Japan macht die Gren­zen dicht

Sayuri Inoue / Shut​ter​stock​.comEine fast lee­re Ankunfts­hal­le im Flug­ha­fen Nari­ta am 5. Janu­ar 2021.

Japan schliesst im Rah­men des erwei­ter­ten Not­stan­des (Asi­en­spie­gel berich­te­te) die Gren­zen für Aus­län­der. Bis ges­tern waren Ein­rei­sen für Geschäfts­leu­te aus 11 Län­dern in Asi­en (Chi­na, Süd­ko­rea, Tai­wan, Viet­nam, Thai­land, Kam­bo­dscha, Sin­ga­pur, Bru­nei, Malay­sia, Myan­mar, Laos) unter Auf­la­gen erlaubt. Die­se Rege­lung ist bis zum Ende des Not­stan­des, der vor­läu­fig bis zum 7. Febru­ar 2021 dau­ert, aus­ser Kraft gesetzt. 

Janu­ar 2021 – Die­ser Japan-Blog kann auch 2021 nur mit der akti­ven Unter­stüt­zung der Leser über­le­ben. Mit einem Abo sichern sie die Zukunft des Asi­en­spie­gels. Vie­len Dank!

Damit wird der Grenz­ver­kehr für sämt­li­che Aus­län­der, die nicht in Japan wohn­haft sind, gestoppt. Aus­ser­dem kön­nen unter Anga­be von aus­ser­or­dent­li­chen Umstän­den Aus­nah­men geneh­migt wer­den. Per­ma­nent Resi­dents wie auch japa­ni­schen Staats­bür­gern ist die Ein­rei­se wei­ter­hin erlaubt. Die­se müs­sen sich jedoch vor und nach dem Flug auf Covid-19 tes­ten las­sen. Es gilt zudem eine stren­ger über­wach­te 14-tägi­ge Quarantänepflicht. 

Das Umden­ken von Suga

Damit gibt der Pre­mier­mi­nis­ter dem Druck ver­schie­de­ner Sei­ten nach. Noch ver­gan­ge­ne Woche woll­te Suga den Geschäfts­ver­kehr aus den 11 Län­dern zum Wohl der Wirt­schaft auf­recht­erhal­ten (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Dafür ern­te­te er viel Kri­tik. Der Not­stand, der neu für 11 Prä­fek­tu­ren im Land gilt (Asi­en­spie­gel berich­te­te), sowie der Nach­weis einer drit­ten mutier­ten Vari­an­te des Coro­na­vi­rus bei vier Rei­sen­den aus Bra­si­li­en, hat offen­sicht­lich zu einem Umden­ken geführt. 

Auf­grund der zwei mutier­ten Vari­an­ten des Coro­na­vi­rus, die in Gross­bri­tan­ni­en und Süd­afri­ka fest­ge­stellt wur­den, ver­füg­te Japan Ende Dezem­ber einen Ein­rei­sestopp für Per­so­nen aus über 150 Län­dern, die mit einem neu­en mit­­­­­tel- oder lang­fris­ti­gen Visum ins Land woll­en (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Von all die­sen Mass­nah­men betrof­fen sind haupt­säch­lich Geschäfts­leu­te, Aus­tausch­stu­den­ten, Prak­ti­kan­ten und Expats. Japan-Rei­­­sen für aus­län­di­sche Tou­ris­ten sind seit fast zehn Mona­ten nicht mehr gestattet. 

Rück­schlag für Tourismus-Pläne

Somit ist Japan prak­tisch wie­der auf dem Stand von April 2020, als der inter­na­tio­na­le Rei­se­ver­kehr zum Erlie­gen kam (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Für den Pre­mier ist es ein Rück­schlag. Seit Okto­ber ver­folg­te Suga eine Poli­tik der schritt­wei­sen Grenz­öff­nung. Eigent­lich woll­te er im Früh­jahr die Wei­chen für die Wie­der­auf­nah­me des Ein­rei­se-Tou­ris­mus stel­len. Die Olym­pi­schen Spie­le soll­ten hier­zu zum fei­er­li­chen Auf­takt wer­den (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Nun ist selbst ein Sze­na­rio ohne inter­na­tio­na­les Publi­kum wie­der wahrscheinlich. 

Gemäss der jüngs­ten Umfra­ge von NHK sind sogar 77,1 Pro­zent der Japa­ner der Mei­nung, dass Tokyo 2020 erneut ver­scho­ben oder abge­sagt wer­den soll­te. Bei der Umfra­ge von Kyo­do News lag die­ser Wert bei höhe­ren 80 Prozent.



Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Maru
Shinsen
asia-intensiv
Negishi Delivery
Kabuki
Negishi Kitchen Republic
Radio Lora
Kalligrafie
Aero Telegraph
Gustav Gehrig
Edomae
Schuler Auktionen
Kokoro
G-S-Japan
Sato
Shizuku
Miss Miu
Prime Travel
cas-ostasien
Yu-an
Bimi
Depositphotos 1b
Depositphotos 2
Japan Wireless
Keto-Shop