Impf­vor­bild Shirakawa

Foto: Depo​sit​pho​tos​.comMär­chen­haft: Shira­ka­wa­go in der Prä­fek­tur Gifu.

Shira­ka­wa­go befin­det sich in den Ber­gen der Prä­fek­tur Gifu. Es ist eines der schöns­ten his­to­ri­schen Dör­fer Japans. Die Häu­ser mit den stroh­ge­deck­ten Dächern, auf Japa­nisch gas­­s­hō-zuku­­ri genannt, tra­gen zur mär­chen­haf­ten Atmo­sphä­re bei. Deren stei­le Bau­wei­se schüt­zen die Häu­ser vor schwe­rem Schnee­fall (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Es sind volu­mi­nö­se Gebäu­de, in denen frü­her Gross­fa­mi­li­en leb­ten und arbeiteten. 

Sep­tem­ber 2021 – Täg­lich ein Stück Japan: Dass es die­sen unab­hän­gi­gen Blog noch gibt, ist ein­zig der akti­ven Unter­stüt­zung der Leser zu ver­dan­ken. Jeder Bei­trag ist wert­vol­ler als ein Like. 

Einst war das Dorf viel grös­ser. Heu­te ist die Zahl der Gas­­s­hō-zuku­­ri-Häu­ser über­schau­bar gewor­den. Seit 1976 ste­hen die­se unter Denk­mal­schutz. 1995 wur­den Shira­ka­wa­go und das klei­ne­re, in der Nähe lie­gen­de Goka­y­a­ma zum UNESCO-Welt­­ku­l­­tur­er­­be erklärt. Die lie­be­vol­le Pfle­ge und Erhal­tung die­ser his­to­ri­schen Gebäu­de hat Vorbildcharakter. 

Fast 90 Pro­zent geimpft

Auch in der Impf­kam­pa­gne glänzt das Dorf. Die Gemein­de Shira­ka­wa, zu der Shira­ka­wa­go gehört und in der 1481 Ein­woh­ner leben, hat ihre Impf­kam­pa­gne erfolg­reich abge­schlos­sen. 87 Pro­zent der Dorf­be­woh­ner, die über 12 Jah­re alt sind, sind seit dem 21. August 2021 voll­stän­dig geimpft. Die Per­so­nen, die sich noch nicht ent­schie­den haben, wer­den künf­tig die Gele­gen­heit haben, in der Nach­bar­stadt Taka­y­a­ma die Imp­fung zu erhalten. 

Das Dorf ist stolz auf die­se Leis­tung. Zugleich rufen die Behör­den die Bevöl­ke­rung auf, wei­ter­hin Vor­sicht wal­ten zu las­sen und die Hygie­ne­mass­nah­men ein­zu­hal­ten. Shira­ka­wa ist damit viel wei­ter als der Rest des Lan­des. Im Insel­staat sind erst 40,7 Pro­zent (Stand: 23.8. 2021) dop­pelt geimpft. Man geht davon aus, dass es Okto­ber oder sogar Novem­ber wird bis alle Impf­wil­li­gen ein Ange­bot erhal­ten haben.

Tou­ris­mus als zen­tra­ler Pfeiler

Foto: Depo​sit​pho​tos​.comDie Pan­ora­ma­sicht auf Shirakawago.

In der Gemein­de Shira­ka­wa genoss der gesund­heit­li­che Schutz der Bevöl­ke­rung stets abso­lu­te Prio­ri­tät. Wäh­rend der Gol­den Week im ver­gan­ge­nen Jahr erklär­te der Bür­ger­meis­ter Shira­ka­wa­go zum «geschlos­se­nen Dorf». Der Betrieb der Lokal­bus­se wur­de tem­po­rär gestoppt, die öffent­li­chen Park­plät­ze abge­sperrt, um dis­kre­te Tages­aus­flü­ge zu ver­hin­dern (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Mit der Durch­imp­fung der Bevöl­ke­rung hat die Gemein­de nun eine wich­ti­ge Grund­la­ge zu einer siche­ren und nach­hal­ti­gen Erho­lung der loka­len Wirt­schaft gelegt, die fast voll­stän­dig vom Tou­ris­mus abhän­gig ist. Es bleibt jedoch ein stei­ni­ger Weg. Die aktu­el­le fünf­te Wel­le und der Not­stand sor­gen wei­ter­hin für Unsi­cher­heit, der Inlands­tou­rimus lei­det. Zudem blei­ben die aus­län­di­schen Tou­ris­ten seit April 2020 weg. Sie waren für Shira­ka­wa­go eine wich­ti­ge Ein­nah­me­quel­le. 2019 stamm­ten knapp die Hälf­te der 2,1 Mil­lio­nen Besu­cher aus Übersee.


Der Stand­ort der Gemein­de Shirakawa


Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Täg­lich Japan: Die­ser Blog braucht Ihre Unterstützung.

ABONNENT WERDEN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Yu-an
Maru
Shizuku
Bimi
Sake-Vortrag
Shinsen
G-S-Japan
Sato
Kokoro
Schuler Auktionen
Travel Book Shop
Kaguya Reisebüro
Kazu Three Cranes
Miss Miu
Takano City
Gustav Gehrig
Negishi Kitchen Republic
Kabuki
Aero Telegraph
Gustav Gerig: Weisse Miso Paste
asia-intensiv
Kaguya Class
Kabuki Dip Artikel
Negishi Delivery
shizuku-empfiehlt-2
Kabuki Artikel
Kalligrafie
cas-ostasien
Prime Travel
Depositphotos 1b
Depositphotos 2
Keto-Shop