Die Kirsch­blü­ten von Hirosaki

Foto: Depo​sit​pho​tos​.comDie Brü­cke Shun­yō-bashi beim äus­se­ren Gra­ben der Burg­an­la­ge von Hirosaki.

2021 begann die Kirsch­blü­ten­zeit früh. Bereits Ende März war der Höhe­punkt die­ses Natur­spek­ta­kels vie­ler­orts schon erreicht (Asi­en­spie­gel berich­te­te). In gewis­sen Regio­nen war die vol­le Blü­te 16 Tage frü­her als im Durch­schnitt zu sehen. Noch aber ist die­se schöns­te Zeit des Jah­res nicht ganz vor­bei. Die Prä­fek­tu­ren Aom­ori und Hok­kai­do im Nor­den des Lan­des bil­den den Abschluss der Kirschblütenzeit. 

Mai 2021 – Die­ser Japan-Blog ist mehr denn je auf die Hil­fe der Leser ange­wie­sen. Mit einem Abo sichern sie die Zukunft des Asi­en­spie­gels. Herz­li­chen Dank! 

Im berühm­ten Burg­park von Hiro­sa­ki in der Prä­fek­tur Aom­ori errei­chen die Somei-Yoshi­no-Kirsch­bäu­me vor­aus­sicht­lich am heu­ti­gen 18. April den schöns­ten Stand. Die ist eben­falls unge­wöhn­lich früh. Eigent­lich rich­tet man sich in Hiro­sa­ki auf Ende April ein. Vom 23. April bis 5. Mai war das dies­jäh­ri­ge Kirsch­blü­ten-Fest geplant. Nun hat man den Start auf­grund der vol­len Blü­te in aller Eile auf den 17. April vor­ver­legt. Nach der letzt­jäh­ri­gen Absa­ge fin­det das Fest trotz der aktu­ell vier­ten Coro­na-Wel­le (Asi­en­spie­gel berich­te­te) unter Ein­hal­tung zahl­rei­cher Hygie­ne­mass­nah­men wie­der statt. 

Foto: Depo​sit​pho​tos​.comDie Kirsch­blü­ten von Hirosaki.

Der Burg­park von Hiro­sa­ki gehört zu den schöns­ten Kirsch­blü­ten-Spots des Lan­des. Gleich 2600 Kirsch­bäu­me sind auf der Anla­ge zu bewun­dern. Man sagt, dass die dor­ti­gen Kirsch­blü­ten beson­ders dicht sind und eine kräf­ti­ge Far­be auf­wei­sen. Spe­zi­ell schön ist die nächt­lich aus­ge­leuch­te­te Sicht auf die Bäu­me beim west­li­chen Burg­gra­ben. 2019 besuch­ten knapp 3 Mil­lio­nen Men­schen den Ort.

Die Ver­schie­bung der Burg

Foto: Depo​sit​pho​tos​.comDie Burg von Hiro­sa­ki an ihrem eigent­li­chen Standort.

In Hiro­sa­ki steht eine von 12 im Ori­gi­nal­zu­stand erhal­te­nen Bur­gen des Lan­des (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Das drei­stö­cki­ge Bau­werk, das nor­ma­ler­wei­se auf der Mau­er zum inne­ren Gra­ben thront, stammt aus dem Jahr 1810. Im Jahr 2015 muss­te die Burg um 78 Meter ver­scho­ben wer­den, um Platz für die Erneue­rung der brü­chi­gen Stein­mau­er zu machen (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Eigent­lich woll­te man die Burg die­sen Herbst wie­der an ihren ursprüng­li­chen Ort zurück­ver­schie­ben. Nun hat sich her­aus­ge­stellt, dass zusätz­li­che Ver­stär­kungs­ar­bei­ten zur Erd­be­ben­fes­tig­keit not­wen­dig sind. Man rech­net, dass der Burg­turm erst im Jahr 2025 wie­der an sei­nem Ori­gi­nal­ort ste­hen wird.

Foto: Depo​sit​pho​tos​.comDie Burg von Hiro­sa­ki an ihrem pro­vi­so­ri­schen Ort.
Foto: Depo​sit​pho​tos​.comDie Burg von Hiro­sa­ki vor der Verschiebung.

Der Stand­ort der Burg Hirosaki


Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Die­ser Japan-Blog braucht mehr denn je Ihre akti­ve Unterstützung.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Schuler Auktionen
Maru
Yu-an
Shizuku
Kaguya Class
Sato
Bimi
cas-ostasien
Takano City
Miss Miu
shizuku-empfiehlt-2
Gustav Gehrig
Kalligrafie
asia-intensiv
Negishi Delivery
Negishi Kitchen Republic
shizuku-empfhielt-1
Kaguya Reisebüro
G-S-Japan
Radio Lora
Kokoro
Gustav Gerig: Weisse Miso Paste
Kabuki
Edomae
Kabuki Dip Artikel
Aero Telegraph
Shinsen
Kabuki Artikel
Prime Travel
Depositphotos 1b
Depositphotos 2
Japan Wireless
Keto-Shop