Ein Abo für den Getränkeautomaten

Ned Snow­man / Shut​ter​stock​.comEin Geträn­ke­au­to­mat von Coca-Cola in Tokio.

Der Geträn­ke­au­to­mat ist ein fes­ter Bestand­teil des japa­ni­schen All­tags­bil­des, sei es in der Stadt oder auf dem Land. Jidōh­an­bai­ki heis­sen die­se auf Japa­nisch. Ers­te Paten­te für sol­che Auto­ma­ten gab es in Japan schon 1888. Das gros­se Zeit­al­ter begann jedoch in den spä­ten 1960er-Jah­ren. Heu­te domi­nie­ren die Geträn­ke­au­to­ma­ten für PET-Fla­­schen und Geträn­ke­do­sen den Markt. 2018 gab es gemäss der Japan Soft Drink Asso­cia­ti­on 2,4 Mil­lio­nen davon. Mit rund 880’000 Auto­ma­ten ist Coca-Cola Japan der unbe­strit­te­ne Marktführer. 

Juli 2021 – Die­ser Japan-Blog ist mehr denn je auf die Hil­fe der Leser ange­wie­sen. Mit einem Abo sichern sie die Zukunft des Asi­en­spie­gels. Herz­li­chen Dank! 

Geträn­ke per Abo beziehen

Coca Cola JapanCoke On Pass: Das Abo-Ange­bot von Coca-Cola.

Die Coro­na-Kri­se hat auch in die­ser Bran­che Spu­ren hin­ter­las­sen. In den Büro­vier­teln und den Ver­an­stal­tungs­or­ten sind die Umsät­ze der Geträn­ke­au­to­ma­ten teil­wei­se ein­ge­bro­chen. Mit neu­en Ide­en soll der Kon­sum wie­der ange­kur­belt werden. 

So hat Coca-Cola die­sen Früh­ling das ers­te Abo-Modell für sei­ne Geträn­ke­au­to­ma­ten ein­ge­führt. Für den Monats­preis von 2700 Yen darf man täg­lich 1 Getränk ohne wei­te­re Kos­ten an einem Auto­ma­ten bezie­hen. Das ent­spricht 90 Yen pro Getränk. Damit spart man je nach Pro­dukt 10 bis 110 Yen. Für täg­li­che Kon­su­men­ten ist dies ein attrak­ti­ves Ange­bot. Die Dienst­leis­tung funk­tio­niert über die App Coke On. Zur­zeit bie­ten 340’000 der 880’000 Auto­ma­ten des Unter­neh­mens die­se Bezahl­funk­ti­on per Smart­pho­ne an. 

«Bott­le Keep» bei Fami­ly Mart

Fami­ly MartDas «Bott­le Keep»-Angebot der Mini­markt-Ket­te Fami­ly Mart.

Die Con­ve­ni­en­ce Stores, der gröss­te Kon­kur­rent der Geträn­ke­au­to­ma­ten, bleibt bei die­ser Ent­wick­lung nicht untä­tig. Bei­spiels­wei­se hat die Ket­te Fami­ly Mart ein Sys­tem ein­ge­führt, das sie «Bott­le Keep» nennt. In die­sem Fall bezahlt man über die haus­ei­ge­ne App 1900 Yen und kann im Gegen­zug über die nächs­ten 180 Tage 24 Geträn­ke bezie­hen. Zur Aus­wahl ste­hen neun Sor­ten. Die­se 600-ml-Fla­schen kos­ten gewöhn­lich 100 Yen das Stück. Der Kun­de spart mit die­sem Ange­bot 500 Yen. 

Das Abon­nen­ten-Sys­tem für Online-Dienst­leis­tun­gen ist ein lukra­ti­ver Markt, der in Coro­na-Kri­se noch ein­mal ein star­kes Wachs­tum hin­ge­legt hat. 2020 wur­de gemäss Markt­for­scher Yanō Kei­zai Ken­kyū in Japan damit 876 Mil­li­ar­den Yen umge­setzt. Die Ten­denz ist stei­gend. Nun möch­te sich auch die Welt der Geträn­ke­au­to­ma­ten und Mini­märk­te ein Stück von die­sem lukra­ti­ven Kuchen abschneiden.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Die­ser Japan-Blog braucht mehr denn je Ihre akti­ve Unterstützung.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Negishi Kitchen Republic
Sato
Maru
shizuku-empfiehlt-2
Kabuki
Negishi Delivery
Kazu Three Cranes
Travel Book Shop
Miss Miu
Shinsen
Kaguya Reisebüro
Yu-an
Schuler Auktionen
cas-ostasien
G-S-Japan
Takano City
Kalligrafie
Kaguya Class
Bimi
asia-intensiv
Gustav Gerig: Weisse Miso Paste
Kabuki Dip Artikel
Aero Telegraph
Kokoro
Shizuku
Radio Lora
Kabuki Artikel
Gustav Gehrig
Prime Travel
Depositphotos 1b
Depositphotos 2
Keto-Shop