Japans fünf­te Jahreszeit

Asi­en­spie­gelEin typi­scher Tag wäh­rend der Regenzeit.

Den dies­jäh­ri­gen Schluss­punkt der Kirsch­blü­ten­zeit bil­det die Hafen­stadt Nemu­ro am öst­li­chen Ende von Hok­kai­do (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Dort zeig­ten sich am 10. Mai 2021 die ers­ten Kirsch­blü­ten. Der­weil war es am nörd­lichs­ten Punkt der Nord­in­sel, in der Stadt Wak­ka­nai, schon am 8. Mai so weit. In bei­den Fäl­len han­delt sich um Kirsch­bäu­me der Sor­te Ezoy­ama­za­ku­ra, die im Gegen­satz zur weit ver­brei­te­ten Somei-Yoshi­no bes­ser Wind und Käl­te stand­hält. Im Wes­ten ist sie bes­ser bekann­ter unter dem Begriff Sargent’s Cher­ry.

Mai 2021 – Die­ser Japan-Blog ist mehr denn je auf die Hil­fe der Leser ange­wie­sen. Mit einem Abo sichern sie die Zukunft des Asi­en­spie­gels. Herz­li­chen Dank! 

Somit hat die soge­nann­te Saku­ra­­kai­­ka-zen­­sen, die «Kirsch­blü­ten­front», ihre letz­te Sta­ti­on erreicht. Es war wie im ver­gan­ge­nen Jahr eine Kirsch­blü­ten­zeit, in der nicht wirk­lich die Freu­de gewöhn­li­cher Jah­re auf­kom­men konn­te. Die Fes­te unter den Bäu­men muss­ten mehr­heit­lich abge­sagt wer­den (Asi­en­spie­gel berich­te­te). In Japan sind die Coro­na-Fall­zah­len im April und Mai ein wei­te­res Mal ange­stie­gen. Meh­re­re Regio­nen des Lan­des befin­den sich aktu­ell im drit­ten Not­stand (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Der frü­he Beginn der Regenzeit

Und so passt das nun anste­hen­de Wet­ter­phä­no­men bes­ser zur aktu­el­len Lage. Im Süd­teil der süd­li­chen Haupt­in­sel Kyus­hu hat am 11. Mai 2021 offi­zi­ell die Regen­zeit begon­nen. In Kago­shi­ma ste­hen der­zeit vie­le reg­ne­ri­sche Tage an. Es han­delt sich für die­se Regi­on um den frü­hes­ten Zeit­punkt seit 1956. Damals war es am 1. Mai so weit. 

In einem Durch­schnitts­jahr star­tet die Regen­zeit im süd­li­chen Teil von Kyus­hu eigent­lich erst am 30. Mai. Der Mai ist nor­ma­ler­wei­se für Oki­na­wa reser­viert. Dort hat die Regen­zeit am 5. Mai begon­nen, ledig­lich fünf Tage frü­her als im Durchschnitt. 

Der Pflau­men­re­gen

Tsuyu, «der Pflau­men­re­gen», nennt sich in Japan die Regen­zeit, die auf der gröss­ten Haupt­in­sel Hons­hu jeweils in den ers­ten Juni-Tagen ein­setzt. Sie wird ger­ne als die fünf­te Jah­res­zeit bezeich­net, in der vie­le nas­se und unbe­stän­di­ge Tage hin­ter­ein­an­der zur Regel wer­den. Die hohe durch­schnitt­li­che Nie­der­schlags­men­ge in die­ser Peri­ode ist für die Natur, den Reis­an­bau, die Was­ser­re­ser­voirs und die Land­wirt­schaft ein uner­läss­li­cher Was­ser­spen­der. Das bedeu­tet aber nicht, dass es in die­sen Wochen täg­lich und unab­läs­sig reg­net. Es gibt auch heis­se Son­nen­ta­ge und tro­cke­ne­re Jah­re. Die Regen­zeit auf Hons­hu und Shi­ko­ku hält nicht sel­ten bis in die zwei­te Juli-Hälf­te an. Manch­mal dau­ert es sogar noch etwas län­ger. Im ver­gan­ge­nen Jahr ende­te in Tokio die fünf­te Jah­res­zeit offi­zi­ell erst am 1. August.

Die gros­se Aus­nah­me bil­det die Nord­in­sel Hok­kai­do, die kei­ne Regen­zeit kennt. Die durch­schnitt­li­che Nie­der­schlags­men­ge in Sap­po­ro ist in die­ser Zeit fast halb so hoch wie in Tokio. Das macht den Ort zu einer ange­neh­men Rei­se­desti­na­ti­on im Juni.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Die­ser Japan-Blog braucht mehr denn je Ihre akti­ve Unterstützung.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Sato
Maru
Yu-an
shizuku-empfiehlt-2
Schuler Auktionen
Kalligrafie
Kaguya Class
Bimi
Negishi Kitchen Republic
asia-intensiv
Edomae
Miss Miu
Takano City
Negishi Delivery
G-S-Japan
Kaguya Reisebüro
Shinsen
Gustav Gerig: Weisse Miso Paste
Kabuki Dip Artikel
Kabuki
Aero Telegraph
cas-ostasien
Kokoro
Shizuku
Radio Lora
Kabuki Artikel
Gustav Gehrig
Prime Travel
Depositphotos 1b
Depositphotos 2
Japan Wireless
Keto-Shop