Das durch­ge­impf­te Dorf

Goog­le MapsDas Dorf Kita­y­a­ma in der Prä­fek­tur Wakayama.

Kita­y­a­ma liegt am gleich­na­mi­gen Fluss in der bewal­de­ten Berg­welt der Kii-Halb­in­sel und zeich­net sich durch eini­ge Beson­der­hei­ten auf. Das Dorf, das zur Prä­fek­tur Waka­y­a­ma gehört, ist voll­stän­dig umge­ben von den Prä­fek­tu­ren Nara und Mie und damit die ein­zi­ge Exkla­ve im Insel­staat. Dar­über hin­aus han­delt es sich um die ein­zi­ge Gemein­de in Waka­y­a­ma, die poli­tisch noch als Dorf (jp. mura) orga­ni­siert ist (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Und schon bald wird Kita­y­a­ma die ers­te Gemein­de in Japan sein, die alle impf­wil­li­gen Erwach­se­nen Ein­woh­ner gegen Covid-19 durch­ge­impft haben wird. 

Mai 2021 – Die­ser Japan-Blog ist mehr denn je auf die Hil­fe der Leser ange­wie­sen. Mit einem Abo sichern sie die Zukunft des Asi­en­spie­gels. Herz­li­chen Dank! 

Anfang Mai hat Kita­y­a­ma vom Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um eine Schach­tel mit 975 Dosen des Covid-19-Impf­stoffs von Pfi­zer-Biontech erhal­ten. Das ist mehr als genug, um das gan­ze Dorf mit sei­nen 432 Ein­woh­nern zu imp­fen. Von den 383 Ein­woh­nern, die über 16 Jah­re alt sind, haben sich schliess­lich 318 ange­mel­det. Schon am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de war der ers­te High­school-Schü­ler an der Rei­he. Bis zum 5. Juni wird die Impf­kam­pa­gne in Kita­y­a­ma abge­schlos­sen sein. Die nicht ver­wen­de­ten 339 Dosen wird die Prä­fek­tur Waka­y­a­ma ande­ren Gemein­den verteilen. 

Dör­fer und klei­ne Inseln

Eigent­lich hat Japan den Impf­stoff erst für das Gesund­heits­per­so­nal und die über 65-Jäh­ri­gen frei­ge­ge­ben. Den klei­nen Gemein­den hat das Gesund­heits­mi­nis­te­ri­um jedoch erlaubt, übrig geblie­be­ne Impf­do­sen einer Lie­fe­rung den rest­li­chen Alters­grup­pen zu verabreichen. 

Ins­ge­samt exis­tie­ren in Japan zehn poli­ti­sche Gemein­den, die weni­ger als 487 Ein­woh­ner zäh­len und somit mit einer ein­zi­gen Lie­fe­rung die gesam­te Bevöl­ke­rung durch­imp­fen kön­nen. Hier­zu gehö­ren auch die drei klei­nen Vul­kan­in­seln Aoga­shi­ma (Asi­en­spie­gel berich­te­te), Miku­ra­ji­ma und Toshi­ma, die zur Haupt­stadt­prä­fek­tur Tokio gehö­ren (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Die gros­se Ausnahme

Kita­y­a­ma bil­det die gros­se Aus­nah­me in einer Impf­kam­pa­gne, die schlep­pend vor­an­kommt. Bis zum 13. Mai 2021 haben erst 5,6 Mil­lio­nen Ein­woh­ner min­des­tens eine Imp­fung erhal­ten. Nun meh­ren sich jedoch die Anzei­chen, dass es vor­wärts­ge­hen könn­te. Die­se Woche wird die Zulas­sung für die Impf­stof­fe von Moder­na und Astra­Ze­ne­ca erwar­tet. Am 24. Mai wer­den in Tokio und Osa­ka die zwei ers­ten gros­sen Impf­zen­tren den Betrieb auf­neh­men (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Bis Ende Juli will die Regie­rung das Gesund­heits­per­so­nal und die 36 Mil­lio­nen über 65-Jäh­­ri­gen voll­stän­dig geimpft haben. Für die all­ge­mei­ne Bevöl­ke­rung gibt es aktu­ell kei­ne offi­zi­el­len Ziel­vor­ga­ben. Es wird befürch­tet, dass die Kam­pa­gne noch bis in den Win­ter dau­ern könn­te. Die ange­peil­ten 1 Mil­li­on Imp­fun­gen pro Tag sol­len die­ses Worst-Case-Sze­na­rio ver­hin­dern (Asi­en­spie­gel berich­te­te).


Der Stand­ort von Kitayama


Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Die­ser Japan-Blog braucht mehr denn je Ihre akti­ve Unterstützung.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Sato
Maru
Yu-an
shizuku-empfiehlt-2
Schuler Auktionen
Kalligrafie
Kaguya Class
Bimi
Negishi Kitchen Republic
asia-intensiv
Edomae
Miss Miu
Takano City
Negishi Delivery
G-S-Japan
Kaguya Reisebüro
Shinsen
Gustav Gerig: Weisse Miso Paste
Kabuki Dip Artikel
Kabuki
Aero Telegraph
cas-ostasien
Kokoro
Shizuku
Radio Lora
Kabuki Artikel
Gustav Gehrig
Prime Travel
Depositphotos 1b
Depositphotos 2
Japan Wireless
Keto-Shop