Japans ver­wir­ren­de Preisschilder

Tupunga­to / Shut​ter​stock​.comDie Prei­se in einem Super­markt in Kyo­to. Hier steht der Grund­preis und dane­ben «+Steu­er».

In Japan gibt das Preis­schild in den Läden nicht unbe­dingt den tat­säch­lich zu bezah­len­den Preis an. So sieht man heut­zu­ta­ge Anga­ben wie «1990 Yen (+Mehr­wert­steu­er)», «1990 Yen (Grund­preis)» oder «1990 Yen (ohne Mehr­wert­steu­er)». Seit Okto­ber 2013 erlaubt ein zeit­lich befris­te­tes Spe­zi­al­ge­setz, dass der Preis ohne Mehr­wert­steu­er ange­ge­ben wer­den darf. 

Sep­tem­ber 2021 – Täg­lich ein Stück Japan: Dass es die­sen unab­hän­gi­gen Blog noch gibt, ist ein­zig der akti­ven Unter­stüt­zung der Leser zu ver­dan­ken. Jeder Bei­trag ist wert­vol­ler als ein Like. 

Die Mög­lich­keit, die Anga­ben auf den Preis­schil­dern fle­xi­bel zu gestal­ten, war ein Ent­ge­gen­kom­men der Poli­tik, zumal es gleich zu zwei Mehr­wert­steu­er-Erhö­hun­gen inner­halb weni­ger Jah­re kam – 2014 von 5 auf 8 Pro­zent und 2019 schliess­lich auf 10 Pro­zent (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Den Geschäf­ten ist dank die­ses Geset­zes eine wie­der­hol­te Anpas­sung der Preis­schil­der erspart geblie­ben. Für die Kun­den hin­ge­gen ist die­ser Wirr­warr an Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten lästig. 

Bald jedoch endet die­ses Kapi­tel. Ab dem 1. April 2021 wer­den die Geschäf­te den Preis inklu­si­ve Mehr­wert­steu­er ange­ben müs­sen, so wie es bereits von 2004 bis 2014 üblich war. Künf­tig muss es «2189 Yen», «2189 Yen (inkl. Mehr­wert­steu­er) oder «2189 Yen (davon 199 Yen Mehr­wert­steu­er)» heis­sen. Es gilt das Prin­zip, dass der wirk­lich zu zah­len­de Betrag klar ersicht­lich ist. 

Preis­sturz bei Uniqlo

Ned Snow­man / Shut​ter​stock​.comDie Prei­se bei Uni­q­lo. In klei­ner Schrift dar­un­ter steht «+Mehr­wert­steu­er».

Die Klei­der­ket­te Uni­q­lo (Asi­en­spie­gel berich­te­te) nutzt die­sen Moment für eine wirk­sa­me PR-Akti­on. Sie hat kur­zer­hand ange­kün­digt, dass die Prei­se auf allen Schil­dern unver­än­dert blei­ben. Die­se sei­en nun ein­fach inklu­si­ve Mehrwertsteuer. 

Fast Retailing / Uni­q­loAb 12. März 2021 steht bei Uni­q­lo der Preis, den man auch tat­säch­lich bezah­len muss (sie­he Bei­spiel rechts).

Nimmt man das Bei­spiel von oben, dann bedeu­tet dies, dass der Kun­de an der Kas­se neu 1990 Yen und nicht mehr 2189 Yen bezahlt. Er spart damit 199 Yen. Das ent­spricht einer Preis­re­duk­ti­on um 9,1 Pro­zent. Auch bei der Schwes­ter­fir­ma GU, die eben­falls preis­güns­ti­ge Klei­der ver­kauft (Asi­en­spie­gel berich­te­te), gilt das­sel­be Prin­zip. Für aus­län­di­sche Tou­ris­ten – wenn sie wie­der mal ein­rei­sen dür­fen – fällt die Reduk­ti­on sogar noch höher aus. Denn die­se dür­fen die Mehr­wert­steu­er gleich ganz abzie­hen las­sen (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Gol­de­ne Zei­ten für Uniqlo

Foto: Depo​sit​pho​tos​.comUni­q­lo in Ginza.

Für das Mut­ter­haus Fast Retailing han­delt es sich um die wohl umfas­sends­te Preis­sen­kung. Es ist nicht das ein­zi­ge Unter­neh­men, das in die­ser kon­junk­tu­rell unsi­che­ren Lage zu die­sem Mit­tel greift. Auch Muji hat die Prei­se für 52 Pro­duk­te teil­wei­se beträcht­lich gesenkt.

Fast Retailing kann sich die­sen Schritt leis­ten. Der Klei­der­ket­te läuft es gut. Sie konn­te den Umsatz in der Coro­na-Kri­se stei­gern. Anfang Jahr hat­te der Kon­zern zum ers­ten Mal einen höhe­ren Markt­wert als Kon­kur­rent Zara aus Spa­ni­en. Das hat auch damit zu tun, dass sich die meis­ten Geschäf­te von Uni­q­lo in asia­ti­schen Län­dern befin­den, wo die Pan­de­mie weit erfolg­rei­cher als in Euro­pa und den USA bewäl­tigt wird.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Täg­lich Japan: Die­ser Blog braucht Ihre Unterstützung.

ABONNENT WERDEN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Maru
Shizuku
Bimi
Schuler Auktionen
Yu-an
Travel Book Shop
Sake-Vortrag
Shinsen
G-S-Japan
Sato
Kokoro
Kaguya Reisebüro
Kazu Three Cranes
Miss Miu
Takano City
Gustav Gehrig
Negishi Kitchen Republic
Kabuki
Aero Telegraph
Gustav Gerig: Weisse Miso Paste
asia-intensiv
Kaguya Class
Kabuki Dip Artikel
Negishi Delivery
shizuku-empfiehlt-2
Kabuki Artikel
Kalligrafie
cas-ostasien
Prime Travel
Depositphotos 1b
Depositphotos 2
Keto-Shop