Der ers­te Schnee auf dem Fuji

Der Fuji ist Japans höchs­ter und bekann­tes­ter Berg, der sich exakt auf der Gren­ze zwi­schen den Prä­fek­tu­ren Yama­na­shi und Shi­zuoka befin­det. Von Okto­ber bis Juni bewun­dert man die­sen Vul­kan (Asi­en­spie­gel berich­te­te) mit sei­nem sym­me­tri­schen Kegel aus der Fer­ne (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Im Som­mer hin­ge­gen steigt man auf den Fuji hoch. Jeweils zwi­schen dem 1. Juli und 10. Sep­tem­ber ist dies mög­lich. Im Coro­na-Jahr war jedoch alles anders. Sämt­li­che Berg­rou­ten zum Gip­fel blie­ben gesperrt (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Weder in Yama­na­shi noch in Shi­zuoka woll­te man ein Risi­ko ein­ge­hen. Immer­hin unter­neh­men jähr­lich fast 250’000 Men­schen die­ses Abenteuer.

Okto­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Schnee in Yamanashi

Nun ist der Som­mer auf dem Fuji end­gül­tig vor­bei – und bereits mel­det sich der Win­ter. Am Mor­gen des 21. Sep­tem­bers 2020 hat man von der Beob­ach­tungs­stel­le in der Stadt Fujiyo­shi­da in Yama­na­shi die ers­te sanf­te Schnee­de­cke auf dem Gip­fel gesich­tet. Hats­uyu­ki­geshō, die «ers­te Schnee­de­cke» oder wört­lich über­setzt «die ers­te Schnee­schmin­ke», nen­nen die dor­ti­gen Behör­den die­ses Phä­no­men, das die kal­te Jah­res­zeit ein­läu­tet. Es ist ein frü­her Jahr­gang. Im ver­gan­ge­nen Jahr wur­de der ers­te Schnee einen Monat spä­ter, am 23. Okto­ber, registriert. 

War­ten in Shizuoka

Seit 2006 führt man in Fujiyo­shi­da die­se Beob­ach­tung als tou­ris­ti­sche PR-Mass­nah­me durch. Der­weil wird der ers­te offi­zi­el­le Schnee­tag auf dem Fuji von der Wet­ter­be­hör­de in der Stadt Kofu (eben­falls in Yama­na­shi) fest­ge­legt – und dies seit 1894. Die­se benutzt für die­ses Ereig­nis den Begriff Hats­ukan­set­su, die «ers­te Schnee­kro­ne». Noch lässt die­se offi­zi­el­le Ankün­di­gung auf sich war­ten. Die Fuji-Wet­ter­ver­hält­nis­se sind je nach Stand­ort etwas anders. Daher kommt es immer wie­der vor, dass sich die Daten für Hats­uyu­ki­geshō und Hats­ukan­set­su unterscheiden. 

In einem Durch­schnitts­jahr ist der 30. Sep­tem­ber der Tag von Hats­ukan­set­su. His­to­risch gese­hen sind grös­se­re Schwan­kun­gen die Regel. 2008 wur­de die ers­te Schnee­kro­ne am 9. August regis­triert. Es war der frü­hes­te Zeit­punkt seit Beginn der Beob­ach­tung. 2016 folg­te das spä­tes­te Jahr. Damals schnei­te es erst am 26. Okto­ber auf dem Fuji. Gewöhn­lich ist der Gip­fel bis in den Monat Mai hin­ein mit Schnee bedeckt.

Die ers­te Schnee­kro­ne am 28. Sep­tem­ber 2020

Update, 28. Sep­tem­ber 2019

Die Beob­ach­tungs­stel­le in Kofu hat am Mon­tag­mor­gen, 28. Sep­tem­ber 2020, den ers­ten Schnee­fall auf dem Fuji regis­triert. Das sind 24 Tage frü­her als im ver­gan­ge­nen Jahr. Es fiel sogar so viel Schnee, dass sich eine ers­te sanf­te Schnee­kro­ne auf dem Gip­fel gebil­det hat.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

asia-intensiv
Shinsen
Sato
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Nooch
Bimi
Kabuki
Negishi
Aero Telegraph
Shizuku
cas-ostasien
Asia Society
Gustav Gehrig
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1