Die Wand­lung des Minimarktes

Foto: Depo​sit​pho​tos​.comEin Seven-Ele­ven in Tokio.

Die Geschich­te der Con­ve­ni­en­ce Stores in Japan begann am 11. Juli 1971, als in der Stadt Kasu­gai in der Prä­fek­tur Aichi ein Mini­markt mit dem Namen Cocosto­re eröff­net wur­de. Einen Monat spä­ter folg­te der Sei­com­art auf Hok­kai­do. Mit dem Ein­stieg von Seven-Ele­­ven am 15. Mai 1974 wur­de schliess­lich das Zeit­al­ter der Kon­bi­ni, wie sie in Japan genannt wer­den, so rich­tig lan­ciert. In den Fol­ge­jah­ren wur­de 24 Stun­den geöff­ne­te Mini­märkte zu einem Stan­dard. Fünf­zig Jah­re spä­ter exis­tie­ren rund 58’000 Mini­märk­te im gan­zen Insel­staat. Die Markt­füh­rer sind Seven-Ele­­ven (21’208 Able­ger), Fami­ly Mart (16’638) und Law­son (14’634).

Sep­tem­ber 2021 – Täg­lich ein Stück Japan: Dass es die­sen unab­hän­gi­gen Blog noch gibt, ist ein­zig der akti­ven Unter­stüt­zung der Leser zu ver­dan­ken. Jeder Bei­trag ist wert­vol­ler als ein Like. 

Kon­bi­ni-Pro­duk­te nach Hau­se geliefert

sej​.co​.jpDer Gang zum Kon­bi­ni ent­fällt. Der neue Lie­fer­dienst von Seven-Leven.

In prak­tisch jeder Ecke des Lan­des fin­det man einen Kon­bi­ni. Nun will die Bran­che den Kun­den noch mehr ent­ge­gen­kom­men. Seven-Ele­ven will bis 2025 in sämt­li­chen Able­gern einen Lie­fer­dienst anbie­ten. Schon heu­te ist dies in 550 Mini­märk­ten in den Prä­fek­tu­ren Tokio, Hok­kai­do und Hiro­shi­ma mög­lich. Dort könn­ten sich Kun­den ihre Bestel­lun­gen direkt nach Hau­se lie­fern las­sen, sofern sich die Woh­nung im Umkreis von 500 Metern des gewähl­ten Seven-Ele­ven-Able­gers befin­det. Eine Zustel­lung erfolgt inner­halb von 30 Minu­ten nach Bestelleingang. 

Um von die­ser Dienst­leis­tung Gebrauch machen zu kön­nen, muss man sich auf der Web­site oto​do​ke7​.jp egis­trie­ren. Im Ange­bot ste­hen 2800 Pro­duk­te. Der Min­dest­ein­kauf­preis beträgt 1000 Yen. Hin­zu kommt eine Lie­fer­ge­bühr von 330 Yen. Seven-Ele­ven möch­te den Lie­fer­dienst schritt­wei­se aus­bau­en. In den drei Test­re­gio­nen sol­len es bis Ende Jahr 1000 Able­ger wer­den, die zu die­sem Netz­werk gehö­ren. Um das gesam­te Land abde­cken zu kön­nen, wird das Unter­neh­men mit unter­schied­li­chen Lie­fer­fir­men zusam­men­ar­bei­ten müssen. 

Der­weil ver­folgt Kon­kur­rent Law­son bei der Lie­fe­rung zum Kun­den eine ande­re Stra­te­gie. Die Ket­te bie­tet zur­zeit haupt­säch­lich über Ube­rE­ats 370 Pro­duk­te an und dies in 2100 Able­gern in 32 Prä­fek­tu­ren. Fami­ly Mart steckt noch in einer Testphase. 

Der Mini­markt im Umbruch

Dass die Kon­bi­ni nun auch die letz­te Mei­le bis zur Woh­nung des Kun­den abde­cken möch­ten, ist eine Fol­ge der Coro­na-Kri­se und der stark gestie­ge­nen Nach­fra­ge nach Zustel­lun­gen bis vor die Haus­tür. Für die gesät­tig­te Bran­che der Con­ve­ni­en­ce Stores ist dies ein gefun­de­ner Wachs­tums­markt. Zudem will sie das Feld nicht Ama­zon überlassen. 

Die Welt der Kon­bi­ni wird sich in den kom­men­den Jah­ren ohne­hin stark wan­deln. Der aku­te Per­so­nal­man­gel führt dazu, dass immer mehr Able­ger gezwun­gen sind, die Öff­nungs­zei­ten zu kür­zen. Die zügi­ge Ent­wick­lung des unbe­mann­ten Mini­markts gewinnt dadurch zuneh­mend an Bedeu­tung. Dies­be­züg­lich ist Fami­ly Mart ganz vor­ne dabei. Die Ket­te hat bereits im März ihren ers­ten voll­au­to­ma­ti­sier­ten Able­ger eröff­net (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Auch die Kon­kur­renz tes­tet zur­zeit ähn­li­che Sys­te­me, um Per­so­nal und Kos­ten zu spa­ren (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Die Kon­bi­ni-Welt steht in jeder Bezie­hung vor ihrem gröss­ten Umbruch seit 1971.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Täg­lich Japan: Die­ser Blog braucht Ihre Unterstützung.

ABONNENT WERDEN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Yu-an
Maru
Shizuku
Bimi
Sake-Vortrag
Shinsen
G-S-Japan
Sato
Kokoro
Schuler Auktionen
Travel Book Shop
Kaguya Reisebüro
Kazu Three Cranes
Miss Miu
Takano City
Gustav Gehrig
Negishi Kitchen Republic
Kabuki
Aero Telegraph
Gustav Gerig: Weisse Miso Paste
asia-intensiv
Kaguya Class
Kabuki Dip Artikel
Negishi Delivery
shizuku-empfiehlt-2
Kabuki Artikel
Kalligrafie
cas-ostasien
Prime Travel
Depositphotos 1b
Depositphotos 2
Keto-Shop