Japans ers­te Covid-Zertifikats-App

waku​pass​.orgSo wird die Bestä­ti­gung der Imp­fung in der App «Waku­pass» dargestellt.

Im Land der spre­chen­den Auto­ma­ten und Robo­ter exis­tiert bis heu­te kein offi­zi­el­les digi­ta­les Covid-Zer­ti­fi­kat. Die Regie­rung hat erst eine Ver­si­on in Papier­form hin­be­kom­men. Die­ses zwei­spra­chi­ge Doku­ment wird seit Juli aus­ge­stellt und rich­tet sich ein­zig an Per­so­nen, die ins Aus­land rei­sen müs­sen. Nun nimmt die Pri­vat­wirt­schaft das Heft in die Hand. 

Okto­ber 2021 – Täg­lich ein Stück Japan: Dass es die­sen unab­hän­gi­gen Blog noch gibt, ist ein­zig der akti­ven Unter­stüt­zung der Leser zu ver­dan­ken. Jeder Bei­trag ist wert­vol­ler als ein Like. 

Die Fir­men Medi­cal Check und ICheck haben die kos­ten­lo­se App Waku­pass ent­wi­ckelt, mit der man ihren Impf­sta­tus auf dem Smart­pho­ne anzei­gen kann. Für die Regis­trie­rung ist eine gül­ti­ge Iden­ti­täts­kar­te und das Doku­ment der Impf­be­stä­ti­gung not­wen­dig. Es han­delt sich um die ers­te von pri­va­ten Unter­neh­men erschaf­fe­ne digi­ta­le Covid-Impf­be­schei­ni­gung in Japan. 

Ver­güns­ti­gun­gen für die Nutzer

waku​pass​.orgIn der App wer­den Ver­güns­ti­gun­gen für Restau­rants und Hotels angeboten.

Die App hat bereits nam­haf­te Unter­stüt­zung ver­schie­dens­ter Fir­men erhal­ten. Die Hotel­ket­te APA, der Rei­se­kon­zern H.I.S., Restau­rant­ket­te Kap­pa­su­shi oder auch der J-League-Fusssball­klub Kashi­ma Ant­lers zäh­len dazu. Die­sen Unter­neh­men ist es nun mög­lich, über die App Ver­güns­ti­gun­gen für ihre Dienst­leis­tun­gen anzu­bie­ten. Die­ser Trend hat bereits vor eini­gen Mona­ten in ver­schie­dens­ten Hotels und Restau­rants begon­nen (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Waku­pass ver­ein­facht und ver­ein­heit­licht die­sen Pro­zess. Die Impf­be­stä­ti­gung in Papier­form kann man so getrost zuhau­se lassen. 

Mit die­ser Mass­nah­me hof­fen die Hotels und Restau­rants auf mehr Kun­den und auf eine wei­te­re Zunah­me an Impf­wil­li­gen. Zusätz­lich stre­ben sie damit ein siche­res Umfeld an und sen­den eine kla­re Bot­schaft aus: Wer geimpft ist, ist umso mehr will­kom­men. Letzt­end­lich ist für die Bran­che klar, dass nur mit mög­lichst viel Geimpf­ten eine Hoff­nung auf eine nach­hal­ti­ge Wie­der­be­le­bung besteht. Bei Waku­pass han­delt es sich jedoch nicht um ein offi­zi­el­les Doku­ment, das bei Aus­lands­rei­sen ver­wen­det wer­den kann. 

Das staat­li­che Zer­ti­fi­kat im Dezember

Auch beim offi­zi­el­len vom Staat her­aus­ge­ge­be­nen digi­ta­len Covid-Zer­ti­fi­kat geht es vor­wärts. Bis Dezem­ber soll es aus­ge­stellt wer­den. Erschaf­fen wird es von der neu­en Behör­de für die Digi­ta­li­sie­rung, die im Sep­tem­ber gegrün­det wur­de, um die Infor­ma­ti­ons-, Ver­wal­tungs- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­sys­te­me in den Minis­te­ri­en und Behör­den zu ver­ein­heit­li­chen. Die­se arbei­te­ten bis­lang alle mit ihren eige­nen Ansät­zen und ver­un­mög­lich­ten damit eine zügi­ge Umset­zung des digi­ta­len Covid-Zertifikats. 

Der­weil machen sich die Behör­den bereits die­sen Monat dar­an, in aus­ge­wähl­ten Restau­rants, Sta­di­en und Kon­zert­sä­len die Ein­füh­rung des Covid-Zer­ti­fi­kats zu tes­ten (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Am Mitt­woch war die Pre­mie­re. Der Fuss­ball­klub Nago­ya Gram­pus öff­ne­te beim Spiel gegen den FC Tokyo einen zusätz­li­chen Sek­tor im Sta­di­on, zu dem ein­zig geimpf­te und getes­te­te Per­so­nen Ein­lass hat­ten. Im Fal­le eines wei­te­ren Not­stan­des könn­te das Zer­ti­fi­kat zu einem Garan­ten für die nor­ma­le Wei­ter­füh­rung der wirt­schaft­li­chen Akti­vi­tä­ten werden.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Täg­lich Japan: Die­ser Blog braucht Ihre Unterstützung.

ABONNENT WERDEN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN