In Japan ent­steht die Stadt der Zukunft

Toyo­ta Motor Cor­po­ra­ti­on / Youtube

Toyo­ta baut die Stadt der Zukunft. Auf einer Flä­che von 70 Hekta­ren ent­steht die umwelt­freund­li­che Woven City, die «ver­floch­te­ne Stadt». Wohn­häu­ser, Geschäf­te und Büros wer­den mit den Tech­no­lo­gi­en von mor­gen ver­bun­den sein. Ein­zig emis­si­ons­freie Fahr­zeu­ge wer­den an die­sem Ort ver­keh­ren dür­fen. Die Stras­sen wer­den zudem so kon­zi­piert, dass es sepa­ra­te Spu­ren für auto­ma­ti­sier­te Fahr­zeu­ge, Fuss­gän­ger und lang­sa­me Vehi­kel geben wird. Im Unter­grund ent­ste­hen zudem Wege für den Trans­port von Gütern. Die Häu­ser wer­den aus Holz gebaut. Der Strom wird aus Solar- und Was­ser­brenn­stoff­zel­len stammen. 

April 2021 – Die­ser Japan-Blog kann 2021 nur mit der akti­ven Unter­stüt­zung der Leser über­le­ben. Mit einem Abo sichern sie die Zukunft des Asi­en­spie­gels. Vie­len Dank!

Bis zu 2000 Einwohner

Toyo­ta Motor Cor­po­ra­ti­onDie Woven City von Toyota.

Der Ent­wurf für die­se futu­ris­ti­sche Stadt stammt vom renom­mier­ten däni­schen Archi­tek­ten Bjar­ke Engels. Vor­ge­stellt wur­de das Pro­jekt im Janu­ar 2020 in Las Vegas (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Ein Jahr spä­ter setzt Toyo­ta die­se Visi­on in die Rea­li­tät um. Gebaut wird die Woven City auf einem ehe­ma­li­gen Auto­fa­brik­ge­län­de in der Stadt Sus­u­no in der Prä­fek­tur Shi­zuoka am Fus­se des Ber­ges Fuji. Am 23. Febru­ar 2021, dem offi­zi­el­len Mount-Fuji-Gedenk­tag, war in Anwe­sen­heit von Toyo­ta-Prä­si­dent Akio Toyo­da der Spa­ten­stich.

In einem ers­ten Schritt wer­den 360 Ein­woh­ner in die­sen futu­ris­ti­schen Ort ein­zie­hen. Der­einst soll aus Woven City eine voll funk­ti­ons­fä­hi­ge futu­ris­ti­sche Klein­stadt wer­den, in der 2000 Men­schen leben. Ein genau­er Zeit­plan für die Voll­endung besteht nicht. Viel­mehr geht es dar­um, die Woven City schritt­wei­se auf­zu­bau­en. Toyo­ta wird dabei Koope­ra­tio­nen mit Unter­neh­men und For­schern eingehen. 

Die Idee hin­ter die­sem Projekt

Doch wes­halb setzt ein Auto­bau­er auf ein Pro­jekt die­ser Dimen­si­on? Toyo­ta spricht von einem leben­di­gen Labor, in der die Robo­ter-Tech­no­lo­gie, das auto­no­me Fah­ren sowie Lösun­gen für die Mobi­li­tät, Ver­net­zung und künst­li­che Intel­li­genz ange­wandt und wei­ter­ent­wi­ckelt wer­den. Die Auto­mo­bil-Indus­trie steckt mit­ten in einem his­to­ri­schen Umbruch. IT-Fir­men drän­gen zuneh­mend in die­sen Markt. Mit der Woven City will sich Toyo­ta nun von einem rei­nen Auto­bau­er zu einem Unter­neh­men für Mobi­li­tät entwickeln.

Toyo­ta Motor Cor­po­ra­ti­onDie Häu­ser wer­den aus Holz bestehen.
Toyo­ta Motor Cor­po­ra­ti­onDie Tech­no­lo­gi­en von mor­gen sol­len hier zur Anwen­dung kommen.
Toyo­ta Motor Cor­po­ra­ti­onDer­einst sol­len hier 2000 Men­schen leben.
Toyo­ta Motor Cor­po­ra­ti­on«Sha­red Mobi­li­ty» wird in die­ser Stadt eine wich­ti­ge Rol­le spielen.
Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Die­ser Japan-Blog braucht mehr denn je Ihre akti­ve Unterstützung.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Maru
Yu-an
Shizuku
Schuler Auktionen
Kaguya Class
Sato
Bimi
cas-ostasien
Takano City
Miss Miu
shizuku-empfiehlt-2
Gustav Gehrig
Kalligrafie
asia-intensiv
Negishi Delivery
Negishi Kitchen Republic
shizuku-empfhielt-1
Kaguya Reisebüro
G-S-Japan
Radio Lora
Kokoro
Gustav Gerig: Weisse Miso Paste
Kabuki
Edomae
Kabuki Dip Artikel
Aero Telegraph
Shinsen
Kabuki Artikel
Prime Travel
Depositphotos 1b
Depositphotos 2
Japan Wireless
Keto-Shop