Otaru: Die his­to­ri­sche Hafenstadt

Zur­zeit ist Japan in wei­ter Fer­ne. Träu­men von einer Japan-Rei­­se darf man aber wei­ter­hin. In die­ser Serie stel­le ich Orte vor, die man besu­chen soll­te, sobald die­se Kri­se ein­mal vor­bei ist. Wei­te­re Inspi­ra­tio­nen fin­den Sie in mei­nem Rei­se­buch «Jan in Japan – 60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to».

JAN IN JAPAN – Der direk­te Meer­zu­gang und die Nähe zu Hok­kai­dos Haupt­stadt Sap­po­ro mach­ten Otaru zum idea­len Han­dels­ort. Lan­ge war die­se Stadt sogar das Finanz­zen­trum der Nord­in­sel. Als «Wall Street von Nord­ja­pan» wur­de sie ger­ne beschrie­ben. Die Tat­sa­che, dass die Bank of Japan einst eine gros­se Zweig­stel­le in Otaru besass, unter­streicht die dama­li­ge Bedeu­tung der Stadt. Herr­schaft­li­che stei­ner­ne Gebäu­de im Stil der Moder­ni­sie­rungs­pha­se prä­gen das Stadt­bild und erin­nern an die­se Blü­te­zeit. Die zahl­rei­chen gut erhal­te­nen his­to­ri­schen Bau­wer­ke ste­hen stell­ver­tre­tend für die Pio­nier-Geschich­te der Nordinsel. 

Janu­ar 2022 – Ich wün­sche allen ein fro­hes neu­es Jahr! Ein ganz spe­zi­el­ler Dank geht an alle Leser, die die­sen Blog mit einem Abo unter­stüt­zen.

In Otaru ent­stand auch die ers­te Bahn­li­nie Hok­kai­dos, die ab 1880 eine direk­te Ver­bin­dung zur Nach­bar­stadt Sap­po­ro ermög­lich­te. Die alte Hafen­an­la­ge mit dem Kanal und den his­to­ri­schen Lager­häu­sern sind wei­te­re Zeu­gen der eins­ti­gen wirt­schaft­li­chen Bedeu­tung. Bis in die 1950er-Jah­re war Otaru sogar die bevöl­ke­rungs­reichs­te Stadt von Hok­kai­do. Die­se Tage sind längst ver­gan­gen. Das wirt­schaft­li­che Gesche­hen ver­schob sich in der Nach­kriegs­zeit end­gül­tig nach Sapporo. 

Eine Atmo­sphä­re aus der Pionierzeit

Die Damp­fuhr in Otaru vor dem Otaru Music Box Muse­um. Asi­en­spie­gel

Otaru ist es der­weil gelun­gen, die Wirt­schaft erfolg­reich auf den Tou­ris­mus umzu­stel­len. Die alte Hafen­an­la­ge wie auch die his­to­ri­schen Gebäu­de aus der Pio­nier­zeit sind zu attrak­ti­ven Besu­cher­ma­gne­ten gewor­den. Geschichts­in­ter­es­sier­te dür­fen die­sen Ort auf kei­nen Fall auslassen. 

Vor der Coro­na-Kri­se zähl­te die Hafen­stadt jähr­lich 7,8 Mil­lio­nen Besu­cher, wovon die meis­ten für einen Tages­aus­flug von Sap­po­ro anrei­sen. Es lohnt sich jedoch, in Otaru zu über­nach­ten. Ver­kehrs­tech­nisch ist Otaru gut gele­gen. Im Win­ter ste­hen in der Umge­bung gleich meh­re­re Ski­ge­bie­te zur Aus­wahl und im Wes­ten befin­den sich die Stadt Yoi­chi, die Hei­mat der Bren­ne­rei von Nik­ka Whis­ky (Asi­en­spie­gel berich­te­te), und die natur­be­las­se­ne Halb­in­sel Shako­tan (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Die Sakai­ma­chi-Stras­se ist gespickt mit vie­len his­to­ri­schen Bau­wer­ken. Asi­en­spie­gel
Das ehe­ma­li­ge Bank­ge­bäu­de von Mit­sui ist heu­te ein Kunst­mu­se­um. Asi­en­spie­gel
Die ehe­ma­li­ge Zweig­stel­le der Bank of Japan ist ein Muse­um, das sich der Geschich­te die­ser Insti­tu­ti­on wid­met. Asi­en­spie­gel
In vie­len his­to­ri­schen Bau­wer­ken sind Geschäf­te und Restau­rants zuhau­se. Asi­en­spie­gel
Die­ses his­to­ri­sche Gebäu­de ist zu einer Zahn­kli­nik umfunk­tio­niert wor­den. Asi­en­spie­gel
Der «Dou­ble Fromage» der loka­len Kon­di­to­rei LeTAO ist lan­des­weit bekannt. Asi­en­spie­gel
Für das Fried Chi­cken im Restau­rant Naruto ste­hen vie­le Tou­ris­ten an. Asi­en­spie­gel

Mein Kurz­film über Hokkaido

Kli­cken Sie hier, um Jans Kanal kos­ten­los zu abonnieren.

Der Stand­ort von Otaru


Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Täg­lich Japan: Die­ser Blog braucht Ihre Unterstützung.

ABONNENT WERDEN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN