Die Neu­erfin­dung der Hotelbranche

super​ho​tel​.co​.jpSprach­kurs im Hotel.

Seit über einem Jahr kämp­fen vie­le Hotels in Japan ums Über­le­ben. Inno­va­ti­ve Geschäfts­mo­del­le sind in die­sen schwie­ri­gen Zei­ten gefragt. An neu­en Kon­zep­ten scheint es nicht zu man­geln, wie die Hotel­ket­te Super Hotel beweist. Seit kur­zem bie­tet sie in zwei ihrer Hotels in Tokio und Osa­ka eine nicht-all­täg­li­che Sprach­schu­le für Stu­die­ren­de und Geschäfts­leu­te an. Im Pau­schal­preis inbe­grif­fen ist ein Zim­mer, Ver­pfle­gung und ein umfang­rei­cher Online-Eng­lisch-Sprach­kurs. Zwei Über­nach­tun­gen kos­ten 30’000 Yen, drei Über­nach­tun­gen 42’800 Yen. 

Mai 2021 – Die­ser Japan-Blog ist mehr denn je auf die Hil­fe der Leser ange­wie­sen. Mit einem Abo sichern sie die Zukunft des Asi­en­spie­gels. Herz­li­chen Dank! 

Der Auf­ent­halt ist inten­siv. Nach der ers­ten Nacht im Hotel beginnt die ers­te Sprach­lek­ti­on um 8:00 Uhr, die letz­te ist um 21 Uhr ange­setzt. Abge­schlos­sen wird die­ser Kurs mit einem Test. Für die Gol­den Week gab es sogar ein 11-tägi­ges Ange­bot. Im Super Hotel soll dem Gast eine ablen­kungs­freie ruhi­ge Lern­um­ge­bung und das Gefühl eines Sprach­auf­ent­hal­tes im Aus­land gebo­ten wer­den. Dazu gehört auch, dass die Hotel­re­zep­ti­on Eng­lisch mit dem Gast spricht. Die Sprach­schu­le im Hotel scheint auf Anklang zu stos­sen. Beson­ders wäh­rend der Gol­den Week war die Nach­fra­ge hoch.

Vom Home­of­fice bis zum Mikrotourismus

JR East Start Up Co.Mikro­tou­ris­mus: Im «Ensen Maru­go­to Hotel» wer­den die Gäs­te beim Bahn­hof empfangen.

Es ist lan­ge nicht das ein­zi­ge Hotel, das ein neu­es Kon­zept tes­tet, um sich über Was­ser zu hal­ten. Gleich zu Beginn der Coro­na-Pan­de­mie began­nen die ers­ten Hotels einen «Tele­work-Plan» ein­zu­füh­ren, um den Ange­stell­ten eine siche­re und ruhi­ge Arbeits­um­ge­bung abseits vom Büro und Fami­lie zu schaf­fen (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Auch ein Kap­sel­ho­tel beim Bahn­hof Shin­juku ver­wan­del­te kur­zer­hand 34 Kap­sel zu 17 Ein­zel­bü­ros (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Der­weil beschrei­ten das renom­mier­te Impe­ri­al Hotel und ande­re Tokio­ter Luxus­ho­tels einen ande­ren Weg. Sie bie­ten ihre geräu­mi­gen Zim­mer für 30 Näch­te zum Pau­schal­preis an und hof­fen damit, ver­mö­gen­de Kun­den anzu­lo­cken, die eine tem­po­rä­re Blei­be oder einen Arbeits­ort an bes­ter Lage suchen (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Ein wei­te­rer Trend ist der Mikro­tou­ris­mus, bei dem die Men­schen in der unmit­tel­ba­ren Gegend Urlaub machen. Ein Erleb­nis mit dem Namen «Ensen Maru­go­to Hotel» in der länd­li­chen Regi­on Tama unweit von Tokio hat die­se Visi­on in Per­fek­ti­on umge­setzt (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Der fast kom­plet­te Einbruch

S. Amber / Shut​ter​stock​.comIn einem Ryo­kan in Japan.

Die Coro­­na-Kri­­se trifft die Hotels und Ryo­kan beson­ders hart, wie die Sta­tis­tik der Tou­ris­mus­be­hör­de unter­streicht. 2020 brach die Zahl der Über­nach­tungs­gäs­te im Ver­gleich zum Vor­jahr um 49 Pro­zent ein. 305 Mil­lio­nen Hotel­gäs­te wur­den noch gezählt, davon waren 287 Mil­lio­nen Japa­ner. Das ent­spricht einem Rück­schritt ins Jahr 2007, als es noch viel weni­ger Hotels im Insel­staat gab. In Tokio bra­chen die Zahl der Über­nach­tungs­gäs­te um 62,3 Pro­zent ein. Nur noch Osa­ka erging es mit einem Minus von 63,9 Pro­zent schlech­ter. Und dabei war das vor­her­ge­hen­de Jahr 2019 noch ein his­to­ri­sches Rekord­jahr. Damals wur­den 596 Mil­lio­nen Über­nach­tungs­gäs­te gezählt, wovon 480 Mil­lio­nen aus Japan und 116 Mil­lio­nen aus dem Aus­land kamen.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Die­ser Japan-Blog braucht mehr denn je Ihre akti­ve Unterstützung.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Sato
Maru
Yu-an
shizuku-empfiehlt-2
Schuler Auktionen
Kalligrafie
Kaguya Class
Bimi
Negishi Kitchen Republic
asia-intensiv
Edomae
Miss Miu
Takano City
Negishi Delivery
G-S-Japan
Kaguya Reisebüro
Shinsen
Gustav Gerig: Weisse Miso Paste
Kabuki Dip Artikel
Kabuki
Aero Telegraph
cas-ostasien
Kokoro
Shizuku
Radio Lora
Kabuki Artikel
Gustav Gehrig
Prime Travel
Depositphotos 1b
Depositphotos 2
Japan Wireless
Keto-Shop