Ein Klein­stadt-Bahn­hof mit Stil

Route275 / Wiki­pe­dia / CCMini­ma­lis­tisch schön: Der Bahn­hof Nobeoka.

Die urba­nen Bahn­hö­fe in Japan sind regel­rech­te Zen­tren. Kauf­häu­ser, Hotels und Restau­rants sind Teil die­ser Kom­ple­xe. Sämt­li­che Dienst­leis­tun­gen des All­tags fin­det man hier. Für die Bahn­ge­sell­schaf­ten sind dies oft uner­läss­li­che Einnahmequellen. 

Auch in länd­li­chen Gegen­den wird ver­sucht, die­ses Kon­zept nach­zu­ah­men. Nicht sel­ten stösst man dort jedoch auf lieb­lo­se Bahn­hofs­bau­ten ohne See­le und mit Geschäf­ten ohne Mie­ter. Vie­le Gebäu­de auf dem Land sind zudem in die Jah­re gekom­men. Es man­gelt an finan­zi­el­len Mit­teln und oft auch an Passagieren. 

Ein Bahn­hof als moder­ner Begegnungsort

CCCDas Encross-Are­al im Bahn­hof Nobeo­ka wur­de im April 2018 eröffnet.

Die Klein­stadt Nobeo­ka mit 117’000 Ein­woh­nern in der Prä­fek­tur Miya­za­ki auf der Süd­in­sel Kyus­hu beschritt einen ande­ren Weg. 2017 eröff­ne­te sie ein neu­es ele­gan­tes Bahn­hofs­ge­bäu­de. Es ist ein mini­ma­lis­tisch wir­ken­der Kom­plex mit hohen tra­gen­den Säu­len und Sicht­be­ton. Das Gebäu­de besitzt ledig­lich zwei Stock­wer­ke, wobei der zwei­te Stock eine Raum­hö­he von 3,9 Metern auf­weist. Die hohe Fens­ter­front schafft eine ein­la­den­de Trans­pa­renz. Die Struk­tur ist zugleich eine Hom­mage an das alte abge­ris­se­ne Bahnhofsgebäude.

Sep­tem­ber 2021 – Täg­lich ein Stück Japan: Dass es die­sen unab­hän­gi­gen Blog noch gibt, ist ein­zig der akti­ven Unter­stüt­zung der Leser zu ver­dan­ken. Jeder Bei­trag ist wert­vol­ler als ein Like. 

In Nobeo­ka leg­te man in Abspra­che mit der Bevöl­ke­rung viel Wert dar­auf, dass man ein Gebäu­de mit einer leben­di­gen Atmo­sphä­re und einer Zen­trums­funk­ti­on schaf­fen woll­te. Aus die­sem Gedan­ken her­aus ent­stand der Bereich Encross, der eine Tsuta­ya-Buch­hand­lung, ein Star­bucks-Café, ein Geschäft mit loka­len Spe­zia­li­tä­ten, einen War­te­raum und Begeg­nungs­räu­me beinhal­tet, die Kin­dern offen ste­hen und in denen auch Aus­stel­lun­gen und Work­shops abge­hal­ten wer­den kön­nen. Gelei­tet wird es vom Unter­neh­men Cul­tu­re Con­ve­ni­en­ce Club, dem Besit­zer der Tsuta­ya-Buch­hand­lun­gen, dem schon mit der Takeo City Libra­ry 2013 ein ähn­li­cher Wurf gelun­gen ist (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Ein gol­de­ner Design-Preis

Encross wur­de im April 2018 eröff­net. Der Kom­plex kommt an. Bis zum Sep­tem­ber 2020 wur­den 2,71 Mil­lio­nen Besu­cher gezählt. Im glei­chen Zeit­raum orga­ni­sier­ten die Ein­woh­ner 1951 Akti­vi­tä­ten in die­sem neu­en Zen­trum. Dem Bahn­hof Nobeo­ka wur­de auf die­se Wei­se erfolg­reich neu­es Leben ein­ge­haucht. 2020 wur­de das gesam­te Pro­jekt mit dem gol­de­nen Good Design Award aus­ge­zeich­net. Der Stadt und den wei­te­ren Betei­lig­ten sei es gelun­gen, nicht bloss ein wei­te­res Gebäu­de zu bau­en, son­dern einen leben­di­gen öffent­li­chen Ort zu erschaf­fen, der den loka­len Zusam­men­halt för­dert. Der Bahn­hof Nobeo­ka ste­he sym­bo­lisch für einen neu­en Trend.


Der Stand­ort des Bahn­hofs Nobeoka


Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Täg­lich Japan: Die­ser Blog braucht Ihre Unterstützung.

ABONNENT WERDEN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Yu-an
Maru
Shizuku
Bimi
Sake-Vortrag
Shinsen
G-S-Japan
Sato
Kokoro
Schuler Auktionen
Travel Book Shop
Kaguya Reisebüro
Kazu Three Cranes
Miss Miu
Takano City
Gustav Gehrig
Negishi Kitchen Republic
Kabuki
Aero Telegraph
Gustav Gerig: Weisse Miso Paste
asia-intensiv
Kaguya Class
Kabuki Dip Artikel
Negishi Delivery
shizuku-empfiehlt-2
Kabuki Artikel
Kalligrafie
cas-ostasien
Prime Travel
Depositphotos 1b
Depositphotos 2
Keto-Shop