Oden: Ein kuli­na­ri­scher Klas­si­ker für kal­te Tage

Asi­en­spie­gelLecker: Oden im Omicho-Markt in Kanazawa.

Die Spei­se Oden wird in Japan intui­tiv mit den Herbst- und Win­ter­mo­na­ten in Ver­bin­dung gebracht. Es han­delt sich um ein klas­si­sches japa­ni­sches Ein­topf­ge­richt, das man in den kal­ten Mona­ten des Jah­res isst. Eier, Chi­ku­wa (eine Art Fisch­wurst), Ret­tich, Kon­nya­ku, Tofu oder Kar­tof­feln wer­den über län­ge­re Zeit in einer Dashi-Brü­he gekocht. Von Gemü­se über Fisch bis hin zur Wurst darf alles ver­wen­det wer­den. Es exis­tie­ren zahl­rei­che regio­na­le Variationen. 

Sep­tem­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Da die Zuta­ten lan­ge in der Brü­he belas­sen wer­den kön­nen, eig­net sich Oden ide­al für den Ver­kauf in den Stre­et­food-Märk­ten (sie­he Foto oben). Im Herbst und Win­ter erblickt man in den Con­ve­ni­en­ce Stores neben der Kas­se zumeist offe­ne Oden-Töp­fe mit einer gros­sen Aus­wahl. Die ein­zel­nen Stü­cke sind unter­schied­lich teu­er. Bei Fami­ly Mart konn­te man sich sein Oden sogar eigen­hän­dig zusam­men­stel­len und anschlies­send bezahlen. 

Die Anpas­sun­gen

Foto: Depo​sit​pho​tos​.comOden (links unten) in einem Fami­ly Mart. Die­ses offe­ne Ange­bot wird wegen Coro­na angepasst.

Wegen der Coro­na-Kri­se erfährt die­ses Tra­di­ti­ons­ge­richt nun eini­ge Umstel­lun­gen. Die Mini­markt­ket­te Law­son hat vor dem Oden-Topf ein 77 Zen­ti­me­ter hohes Ple­xi­glas instal­liert, damit auch bestimmt kei­ne Tröpf­chen der Kun­den in der Brü­he lan­den. «Oden-Shield» nennt sich die­se Neu­krea­ti­on. Fort­an wer­den die Oden-Behäl­ter mit einem Deckel säu­ber­lich geschlos­sen. Jedes Ein­zel­stück kos­tet zudem ein­heit­lich 90 Yen. Dar­über­hin­aus bie­tet Law­son erst­mals ein Oden-Set mit 5 Zuta­ten für 398 Yen an. Zwei Vari­an­ten gibt es. Als Alter­na­ti­ve bie­tet Law­son eine Oden-Fer­tig­pa­ckung an, die man sel­ber auf­ko­chen kann. Mit die­sen Mass­nah­men erhofft man sich, den Kun­den­kon­takt mög­lichst kurz hal­ten zu können.

Law­sonDas «Oden-Shield» von Lawson.

Kon­kur­rent Seven Ele­ven ver­kauft neu einen tief­ge­fro­re­nen Oden-Becher, den man in der Mikro­wel­le erhit­zen und anschlies­sen essen kann. Bei Fami­ly Mart been­det man der­weil die Selbst­be­die­nung. Künf­tig wird das Per­so­nal an der Kas­se die ein­zel­nen Oden-Spei­sen für die Kun­den aus dem Topf fischen und abpa­cken. Damit set­zen die Mini­märk­te eine Hygie­ne­mass­nah­me um, die in Augen vie­ler längst fäl­lig war. Denn bereits vor Coro­na gab es in den sozia­len Medi­en immer wie­der Dis­kus­sio­nen dar­über, wie hygie­nisch die offe­nen Oden-Gerich­te in den Con­ve­ni­en­ce Stores eigent­lich sind. 

Zwei Tipps für Oden

Asi­en­spie­gelDie Oden-Gas­se in Shizuoka.

Das bes­te Oden wird mei­ner Mei­nung nach ohne­hin in der häus­li­chen japa­ni­schen Küche zube­rei­tet. Hat man die­se Mög­lich­keit nicht, dann emp­feh­le ich die­se Tra­di­ti­ons­spei­se in einem Markt zu essen, wie zum Bei­spiel im Omic­hō-Markt von Kana­za­wa, wo allein die Zube­rei­tung und Prä­sen­ta­ti­on ein klei­nes visu­el­les Kunst­werk ist (sie­he Foto ganz oben) (Asi­en­spie­gel berich­te­te). In der Stadt Shi­zuoka ist Oden die Spe­zia­li­tät schlecht­hin. Dort gibt es bei­spiels­wei­se Aoba Oden Yokochō, eine Gas­se mit Mikro­re­stau­rants, die sich auf die­ses Ein­topf­ge­richt spe­zia­li­siert haben.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

cas-ostasien
Shinsen
asia-intensiv
Shizuku
Sato
Negishi
Bimi
Gustav Gehrig
Kabuki
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Edomae
Japan Wireless
Aero Telegraph
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1