Weg­wei­sen­des Design für den Alltag

Aktu­el­le Asi­en­spie­gel-Arti­kel im Audio-For­mat. Die­se Rei­he kann man auch auf Apple Pod­cast unter dem Namen «Japan­spie­gel» abon­nie­ren.

Das Land der gel­ben Bodenmarkierungen

Foto: Depo​sit​pho​tos​.comDie Boden­mar­kie­run­gen in einem Bahnhof.

Sie sind ein unüber­seh­ba­rer Bestand­teil des öffent­li­chen Raums in Japan. Sie beglei­ten einen auf Geh­stei­gen, vor Kreu­zun­gen, in Bahn­hö­fen und in allen mög­li­chen öffent­li­chen Gebäu­den. Die Rede ist von den gel­ben Boden­mar­kie­run­gen mit den Nop­pen und Ril­len, die eine uner­läss­li­che Ori­en­tie­rungs­hil­fe für Seh­be­hin­der­te sind. Vor über 50 Jah­ren wur­den sie von einem Japa­ner erfun­den. Nun wer­den sie ins digi­ta­le Zeit­al­ter geführt. 

➔ zum Artikel


Das Ende des Shinkansen-Giganten

Foto: Depo​sit​pho​tos​.comDie Shink­an­sen-Bau­rei­he E4.

Der Shink­an­sen-Bau­­typ E4 mit dem Über­na­men MAX wur­de 1997 in Betrieb genom­men. 1634 Plät­ze bie­tet die­ser Dop­pel­stö­cker. Kein ande­rer Hoch­ge­schwin­dig­keits­zug in der Welt kann mehr Pas­sa­gie­re beför­dern. Nach 24 Jah­ren wird die­se Bau­rei­he end­gül­tig aus­ge­mus­tert. Es ist das Ende einer Ära. Dass die Shink­an­sen-Dop­pel­stö­cker nicht mehr gefragt sind, hat mit dem Wan­del der Bedürf­nis­se zu tun. 

➔ zum Artikel

Okto­ber 2021 – Täg­lich ein Stück Japan: Dass es die­sen unab­hän­gi­gen Blog noch gibt, ist ein­zig der akti­ven Unter­stüt­zung der Leser zu ver­dan­ken. Jeder Bei­trag ist wert­vol­ler als ein Like. 


Die schöns­ten öffent­li­chen Toi­let­ten der Welt

Sato­shi Naga­re / The Nip­pon Foun­da­ti­onEine Toi­let­te, ent­wor­fen von Shi­ge­ru Ban.

Im August 2020 wur­de das Pro­jekt «Tokyo Toi­let» lan­ciert. Seit­her ent­ste­hen im Bezirk Shi­bu­ya hoch­mo­der­ne Toi­let­ten­an­la­gen, kon­zi­piert von renom­mier­ten Desi­gnern und Archi­tek­ten, wie die Prit­­z­ker-Preis­­­trä­ger Tadao Ando, Toyo Ito und Shi­ge­ru Ban. Anstatt lieb­lo­se, dre­cki­ge Orte fin­det man nun archi­tek­to­ni­sche Kunst­wer­ke vor, die man nicht mei­den, son­dern auf­su­chen möch­te. Ein Ein­blick in die unge­wöhn­lichs­te Sehens­wür­dig­keit der japa­ni­schen Hauptstadt. 

➔ zum Artikel



Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Täg­lich Japan: Die­ser Blog braucht Ihre Unterstützung.

ABONNENT WERDEN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN