Japan vor ent­schei­den­den Wochen

image_​vulture / Shut​ter​stock​.comDie Naka­mi­se­dō­ri im Tem­pel Sen­sōji in Asa­ku­sa am 2. Janu­ar 2021.

Am 31. Dezem­ber 2020 wur­den 4519 neue Covid-19-Fäl­le regis­triert. Das war ein Höchst­stand in die­ser Pan­de­mie. 10 Tage spä­ter hat sich die Lage dra­ma­tisch ver­schlech­tert. Seit Don­ners­tag liegt die Zahl der täg­li­chen Neu­an­ste­ckun­gen bei über 7500. 822 Men­schen sind wegen Covid-19 auf der Inten­siv­sta­ti­on. In 11 Prä­fek­tu­ren sind die Kran­ken­haus­bet­ten zu über 50 Pro­zent gefüllt. Für die­se Regio­nen gilt die Warn­stu­fe 4 («explo­si­ons­ar­ti­ge Aus­brei­tung»). Seit Frei­tag sind Tokio und die Nach­bar­prä­fek­tu­ren Kana­ga­wa, Saita­ma und Chi­ba für die Dau­er eines Monats im Aus­nah­me­zu­stand. In die­sem Raum leben knapp 32 Mil­lio­nen Men­schen. Osa­ka, Kyo­to und Hyo­go könn­ten bald fol­gen. Im Fol­gen­den in aller Kür­ze ein Rück­blick auf Ereig­nis­se, die Japan die­se Woche beschäf­tigt haben.

Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um JapanDeut­li­cher Anstieg: Die täg­li­chen Covid-19-Fäl­­le in Japan.

1. Ein­rei­se: Japan ver­schärft Covid-19-Testpflicht

Sayuri Inoue / Shut​ter​stock​.comEine fast lee­re Ankunfts­hal­le im Flug­ha­fen Nari­ta am 5. Janu­ar 2021.

Japan ver­schärft im Rah­men des Not­stan­des noch ein­mal die Ein­rei­se­be­stim­mun­gen, lässt zugleich aber die Gren­zen einen Spalt weit offen. Ab sofort müs­sen sich sämt­li­che Per­so­nen, Aus­län­der wie auch Japa­ner, frü­hes­tens 72 Stun­den vor dem Abflug nach Japan auf Covid-19 tes­ten las­sen. Nach der Lan­dung folgt ein wei­te­rer Test. Im Gegen­zug wer­den Ein­rei­sen für Geschäfts­leu­te, Aus­tausch­stu­den­ten und Prak­ti­kan­ten aus 11 Län­dern und Regio­nen in Asi­en und Ozea­ni­en nach dem Wil­len von Pre­mier­mi­nis­ter Suga wei­ter­hin zuge­las­sen. Auf­grund der neu­en Vari­an­te des Coro­na­vi­rus wur­den Ende Dezem­ber Ein­rei­sen für Per­so­nen aus über 150 Län­dern, die mit einem neu­en mit­­­tel- oder lang­fris­ti­gen Visum ins Land woll­en, gestoppt (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Japan-Rei­­sen für aus­län­di­sche Tou­ris­ten sind seit April 2020 nicht mehr erlaubt. Aus­län­der mit Wohn­sitz in Japan dür­fen wei­ter­hin einreisen. 


2. Ban­gen um «Tokyo 2020»

Asi­en­spie­gelDas neue Olym­pia­sta­di­on in Tokio.

Am 23. Juli 2021 wer­den die Olym­pi­schen Som­mer­spie­le in Tokio eröff­net. Das ist zumin­dest der Plan. Die Arbei­ten lau­fen auf Hoch­tou­ren. Doch seit dem neu­er­li­chen Not­stand für den Gross­raum Tokio ist die Unge­wiss­heit zurück (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Auch IOK-Mit­glied Dick Pound sag­te in einem Inter­view mit der Washing­ton Post, dass eine Aus­tra­gung noch nicht gewiss sei. Alles hän­ge von der wei­te­ren Ent­wick­lung der Coro­na-Zah­len ab. Es sei jedoch zu früh, um in Panik zu ver­fal­len. Viel­mehr müs­se man die nächs­ten Wochen abwar­ten. Japan sei soweit gut vor­be­rei­tet. Pound steckt sei­ne Hoff­nung auch in eine mög­li­che Imp­fung der Ath­le­ten. Gemäss einer Umfra­ge der Asahi Shim­bun, waren im Dezem­ber nur noch 30 Pro­zent der Japa­ner für eine Aus­tra­gung der Olym­pi­schen Spie­le im Juli 2021. 65 Pro­zent befür­wor­te­ten hin­ge­gen eine Ver­schie­bung oder sogar eine Absa­ge. Letz­te­rer Wert ist in einer aktu­el­len Umfra­ge von Kyo­do News nun sogar auf 80,1 Pro­zent angestiegen. 

Sep­tem­ber 2021 – Täg­lich ein Stück Japan: Dass es die­sen unab­hän­gi­gen Blog noch gibt, ist ein­zig der akti­ven Unter­stüt­zung der Leser zu ver­dan­ken. Jeder Bei­trag ist wert­vol­ler als ein Like. 


3. Schnee, Schnee, Schnee

In den Regio­nen auf der Sei­te des Japa­ni­schen Mee­res hat es in den ver­gan­ge­nen Wochen wie­der­holt geschneit. Seit Frei­tag gab es viel Neu­schnee in den Prä­fek­tu­ren Fukui, Ishi­ka­wa (Kana­za­wa), Toy­a­ma und Niiga­ta. Schon am 6. Janu­ar fiel in der Stadt Yoko­te in der Prä­fek­tur Aki­ta in kür­zes­ter Zeit rund 160 Zen­ti­me­ter Schnee. 100 Sol­da­ten muss­ten für die Räu­mungs­ar­bei­ten zu Hil­fe kom­men. Eine Grund­schu­le in Yoko­te wur­de in auf­wen­di­ger Arbeit von den Schnee­mas­sen befreit. Auch am heu­ti­gen Sonn­tag und in der kom­men­den Woche hält das Win­ter­wet­ter in den tra­di­tio­nell schnee­rei­chen Regio­nen Japans an. 


Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Täg­lich Japan: Die­ser Blog braucht Ihre Unterstützung.

ABONNENT WERDEN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Maru
Shizuku
Bimi
Schuler Auktionen
Yu-an
Travel Book Shop
Sake-Vortrag
Shinsen
G-S-Japan
Sato
Kokoro
Kaguya Reisebüro
Kazu Three Cranes
Miss Miu
Takano City
Gustav Gehrig
Negishi Kitchen Republic
Kabuki
Aero Telegraph
Gustav Gerig: Weisse Miso Paste
asia-intensiv
Kaguya Class
Kabuki Dip Artikel
Negishi Delivery
shizuku-empfiehlt-2
Kabuki Artikel
Kalligrafie
cas-ostasien
Prime Travel
Depositphotos 1b
Depositphotos 2
Keto-Shop