Stick-Oni­gi­ri: Ein Klas­si­ker in neu­er Form

Hannari_​eli / Shut​ter​stock​.comOni­gi­ri in einem Con­ve­ni­en­ce Store in Japan.

Oni­gi­ri – oder auch Omusubi genannt – ist für die Japa­ner der nahr­haf­te Snack für zwi­schen­durch. In den japa­ni­schen Mini­märk­ten gehö­rt es zum Stan­dard­an­ge­bot. 2019 schaff­te es ein Tokio­ter Restau­rant, das sich auf die­sen kuli­na­ri­schen Klas­si­ker spe­zia­li­siert hat, sogar in den Gui­de Miche­lin (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

April 2021 – Die­ser Japan-Blog kann 2021 nur mit der akti­ven Unter­stüt­zung der Leser über­le­ben. Mit einem Abo sichern sie die Zukunft des Asi­en­spie­gels. Vie­len Dank!

Es han­delt sich um ein schön geform­tes Reis­drei­eck – oder alter­na­tiv einen Reis­ball – umhüllt von einem Nori-Algen­blatt. In der Mit­te befin­det sich gut umschlos­sen die Fül­lung, wie bei­spiels­wei­se eine Fisch­sor­te, Kom­bu (See­tang) oder Umebo­shi (ein­ge­leg­te Pflau­me). Der Varia­tio­nen sind kei­ne Gren­zen gesetzt. Selbst Oni­gi­ri mit Gyōza, Takoya­ki oder Kat­sudon gibt es (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Allein das fach­ge­rech­te Aus­pa­cken des Oni­gi­ri aus dem Mini­markt ist ein Erleb­nis. Dabei hat man eine kla­re Rei­hen­fol­ge ein­zu­hal­ten, damit das Nori­blatt per­fekt auf dem Reis­drei­eck zu lie­gen kommt. 

Stick-Oni­gi­ri

Law­sonDie neu­en Stick-Oni­gi­ri der Mini­markt-Ket­te Lawson.

Seit eini­gen Jah­ren geben sich die Con­ve­ni­en­ce Stores nicht mehr allein mit dem Klas­si­ker zufrie­den. Regel­mäs­sig ent­ste­hen neue Inter­pre­ta­tio­nen. Die neu­es­te stammt vom Mini­markt-Gigan­ten Law­son. Die­ser ver­kauft seit dem heu­ti­gen 30. März 2021 ein stan­gen­för­mi­ges Oni­gi­ri, des­sen Fül­lung bis zu bei­den Enden reicht. Stick-Oni­gi­ri lau­tet der Name die­ses Pro­dukts. Ein umhül­len­des Algen­blatt sucht man ver­ge­bens. Statt­des­sen hält man die­se Spei­se ein­hän­dig an der Ver­pa­ckung. Dies hat den Vor­teil, dass man das Oni­gi­ri im Gegen­satz zur klas­si­schen Vari­an­te zu kei­nem Zeit­punkt direkt berührt. Law­son preist es als ein Oni­gi­ri für die Coro­na­zeit an. 

Das neue Stick-Oni­gi­ri gibt in den Geschmacks­rich­tun­gen panier­tes Filet­schnit­zel und Chi­cken Nan­ban für je 180 Yen. Streng genom­men ist es kei­ne Neu­erfin­dung. Schon 2015 tauch­te die­se Inter­pre­ta­ti­on gehäuft auf den japa­ni­schen Rezep­te-Por­ta­len auf (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Das Oni­gi­ra­zu

stu­dio pre­sence / Shut​ter​stock​.comOni­gi­ra­zu-Vari­an­ten.

Manch­mal lösen die krea­ti­ven Wei­ter­ent­wick­lun­gen des Oni­gi­ri einen regel­rech­ten Boom aus. 2015 wur­de Oni­gi­ra­zu zur japa­ni­schen Spei­se des Jah­res gekürt (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Anstatt den Reis mit der Fisch- oder Gemü­se­fül­lung zu einem schö­nen Ball oder Drei­eck zu for­men und mit einem Nori-Algen­blatt zu umhül­len, wer­den beim Oni­gi­ra­zu meh­re­re Schich­ten mit ver­schie­de­nen Bei­la­gen auf ein aus­ge­leg­tes Nori­-Algen­blatt gelegt. Der Inhalt wird schliess­lich auf unkom­pli­zier­te Wei­se im Nori-Blatt ein­ge­wi­ckelt. Das müh­se­li­ge, ästhe­ti­sche For­men des Reis­balls fällt somit weg. Sinn­ge­mäss ent­stand der Name Oni­gi­ra­zu, das «nicht bal­len» oder «nicht ergrei­fen» bedeutet.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Die­ser Japan-Blog braucht mehr denn je Ihre akti­ve Unterstützung.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Maru
Yu-an
Shizuku
Schuler Auktionen
Kaguya Class
Sato
Bimi
cas-ostasien
Takano City
Miss Miu
shizuku-empfiehlt-2
Gustav Gehrig
Kalligrafie
asia-intensiv
Negishi Delivery
Negishi Kitchen Republic
shizuku-empfhielt-1
Kaguya Reisebüro
G-S-Japan
Radio Lora
Kokoro
Gustav Gerig: Weisse Miso Paste
Kabuki
Edomae
Kabuki Dip Artikel
Aero Telegraph
Shinsen
Kabuki Artikel
Prime Travel
Depositphotos 1b
Depositphotos 2
Japan Wireless
Keto-Shop