Zum Jah­res­en­de eine Studio-Ghibli-Premiere

Der eng­lisch­spra­chi­ge Trai­ler. GKIDS Films / Youtube

Das lan­ge War­ten hat ein Ende. Zum ers­ten Mal seit 2014 hat das legen­dä­re Stu­dio Ghi­b­li einen abend­fül­len­den Ani­me pro­du­ziert. «Aya and the Witch» heisst das Werk, das für ein­mal nicht im Kino, son­dern im Fern­se­hen aus­ge­strahlt wird (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Die­se Woche wur­de der Pre­mie­ren­ter­min bekannt­ge­ge­ben. Es wird der 30. Dezem­ber 2020 um 19:30 Uhr auf NHK sein. Zusam­men mit die­ser Ankün­di­gung hat der öffent­lich-recht­li­che Fern­seh­sen­der auf sei­ner Web­site den Trai­ler publi­ziert (hier zu sehen).

Febru­ar 2021 – Die­ser Japan-Blog kann 2021 nur mit der akti­ven Unter­stüt­zung der Leser über­le­ben. Mit einem Abo sichern sie die Zukunft des Asi­en­spie­gels. Vie­len Dank!

Es ist die Geschich­te eines Mäd­chens, das glück­lich in einem Wai­sen­haus auf­wächst, bis sie von einer bös­ar­ti­gen Hexe adop­tiert wird. Mit Intel­li­genz, Zau­ber­kunst und einer Kat­ze stellt sie sich der Hexe ent­ge­gen. Regie geführt hat Goro Miya­za­ki («Die Chro­ni­ken von Erd­see», «Der Mohn­blu­men­berg»), Sohn von Oscar-Preis­trä­ger Hayao Miya­za­ki. Das Stu­dio Ghi­b­li beschrei­tet zugleich neu­es Ter­ri­to­ri­um. Denn «Aya and the Witch» ist der ers­te abend­fül­len­de Ani­me des legen­dä­ren Pro­duk­ti­ons­hau­ses, der kom­plett in 3D-Com­pu­ter­gra­fik rea­li­siert wurde. 

Eine Lieb­lings­au­to­rin von Hayao Miyazaki

©2020 NHK, NEP, Stu­dio Ghi­b­liEs ist der ers­te Ghi­b­li-Fern­seh­film seit 1993.

«Aya and the Witch» ist eine Adap­ti­on des Kin­der­ro­mans «Ear­wig and the Witch» der ver­stor­be­nen bri­ti­schen Auto­rin Dia­na Wyn­ne Jones, die auch den Roman «Howl’s Moving Cast­le» schrieb, den Miya­za­ki 2004 zu einem Ani­me mach­te. 2012 ver­öf­fent­lich­te der Ver­lag Toku­ma Sho­ten – der bis 2005 der Mut­ter­kon­zern von Stu­dio Ghi­b­li war – eine japa­ni­sche Über­set­zung, die mit Zeich­nun­gen der Künst­le­rin Miho Sata­ke illus­triert wurde. 

Stu­dio Ghi­b­li-Grün­der Hayao Miya­za­ki gefiel die Geschich­te und die Auf­ma­chung der­art gut, dass er sich zu einer Adap­ti­on ent­schloss und die Pla­nung in Angriff nahm. Da der Ani­me-Meis­ter zur­zeit mit der auf­wen­di­gen Pro­duk­ti­on sei­nes eige­nen neu­en Ani­me beschäf­tigt ist (Asi­en­spie­gel berich­te­te) über­gab er Sohn Goro Miya­za­ki die Regie­ar­beit. «Aya and the Witch» ist so gese­hen eine Vater-und-Sohn-Produktion. 

Erst der zwei­te Fern­seh­film von Ghibli

©2020 NHK, NEP, Stu­dio Ghi­b­liEine Sze­ne aus «Aya and the Witch».

Die neue 3D-Com­pu­ter­gra­fik mag für vie­le ein­ge­fleisch­te Ghi­b­li-Fans gewöh­nungs­be­dürf­tig sein. Der ver­öf­fent­lich­te Trai­ler macht jedoch neu­gie­rig. Zumin­dest bei den Kri­ti­kern ist der Film auf Anklang gestos­sen. «Aya and the Witch» gehört zu den 56 aus­er­wähl­ten Fil­men der «Offi­ci­al Selec­tion 2020» -Lis­te des Film­fes­ti­vals von Can­nes. Damit darf sich der Ani­me mit dem begehr­ten Label des Can­nes Film Fes­ti­val schmü­cken. Für Ghi­b­li ist es übri­gens erst der zwei­te Fern­seh­film. Der ers­te war «Flüs­tern des Mee­res – Oce­an Waves», der im Jahr 1993 auf Nip­pon TV Pre­mie­re fei­er­te und heu­te auf Net­flix zu sehen ist (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Es ist zu hof­fen, dass auch «Aya and the Witch» der­einst über die­sen Strea­ming-Dienst ange­bo­ten wird.


Die Ankün­di­gung auf Twitter


Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Schuler Auktionen
Sato
Shizuku
Maru
Negishi Kitchen Republic
Gustav Gerig: Weisse Miso Paste
shizuku-empfhielt-1
Kaguya Class
Miss Miu
Kaguya Reisebüro
Kalligrafie
Kabuki Dip Artikel
Takano City
cas-ostasien
G-S-Japan
Radio Lora
Negishi Delivery
Yu-an
Shinsen
Gustav Gehrig
Kabuki Artikel
Edomae
asia-intensiv
Kokoro
Aero Telegraph
Kabuki
Bimi
Prime Travel
Depositphotos 1b
Depositphotos 2
Japan Wireless
Keto-Shop