Ein Flug­pass für Japan

Foto: Depo​sit​pho​tos​.comEine Maschi­ne von Peach Avia­ti­on im Flug­ha­fen Narita.

Peach Avia­ti­on ist Japans erfolg­reichs­te Bil­lig-Air­line. Gegrün­det wur­de sie 2011 (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Ihre Besit­ze­rin ist die gros­se Flug­ge­sell­schaft ANA. Die Basis ist der Flug­ha­fen Kan­sai. 33 Inlands­rou­ten bie­tet Peach aktu­ell an und dies zu güns­tigs­ten Prei­sen. Bereits ab 1990 Yen gibt es Tickets für eine ein­fa­che Strecke. 

Okto­ber 2021 – Täg­lich ein Stück Japan: Dass es die­sen unab­hän­gi­gen Blog noch gibt, ist ein­zig der akti­ven Unter­stüt­zung der Leser zu ver­dan­ken. Jeder Bei­trag ist wert­vol­ler als ein Like. 

Chan­ge TV Pro­duc­tion / Shut​ter​stock​.comIn einem Flug­zeug der Air­line Peach im Juni 2021.

Die Coro­na-Kri­se hat die­se Bran­che ins Wan­ken gebracht (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Peach schrieb im Geschäfts­jahr 2020 einen Ver­lust von 29,5 Mil­li­ar­den Yen. Die Air­line muss­te auch in die­sem Jahr auf­grund der Not­stän­de wie­der­holt Flü­ge aus­fal­len las­sen. Im Okto­ber fliegt die Air­line wei­ter­hin mit einem redu­zier­ten Flugplan. 

Und den­noch scheint die Hoff­nung zurück zu sein. In Japan sind die Fall­zah­len stark rück­läu­fig, der Not­stand ist seit 1. Okto­ber 2021 voll­stän­dig auf­ge­ho­ben (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Zudem sind knapp 75 Pro­zent der Bevöl­ke­rung min­des­tens ein­mal geimpft. Damit ver­bun­den ist die Hoff­nung, dass das Flug­ge­schäft ab Novem­ber wie­der abhe­ben kann, zumin­dest im Inland. 

Das Monatsti­cket

Um das Geschäft wie­der anzu­kur­beln und neue Stamm­kun­den zu gewin­nen, reagiert Peach nun mit einem nicht all­täg­li­chen Ange­bot. So ver­kauft die Flug­ge­sell­schaft ein Ticket, mit dem man für die Dau­er eines Monats auf den Inlands­rou­ten von Peach so viel flie­gen darf, wie man möch­te. Der Preis für die­ses Pau­schal­ti­cket der Lüf­te beläuft sich je nach gebuch­ter Zusatz­leis­tung (Sitz­platz­re­ser­va­ti­on / Check-in-Gepäck) zwi­schen 29’800 und 39’800 Yen. Für die ers­ten 30 Käu­fer gel­ten sogar Spe­zi­al­prei­se zwi­schen 19’800 bis 29’800 Yen. 

Es han­delt sich um ein limi­tier­tes Ange­bot. Exakt 150 die­ser Monatsti­ckets mit der Bezeich­nung Peach Hōdai Pass wer­den ab dem 19. Okto­ber ver­kauft. Ob es auch in Zukunft einen sol­chen Flug­pass für Japan geben wird, lässt die Air­line offen.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Täg­lich Japan: Die­ser Blog braucht Ihre Unterstützung.

ABONNENT WERDEN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN