Visio­nä­re Projekte

Aktu­el­le Asi­en­spie­gel-Arti­kel im Audio-For­mat. Heu­te: Ein visio­nä­res Bau­pro­jekt, eine genia­le Fahr­kar­te und eine Neu­erfin­dung des Bahn­hofs. Ich wün­sche allen einen schö­nen Sonntag.

Visio­nä­re Bauprojekte

Hsiun / Shut​ter​stock​.comDer Flug­ha­fen Kan­sai in der Bucht von Osaka.

Japan hat­te schon immer ein Flair für bahn­bre­chen­de Bau­pro­jek­te. Der Shink­an­sen, ein Tun­nel unter dem Meer, rie­si­ge Brü­cken (Asi­en­spie­gel berich­te­te) und eine im Bau befind­li­che Magnet­schwe­be­bahn (Asi­en­spie­gel berich­te­te) ste­hen stell­ver­tre­tend dafür. Auch im Flug­ha­fen­bau ist das Land ein Pio­nier. Gleich fünf Flug­hä­fen wur­den auf künst­li­chen Inseln im Meer gebaut (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Die­se Ent­wick­lung begann vor 27 Jah­ren mit der Eröff­nung des Kan­sai Inter­na­tio­nal Air­port. In die­sem Audio-Bei­trag hören Sie mehr über die­ses gigan­ti­sche Pro­jekt, des­sen Schön­heits­feh­ler und die neue Herausforderung.

➔ zum Artikel


Japans genia­le Fahrkarte

BT Image / Shut​ter​stock​.comEin Klas­si­ker: Die SUICA-Karte.

Die von JR East wie­der­auf­lad­ba­re kon­takt­lo­se Fahr­kar­te SUI­CA erleich­tert schon seit 20 Jah­ren das Leben der Pas­sa­gie­re in Tokio. Ein müh­sa­mes Suchen nach dem Fahr­preis am Auto­ma­ten ent­fällt, die Ein­gangs­schran­ke kann ohne Berüh­rung pas­siert wer­den und es lässt sich damit in Geschäf­ten, Restau­rants, am Geträn­ke­au­to­ma­ten und in Taxis bar­geld­los bezah­len. Die Kar­te ist eine inzwi­schen preis­ge­krön­te Erfin­dung, die nun einen neu­en Bereich des All­tags erobern will. 

➔ zum Artikel


Die Neu­erfin­dung des Bahnhofs

CCCDas Encross-Are­al im Bahn­hof Nobeo­ka wur­de im April 2018 eröffnet.

Nicht sel­ten stösst man im länd­li­chen Japan auf lieb­lo­se Bahn­hofs­bau­ten ohne See­le und mit Geschäf­ten ohne Mie­ter. Vie­le Gebäu­de sind in die Jah­re gekom­men. Es man­gelt an finan­zi­el­len Mit­teln und oft auch an Pas­sa­gie­ren. In Nobeo­ka auf der Süd­in­sel Kyus­hu konn­te man die­se Ent­wick­lung ver­hin­dern. Die Klein­stadt hat aus ihrem Bahn­hof eine leben­di­ge Begeg­nungs­stät­te und zugleich eine archi­tek­to­ni­sche Sehens­wür­dig­keit gemacht, die mit dem Good Design Award aus­ge­zeich­net wur­de. Der Ort steht für einen Trend in Japan. 

➔ zum Artikel


Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Täg­lich Japan: Die­ser Blog braucht Ihre Unterstützung.

ABONNENT WERDEN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Yu-an
Maru
Shizuku
Bimi
Sake-Vortrag
Shinsen
G-S-Japan
Sato
Kokoro
Schuler Auktionen
Travel Book Shop
Kaguya Reisebüro
Kazu Three Cranes
Miss Miu
Takano City
Gustav Gehrig
Negishi Kitchen Republic
Kabuki
Aero Telegraph
Gustav Gerig: Weisse Miso Paste
asia-intensiv
Kaguya Class
Kabuki Dip Artikel
Negishi Delivery
shizuku-empfiehlt-2
Kabuki Artikel
Kalligrafie
cas-ostasien
Prime Travel
Depositphotos 1b
Depositphotos 2
Keto-Shop