haben auch gemein, dass sie ver­gleichs­wei­se dünn besie­delt sind. Iwa­te zählt gera­de mal 1,2 Mil­lio­nen Einwohner. 

Kei­nen ein­zi­gen Covid-19-Fall zu haben, ist aber nicht nur ein Segen. In Iwa­te lähmt die Angst, Pati­ent 1 zu wer­den, das gesell­schaft­li­che Leben, wie die Mai­ni­chi Shim­bun berich­tet. Ver­wand­te und Freun­de aus ande­ren Prä­fek­tu­ren wer­den aus­ge­la­den und Autos mit frem­den Num­mern vor Hotels und Sehens­wür­dig­kei­ten kri­tisch beäugt. In einer Pres­se­kon­fe­renz muss­te Iwa­tes Gou­ver­neur Taku­ya Tas­so die Bevöl­ke­rung ermah­nen, einen all­fäl­li­gen Pati­en­ten 1 nicht zum Schul­di­gen zu erklären. 

Update, 29. Juli 2020

Iwa­te ver­mel­det die ers­ten Covid-19-Fäl­­le. Somit hat sich das Coro­na­vi­rus in allen Prä­fek­tu­ren Japans ausgebreitet.


WEI­TE­RE THEMEN


Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

asia-intensiv
Shinsen
Sato
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Nooch
Bimi
Kabuki
Negishi
Aero Telegraph
Shizuku
cas-ostasien
Asia Society
Gustav Gehrig
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1