Das ein­zig­ar­ti­ge Aquarium

Zur­zeit ist Japan in wei­ter Fer­ne. Träu­men von einer Japan-Rei­­se darf man aber wei­ter­hin. In die­ser Serie stel­le ich Orte vor, die man besu­chen soll­te, sobald die­se Kri­se ein­mal vor­bei ist. Wei­te­re Inspi­ra­tio­nen fin­den Sie in mei­nem Rei­se­buch «Jan in Japan – 60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to».

Asi­en­spie­gelDas Kura­ge Dream Theater.

JAN IN JAPAN – Es ist liegt auf der Hand, dass Japan als Insel­staat eine inni­ge Bezie­hung zur Mee­res­welt und damit auch zu Aqua­ri­en pflegt. Mög­lichst gross und spek­ta­ku­lär müs­sen die­se sein. Das Chu­raumi Aqua­ri­um in Oki­na­wa und das Kaiyū­kan in Osa­ka, wo Wal­haie als die gros­se Sehens­wür­dig­keit ange­prie­sen wer­den, ste­hen stell­ver­tre­tend für die­sen Gigan­tis­mus. Dass es auch anders geht, beweist die Prä­fek­tur Yama­ga­ta. An einem abge­le­ge­nen Fel­sen beim Fischer­dorf Kamo am Japa­ni­schen Meer steht ein Aqua­ri­um, das sich auf die anspruchs­vol­le Zucht von Qual­len spe­zia­li­siert hat. An einem Dezem­ber­tag im Jahr 2019 führ­te mich die Neu­gier dorthin. 

April 2021 – Die­ser Japan-Blog kann 2021 nur mit der akti­ven Unter­stüt­zung der Leser über­le­ben. Mit einem Abo sichern sie die Zukunft des Asi­en­spie­gels. Vie­len Dank!

Über 50 Sor­ten die­ser Nes­sel­tie­re sind in die­sem über­schau­ba­ren Kom­plex zu bewun­dern. Es han­delt sich um die gröss­te Samm­lung der Welt. Nir­gend­wo sonst kommt man die­sen fas­zi­nie­ren­den Lebe­we­sen näher, die wie leben­di­ge Kunst­wer­ke anmu­ten. Die Haupt­at­trak­ti­on ist das Kura­ge Dream Thea­ter, ein fünf Meter hoher Tank mit Tau­sen­den von Ohrenquallen. 

Ein muti­ger Entscheid

Asi­en­spie­gelQual­len im Aqua­ri­um von Kamo.

Das Kamo Aqua­ri­um war nicht immer ein Zen­trum der Qual­len-For­schung. Als es 1964 eröff­net wur­de, unter­schied es sich nicht von der Kon­kur­renz. Es war eine Zeit, als die Eröff­nung sol­cher Attrak­tio­nen boom­te. Allei­ne 1967 wur­den acht Aqua­ri­en im Land eröff­net. In den 1990ern waren es bereits 80. 

Erst der Ein­bruch der Besu­cher­zah­len und der dar­aus fol­gen­de finan­zi­el­le Eng­pass Ende der 1990er-Jah­re zwan­gen die Betrei­ber in Kamo zum Umden­ken. Der dama­li­ge Direk­tor ent­schied sich mutig für den Fokus auf die Qual­len. Der Erfolg kam zurück. In den ver­gan­ge­nen Jah­ren stieg die Besu­cher­zahl kon­ti­nu­ier­lich an. 2019 waren es 510’000 Ein­trit­te. Durch die Coro­na-Kri­se schrumpf­te die­se Zahl jedoch auf 210’000. Doch gera­de in die­ser schwie­ri­gen Zeit zahlt sich die Spe­zia­li­sie­rung aus. Über 900 loya­le Kun­den haben das Aqua­ri­um im ver­gan­ge­nen Kri­sen­jahr über eine Crowd­fun­ding-Kam­pa­gne mit 9,5 Mil­lio­nen Yen unter­stützt.

Asi­en­spie­gelKlei­ne leben­de Kunstwerke.
Asi­en­spie­gelDen Qual­len ganz nahe.


Kli­cken Sie hier, um Jans Kanal kos­ten­los zu abonnieren.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Die­ser Japan-Blog braucht mehr denn je Ihre akti­ve Unterstützung.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Maru
Yu-an
Shizuku
Schuler Auktionen
Kaguya Class
Sato
Bimi
cas-ostasien
Takano City
Miss Miu
shizuku-empfiehlt-2
Gustav Gehrig
Kalligrafie
asia-intensiv
Negishi Delivery
Negishi Kitchen Republic
shizuku-empfhielt-1
Kaguya Reisebüro
G-S-Japan
Radio Lora
Kokoro
Gustav Gerig: Weisse Miso Paste
Kabuki
Edomae
Kabuki Dip Artikel
Aero Telegraph
Shinsen
Kabuki Artikel
Prime Travel
Depositphotos 1b
Depositphotos 2
Japan Wireless
Keto-Shop