Das Schrift­zei­chen des Jah­res 2021

Das Schrift­zei­chen des Jah­res 2021. Kan­ji Apti­tu­de Foundation

Seit 1995 stim­men die Japa­ner auf der Web­site der Kan­ji Apti­tu­de Foun­da­ti­on über das Schrift­zei­chen (jp. kan­ji) ab, wel­ches die ver­gan­ge­nen zwölf Mona­te am bes­ten umschreibt. In die­sem Jahr wur­den über 220’000 Stim­men abge­ge­ben. Gewon­nen hat mit 10’422 Stim­men das Schrift­zei­chen 金, das für Gold (jp. kin) und Geld (jp. kane) steht. Damit wird der Medail­len­re­gen des japa­ni­schen Teams an den Olym­pi­schen Spie­len in Tokio geehrt. Gleich 27 Gold­me­dail­len und 58 ins­ge­samt hol­ten sich die Ath­le­tin­nen und Ath­le­ten. Sie bra­chen den Rekord von jeweils 16 Gold­me­dail­len in Tokio 1964 und in Athen 2004. In der Gesamt­wer­tung der ers­ten Plät­ze schnit­ten nur die USA und Chi­na bes­ser ab. 

Janu­ar 2022 – Ich wün­sche allen ein fro­hes neu­es Jahr! Ein ganz spe­zi­el­ler Dank geht an alle Leser, die die­sen Blog mit einem Abo unter­stüt­zen.

Für Japan waren es hoff­nungs­vol­le und freu­di­ge Momen­te in einem ansons­ten schwie­ri­gen Pan­de­mie-Jahr. Die Gold­me­dail­len tru­gen wesent­lich dazu bei, dass nach viel Kri­tik im Vor­feld den­noch eine Begeis­te­rung auf­kam. Das Land ver­zeich­ne­te gar die höchs­ten TV-Ein­schalt­quo­ten seit 1964. Nach dem Abschluss von Tokyo 2020 war gemäss meh­re­re Umfra­gen eine Mehr­heit der Bevöl­ke­rung der Mei­nung, dass die Ver­an­stal­tung von Tokyo 2020 gut war, auch wenn die Olym­pi­schen Som­mer­spie­le zum ers­ten Mal über­haupt ohne Publi­kum statt­fin­den muss­ten (Asi­en­spie­gel berich­te­te). 金 steht zugleich auch für die Ein­füh­rung der neu­en gestal­te­ten 500-Yen-Mün­ze (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Fast hät­te ein ande­res Kan­ji das Ren­nen gemacht

Es ist das vier­te Mal, dass das Schrift­zei­chen 金 oben­auf schwingt. Auch nach den Olym­pi­schen Jahr­gän­gen 2000, 2012 und 2016 wur­de es zum Kan­ji des Jah­res gekürt. Die­ses Mal fiel das Ren­nen jedoch denk­bar knapp aus. Der zwei­te Platz ging an das Schrift­zei­chen 輪 und dies mit einem ver­schwin­dend klei­nen Rück­stand von 118 Stim­men. Die­ses Kan­ji bedeu­tet Ring, Kreis oder Rad und wird nach japa­ni­scher Lesung als wa und nach sino-japa­­ni­­scher Lesung als rin aus­ge­spro­chen und steht ebefnalls in engem Zusam­men­hang mit Tokyo 2020. So heis­sen die Olym­pi­schen Spie­le auf Japa­nisch 五輪 (aus­ge­spro­chen: gorin, «fünf Rin­ge»). 輪 mach­te übri­gens 2013, im Jahr der Ver­ga­be der Som­mer­spie­le an Tokio, das Ren­nen (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Auf den drit­ten Rang hat es das Schrift­zei­chen 楽 für Ver­gnü­gen oder Behag­lich­keit geschafft. Damit wird zum Aus­druck gebracht, dass sich die Lage in Japan in der zwei­ten Jah­res­hälf­te wie­der auf­ge­hellt hat und es auch wie­der mehr Momen­te der Freu­de und der Zusam­men­künf­te gibt. Tat­säch­lich ist die Coro­na-Lage seit Wochen ruhig (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Die Bekannt­ga­be im Tempel

Das dies­jäh­ri­ge Resul­tat ist zugleich ein Aus­druck der Hoff­nung. Die Freu­de über die Olym­pi­sche Spiel scheint die Coro­na-Sor­gen ver­drängt zu haben. 2020 war dies noch ganz anders. Damals beleg­ten Schrift­zei­chen die Podest­plät­ze, die alle­samt im Kon­text der Pan­de­mie stan­den (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Ver­kün­det wird das meist­ge­wähl­te Schrift­zei­chen jeweils vom Obers­ten Pries­ters des Tem­pels Kiyo­mi­zudera in Kyo­to. Sei­han Mori schreibt hier­zu das Kan­ji mit einem gros­sen Pin­sel auf ein weis­ses Washi-Papier fei­er­lich nieder.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Täg­lich Japan: Die­ser Blog braucht Ihre Unterstützung.

ABONNENT WERDEN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN