Ein Hotel­pro­jekt für den Mikrotourismus

Das zum Hotel umge­bau­te his­to­ri­sche Pri­vat­haus Ōya. JR East Start Up Co.

Kurz nach Aus­bruch der Coro­na-Pan­de­mie wur­de in Japan eine neue Form des Tou­ris­mus skiz­ziert, bei der die Men­schen für die kom­men­de Zeit in der unmit­tel­ba­ren Gegend Urlaub machen wür­den. Als Mikro­tou­ris­mus wur­de die­ses Kon­zept beschrie­ben (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Mai 2022 / Ohne Abon­nen­ten kein Asi­en­spie­gel: Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie zur Fort­set­zung die­ses Japan-Blogs bei.

Die Hotel­re­zep­ti­on im Bahnhof

Im Bahn­hof Shiro­ma­ru wer­den die Hotel­gäs­te emp­fan­gen. JR East Start Up Co.

Ein Urlaubs­er­leb­nis mit dem Namen «Ensen Maru­go­to Hotel» in der länd­li­chen Regi­on Tama unweit von Tokio (Asi­en­spie­gel berich­te­te) ver­kör­pert die­se Visi­on in Per­fek­ti­on. Die Gäs­te rei­sen mit dem Zug der JR-Ōme-Linie an und stei­gen beim leer­ste­hen­den Bahn­hof Shiro­ma­ru aus, der zugleich als Hotel­emp­fang dient. Über­nach­tet wird im wei­ter ent­fern­ten Dorf Kosuge in einem his­to­ri­schen Wohn­haus, das zu einem ele­gan­ten Hotel mit vier Zim­mern umfunk­tio­niert wurde. 

Die Gäs­te kom­men so dem Dorf­le­ben näher. JR East Start Up Co.

Die­ses nicht all­täg­li­che Pilot­pro­jekt läuft vor­läu­fig bis zum 20. April 2021 und umfasst ein fes­tes Pro­gramm für die Besu­cher. Die Gäs­te ent­de­cken wäh­rend ihres zwei­tä­gi­gen Auf­ent­halts ver­schie­de­ne Sied­lun­gen ent­lang des Tama-Flus­ses, tau­chen in die umlie­gen­de Natur ein, kom­men in Kon­takt mit der loka­len Bevöl­ke­rung, ent­span­nen sich in einem Bade­haus und bekom­men loka­le Gerich­te ser­viert. Hier ist man zwei­fel­los abseits der Tou­ris­ten­strö­me unter­wegs. Mit die­sem Pro­jekt soll die loka­le Regi­on wirt­schaft­lich geför­dert und das Bahn­netz revi­ta­li­siert werden. 

Das Dorf wird zum Hotel

Die «Cliff View»-Häuser. JR East Start Up Co.

Es gibt übri­gens auch die Mög­lich­keit, die­se Zim­mer in Kosuge unab­hän­gig vom «Ensen Maru­go­to Hotel»-Pauschalangebot zu buchen. Die­ses ein­ma­li­ge dezen­tra­le Hotel, das sich offi­zi­ell Nip­po­nia nennt, besteht der­zeit aus drei ele­gan­ten Häu­sern, die sich natür­lich ins Dorf­bild ein­fü­gen. Das Cliff View (Gake no ie) sind zwei moder­ne aus Holz gebau­te Häu­ser. Das Haupt­ge­bäu­de ist der­weil das oben erwähn­te 150-jäh­ri­ge Wohn­haus Ōya. Auch für die­se Gäs­te wer­den der Jah­res­zeit ange­pass­te loka­le Spei­sen ser­viert und Tages­ak­ti­vi­tä­ten in der Umge­bung angeboten. 

Das Tokio­ter Tou­ris­mus­por­tal hat mich auf die­ses Pro­jekt auf­merk­sam gemacht. Mehr Tipps zur Regi­on Tokio fin­det man auf goto​kyo​.org.


Das Hotel Nip­po­nia im Dorf Kosuge. Video: NIP­PO­NIA 小菅 源流の村 / Youtube
Ele­gant reno­viert: Im umge­bau­ten Haus Ōya. JR East Start Up Co.
Ein Zim­mer im Ōya. JR East Start Up Co.
Der Emp­fang des «Ensen Maru­go­to Hotel» befin­det sich im Bahn­hof Shiro­ma­ru. JR East Start Up Co.

Der Stand­ort der Haupt­hau­ses des Hotels Nipponia

Der Stand­ort der Cliff View-Häu­ser


Im Shop
Freiwilliges Abo
Mai 2022

Frei­wil­li­ges Abo

Die­ser Japan-Blog braucht heu­te Ihre Unterstützung.

ABONNENT WERDEN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN