Japan ver­schärft Ein­rei­se­re­geln für DACH-Länder

Sayuri Inoue / Shut​ter​stock​.comDie Ankunfts­hal­le des Flug­ha­fens Nari­ta am 5. Janu­ar 2021.

Ende Dezem­ber hat Japan die Gren­zen ein wei­te­res Mal umfas­send geschlos­sen. Die mutier­ten Vari­an­ten des Coro­na­vi­rus wie auch der Not­stand, der im Janu­ar aus­ge­ru­fen wur­den, haben die Regie­rung zu die­ser Mass­nah­me ver­an­lasst. Ein­rei­sen dür­fen seit­her nur noch japa­ni­sche Staats­bür­ger und Aus­län­der mit einem gül­ti­gen Auf­ent­halts­sta­tus (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Mai 2021 – Die­ser Japan-Blog ist mehr denn je auf die Hil­fe der Leser ange­wie­sen. Mit einem Abo sichern sie die Zukunft des Asi­en­spie­gels. Herz­li­chen Dank! 

Doch selbst für die­se Per­so­nen wur­den die Regeln ver­schärft. Die Auf­la­gen sind strikt. Neben der Test­pflicht vor und nach dem Flug nach Japan gilt für bei­de Grup­pen eine 14-tägi­ge Qua­ran­täne­pflicht, die Regis­trie­rung der Bewe­gungs­ak­ti­vi­tät und auf Anfra­ge eine Mel­de­pflicht bezüg­lich des Gesund­heits­zu­stan­des. Wäh­rend der Qua­ran­tä­ne dür­fen kei­ne öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­tel benutzt wer­den. Zudem muss man sich schrift­lich dazu ver­pflich­ten, die­se Regeln ein­zu­hal­ten. Den For­eign Resi­dents droht bei Ver­stoss der Ent­zug des Visums (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Ver­schär­fun­gen für die DACH-Länder

Reist man aus einem Land ein, in dem sich ein «coro­na­vi­rus vari­ant of con­cern» aktiv ver­brei­tet, wird es noch kom­pli­zier­ter. Die­se Per­so­nen, sei­en es japa­ni­sche Staats­bür­ger oder For­eign Resi­dents, müs­sen wäh­rend der ers­ten drei Tage nach der Lan­dung in einem von den Behör­den vor­ge­se­he­nen Hotel über­nach­ten (bei einem Freund von mir war es ein APA-Hotel in Tokio). Am drit­ten Tag nach der Ankunft erfolgt ein wei­te­rer Covid-19-Test. Die­se Per­so­nen wer­den somit vor dem Abflug, kurz nach der Lan­dung und drei Tage danach getestet. 

Ist man nach dem drit­ten Test wei­ter­hin nega­tiv, kann man die rest­li­chen Qua­ran­tä­ne-Tage im eige­nen Haus oder in einem Hotel ver­brin­gen. Ins­ge­samt gilt eine Qua­ran­tä­ne-Zeit von 14 Tagen. Öffent­li­che Ver­kehrs­mit­tel dür­fen in die­ser Zeit nicht benutzt wer­den. Bis­lang wur­de die­se Rege­lung auf die Län­der des Ver­ei­nig­ten König­rei­ches, Süd­afri­ka, Irland, Isra­el sowie Bra­si­li­en ange­wen­det. Ab dem 5. März 2021 sind nun auch die Schweiz, Deutsch­land, Öster­reich und wei­te­re neun Län­der auf die­ser Lis­te. Damit gibt es für die Japa­ner und die For­eign Resi­dents, die aus den deutsch­spra­chi­gen Län­dern ein­rei­sen eine neue Hür­de in der ohne­hin schon kom­pli­zier­ten Einreiseprozedur. 

Ein lan­ger Weg

Die Ver­schär­fung kann man als Zei­chen dafür anse­hen, dass Japan die Gren­zen für Län­der, in denen sich die mutier­ten Vari­an­ten aus­brei­ten, nicht so schnell wie­der öff­nen wird. Momen­tan ist der Gross­raum Tokio bis zum 7. März im Aus­nah­me­zu­stand. Seit ges­tern deu­tet jedoch alles dar­auf hin, dass die­ser um wei­te­re zwei Wochen ver­län­gert wird. Die Gou­ver­neu­re der betrof­fe­nen Prä­fek­tu­ren haben die­sen Schritt gefor­dert. Sie befürch­ten, dass eine vor­zei­ti­ge Auf­he­bung zu einem rasan­ten Wie­der­an­stieg der Covid-19-Zah­len füh­ren könnte. 

Der­weil könn­te bis zum 25. März 2021 ein wich­ti­ger Beschluss über die unmit­tel­ba­re Zukunft des Ein­rei­se-Tou­ris­mus gefällt wer­den. Vor­aus­sicht­lich um die­sen Tag her­um wird man ent­schei­den, ob man die Gren­zen für «Tokyo 2020»-Zuschauer aus Über­see im Juli 2021 öff­nen will. Im Moment sieht es nicht nach Olym­pi­schen Som­mer­spie­len mit einem inter­na­tio­na­len Publi­kum aus.


Anmer­kung: Die Ein­rei­se­re­geln wer­den fort­lau­fend ange­passt. Auf die­ser Web­site des Aus­sen­mi­nis­te­ri­ums fin­det man sämt­li­che aktu­el­len Auf­la­gen. Auf mei­ner Coro­na-Update-Sei­te infor­mie­re ich eben­falls zusam­men­fas­send über die aktu­el­le Lage zum Reiseverbot.


Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Die­ser Japan-Blog braucht mehr denn je Ihre akti­ve Unterstützung.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Sato
Maru
Yu-an
shizuku-empfiehlt-2
Schuler Auktionen
Kalligrafie
Kaguya Class
Bimi
Negishi Kitchen Republic
asia-intensiv
Edomae
Miss Miu
Takano City
Negishi Delivery
G-S-Japan
Kaguya Reisebüro
Shinsen
Gustav Gerig: Weisse Miso Paste
Kabuki Dip Artikel
Kabuki
Aero Telegraph
cas-ostasien
Kokoro
Shizuku
Radio Lora
Kabuki Artikel
Gustav Gehrig
Prime Travel
Depositphotos 1b
Depositphotos 2
Japan Wireless
Keto-Shop