Japan wei­tet den Not­stand aus

Foto: Depo​sit​pho​tos​.comDot­on­bo­ri in Osaka.

Japans Pre­mier­mi­nis­ter Yoshihi­de Suga wird den Not­stand auf Osa­ka, Kyo­to, Hyo­go, Aichi, Gifu, Tochi­gi und Fuku­o­ka aus­wei­ten (sie­he Kar­te unten). Somit gilt neu für ins­ge­samt 11 Prä­fek­tu­ren der Aus­nah­me­zu­stand und dies vor­läu­fig bis zum 7. Febru­ar 2021. In Osa­ka steigt Zahl der Neu­an­ste­ckun­gen seit dem 5. Janu­ar 2021 an. Die Inten­siv­bet­ten sind in die­ser Metro­po­le im Wes­ten des Lan­des zu 72 Pro­zent besetzt. 

Mai 2021 – Die­ser Japan-Blog ist mehr denn je auf die Hil­fe der Leser ange­wie­sen. Mit einem Abo sichern sie die Zukunft des Asi­en­spie­gels. Herz­li­chen Dank! 

Es wird dies­be­züg­lich nicht die letz­te Ent­schei­dung von Suga gewe­sen sein. Wei­te­re Prä­fek­tu­ren for­dern eben­falls den Not­stand. Der Gou­ver­neur der Prä­fek­tur Kuma­mo­to hält es für sinn­voll, für die gesam­te Süd­in­sel Kyus­hu die­sel­be Mass­nah­me zu ergrei­fen. Die aktu­el­le Ent­wick­lung erin­nert zuneh­mend an den ers­ten Not­stand im April 2020. Damals wur­de zunächst für 7 Regio­nen der Aus­nah­me­zu­stand aus­ge­ru­fen, eine Woche spä­ter galt die­ser für das gan­ze Land. 

Die Metro­pol­re­gio­nen Japans

Asi­en­spie­gelIn der Prä­fek­tur Osa­ka leben knapp 9 Mil­lio­nen Menschen.

Wie weit­rei­chend die neu­es­te Mass­nah­me von Pre­mier­mi­nis­ter Yoshihi­de Suga ist, offen­bart ein Blick auf die Zah­len. In den 11 aktu­ell betrof­fe­nen Prä­fek­tu­ren leben 65 der 127 Mil­lio­nen Ein­woh­ner Japans (sie­he Kar­te unten). Die Metro­pol­re­gio­nen Tokio, Nago­ya und Osa­ka bil­den wirt­schaft­lich und gesell­schaft­lich das Herz des Lan­des. In die­sem Gebiet wohnt mehr als die Hälf­te der Gesamt­be­völ­ke­rung. 66 Pro­zent des Brut­to­in­lands­pro­dukts wird in die­sen drei Regio­nen generiert. 

Ent­spre­chend gross ist die Bedeu­tung des Toka­i­do-Shink­an­sen, der seit 1964 die­se Regi­on erschliesst. Es ist die mit Abstand ertrag­reichs­te Ver­bin­dung im gros­sen Shink­an­sen-Netz. Im Zuge des Not­stan­des wird die­ser Shink­an­sen sein Ange­bot aus­dün­nen. Bis zum 28. Febru­ar wird es anstatt 345 «nur» noch 309 täg­li­che Ver­bin­dun­gen geben. 

Schwe­re Zei­ten für die Gastronomie

Asi­en­spie­gelDas Restau­rant Zubora­ya (links) mit dem berühm­te Fugu-Lam­pi­on muss­te bereits im Sep­tem­ber 2020 schliessen.

Nur schon die­se Tat­sa­che zeigt, dass der Not­stand in Japan nicht mit einem euro­päi­schen Lock­down zu ver­glei­chen ist. Die Geset­zes­la­ge erlaubt kei­ne Zwangs­mass­nah­men und Straf­an­dro­hun­gen. Viel­mehr müs­sen die Behör­de mit For­de­run­gen, Anrei­zen und Dro­hun­gen arbei­ten. Aktu­ell wer­den die Men­schen gebe­ten, abends mög­lichst wenig aus­ser Haus zu gehen. In die­sem Zusam­men­hang wer­den Restau­rants, Kauf­häu­ser und Fit­ness­stu­di­os auf­ge­for­dert, spä­tes­tens um 20 Uhr zu schlies­sen. Dar­über hin­aus sol­len die Unter­neh­men auf Home­of­fice set­zen, wobei eine Umset­zung die­ser Mass­nah­me auf viel Wider­stand stösst. Der­weil blei­ben Schu­len geöff­net. Sport­ver­an­stal­tun­gen dür­fen mit einer begrenz­ten Anzahl an Zuschau­ern wei­ter­hin stattfinden. 

Restau­rants, die koope­rie­ren, wer­den mit maxi­mal 1,8 Mil­lio­nen Yen bis zum 7. Febru­ar 2021 ent­schä­digt. Das sind umge­rech­net 14’000 Euro. Neu wer­den auch klei­ne und mit­tel­gros­se Lie­fe­ran­ten der Gas­tro­no­mie unter­stützt. Das reicht vom Stäb­chen- und Oshi­bo­ri-Erfri­schungs­tuch-Her­stel­ler bis zum Bau­ern und Fischer. Bis zu 400’000 Yen sol­len die­se Unter­neh­men erhal­ten, sofern der monat­li­che Umsatz um über 50 Pro­zent ein­ge­bro­chen ist. 

Der dro­hen­de Konkurs

Für die Restau­rants star­tet das neue Jahr unter denk­bar schlech­ten Umstän­den. Vie­le wer­den die kom­men­den Mona­te nicht über­le­ben. 2020 gin­gen 780 Gas­tro­no­mie­un­ter­neh­men Kon­kurs, wobei die Iza­ka­ya-Knei­pen am stärks­ten betrof­fen waren. Das war die höchs­te Zahl seit Ein­füh­rung die­ser Sta­tis­tik im Jahr 2000.




Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Die­ser Japan-Blog braucht mehr denn je Ihre akti­ve Unterstützung.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Schuler Auktionen
Maru
Yu-an
Shizuku
Kaguya Class
Sato
Bimi
cas-ostasien
Takano City
Miss Miu
shizuku-empfiehlt-2
Gustav Gehrig
Kalligrafie
asia-intensiv
Negishi Delivery
Negishi Kitchen Republic
shizuku-empfhielt-1
Kaguya Reisebüro
G-S-Japan
Radio Lora
Kokoro
Gustav Gerig: Weisse Miso Paste
Kabuki
Edomae
Kabuki Dip Artikel
Aero Telegraph
Shinsen
Kabuki Artikel
Prime Travel
Depositphotos 1b
Depositphotos 2
Japan Wireless
Keto-Shop