3500 Ein­rei­sen pro Tag

Foto: Depo​sit​pho​tos​.comDer Flug­ha­fen Hane­da in Tokio.

Japan lässt wei­ter­hin ein­zig japa­ni­sche Staats­an­ge­hö­ri­ge, deren aus­län­di­sche Fami­li­en­mit­glie­der, For­eign Resi­dents und Betei­lig­te der anste­hen­den Paralym­pi­schen Spie­le ins Land. Aus­nah­men wer­den nur unter «aus­ser­or­dent­lich spe­zi­el­len Umstän­den» gewährt. Dar­über hin­aus beschloss die Regie­rung im März 2021 nur noch 2000 Per­so­nen pro Tag ein­rei­sen zu las­sen, um die auf­wen­di­gen Gesund­heits­kon­trol­len über­haupt bewäl­ti­gen zu kön­nen. Die Air­lines muss­ten sich in der Fol­ge zusätz­lich ein­schrän­ken. Auf einem Japan-Flug einer aus­län­di­schen Air­line waren ledig­lich rund 40 Pas­sa­gie­re erlaubt. Für die bei­den gros­sen japa­ni­schen Air­lines ANA und JAL galt der­weil ein Maxi­mum von jeweils 3400 Pas­sa­gie­ren pro Woche.

Sep­tem­ber 2021 – Täg­lich ein Stück Japan: Dass es die­sen unab­hän­gi­gen Blog noch gibt, ist ein­zig der akti­ven Unter­stüt­zung der Leser zu ver­dan­ken. Jeder Bei­trag ist wert­vol­ler als ein Like. 

Von 2000 auf 3500

Nun hat Japan die­se Beschrän­kun­gen etwas gelo­ckert. Seit dem 16. August 2021 gilt eine Ober­gren­ze von 3500 Ein­rei­sen pro Tag. Die bei­den japa­ni­schen Air­lines dür­fen neu je 6100 Pas­sa­gie­re pro Woche auf inter­na­tio­na­len Flü­gen trans­por­tie­ren. Für aus­län­di­sche Air­lines, die Japan anflie­gen, wird das Maxi­mum auf 70 Pas­sa­gie­re pro Flug ange­ho­ben. Im Sep­tem­ber sol­len es 80 sein. Mög­lich macht die­se Locke­rung das Ende der Olym­pi­schen Spie­le. Der Druck auf die Flug­hä­fen hat nach­ge­las­sen. Für die Gesund­heits­kon­trol­len gibt es wie­der freie Kapa­zi­tä­ten. Aus­ser­dem haben die Ein­rei­sen von Japa­nern, die im Aus­land leben, spür­bar zuge­nom­men. Vie­le von ihnen sind seit Beginn der Pan­de­mie nicht mehr in die Hei­mat zurück­ge­kehrt. Der Wunsch nach einem Fami­li­en­be­such scheint bei vie­len gross zu sein. 

Ein Blick auf die neus­te Sta­tis­tik der japa­ni­schen Ein­rei­se­be­hör­de, wel­che die Zah­len bis Juni 2021 beinhal­tet, bestä­tigt die­se Ten­denz. Seit April 2021 steigt die Zahl der Japa­ner, die in die eige­ne Hei­mat ein­rei­sen, kon­ti­nu­ier­lich an, von 29’797 auf 43’440 im Juni 2021. Dem­ge­gen­über stan­den 17’280 Ein­rei­sen von Aus­län­dern. Dies führ­te dazu, dass die Ober­gren­ze von 2000 in jenem Monat zum ers­ten Mal leicht über­schrit­ten wur­den, näm­lich um exakt 24 Per­so­nen. Im Juli folg­te mit den Olym­pi­schen Spie­len ein Aus­nah­me­mo­nat, als in kür­zes­ter Zeit über 40’000 Ein­rei­sen aus Über­see unter Ein­hal­tung strengs­ter Sicher­heits­mass­nah­men bewäl­tigt wer­den mussten. 

Tou­ris­ten müs­sen warten

Die neue Ober­gren­ze von 3500 ist für die Japa­ner und For­eign Resi­dents eine gute Nach­richt. Für tou­ris­ti­sche Besu­che gilt hin­ge­gen wei­ter­hin ein stren­ges Ein­rei­se­ver­bot und dies seit April 2020. Eine dies­be­züg­li­che Locke­rung wird es in den kom­men­den Mona­ten nicht geben (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Japan steckt mit­ten in einer fünf­ten Coro­na-Wel­le, die das Gesund­heits­we­sen an die Gren­zen bringt (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Täg­lich Japan: Die­ser Blog braucht Ihre Unterstützung.

ABONNENT WERDEN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Yu-an
Maru
Shizuku
Bimi
Sake-Vortrag
Shinsen
G-S-Japan
Sato
Kokoro
Schuler Auktionen
Travel Book Shop
Kaguya Reisebüro
Kazu Three Cranes
Miss Miu
Takano City
Gustav Gehrig
Negishi Kitchen Republic
Kabuki
Aero Telegraph
Gustav Gerig: Weisse Miso Paste
asia-intensiv
Kaguya Class
Kabuki Dip Artikel
Negishi Delivery
shizuku-empfiehlt-2
Kabuki Artikel
Kalligrafie
cas-ostasien
Prime Travel
Depositphotos 1b
Depositphotos 2
Keto-Shop