Kirsch­blü­ten­zeit bei einem Wahr­zei­chen Japans

Eine der berühm­tes­ten Sze­ne­ri­en Japans. Die­ses Fotos stammt aus dem Jahr 2018. pic­tu­re cells / Shut​ter​stock​.com

Eine fünf­stö­cki­ge Pago­de, blü­hen­de Kirsch­bäu­me und der mit Schnee bedeck­te Berg Fuji im Hin­ter­grund: Es ist eine der bekann­tes­ten Sze­ne­ri­en Japans, die die Titel­bil­der von Maga­zi­nen und Rei­se­füh­rern schmückt. Die­ser Ort befin­det sich im Ara­ku­ra­y­a­ma Sen­gen Park in der Stadt Fujiyo­shi­da in der berühm­ten 5-Seen-Regi­on. Um die­sen Aus­blick genies­sen zu kön­nen, muss man steil hin­auf. Vom Haupt­ge­bäu­de des Schreins Ara­ku­ra-Fuji-Sen­gen-Jin­ja am Fus­se des Ber­ges Ara­ku­ra­y­a­ma geht es knapp 400 Stu­fen hoch bis man zum Are­al mit der fünf­stö­cki­gen Pago­de Chū­reitō und den 650 Kirsch­bäu­men. Gleich hin­ter dem Bau­werk befin­det sich eine Aus­sichts­platt­form, von wo man das per­fek­te Foto schies­sen kann, sofern die Wet­ter­be­din­gun­gen stimmen. 

Mai 2022 / Ohne Abon­nen­ten kein Asi­en­spie­gel: Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie zur Fort­set­zung die­ses Japan-Blogs bei.

Bei der Chū­reitō-Pago­de han­delt es sich übri­gens um eine Imi­ta­ti­on der Pago­de des Tem­pels Shi­ten­nō-ji in Osa­ka. 1962 wur­de sie als ein Frie­dens­denk­mal für die 960 Men­schen von Fujiyo­shi­da ein­ge­weiht, die in den Krie­gen von 1894 bis 1945 gefal­len waren. 

Kirsch­blü­ten im 2022

Seit 2016 fin­det auf der male­ri­schen Anla­ge all­jähr­lich ein Kirsch­blü­ten­fest statt. 2020 kam es wegen Coro­na zu einem Unter­bruch. Der gesam­te Park war damals gesperrt (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Seit 2021 sind Besu­che wäh­rend der schöns­ten Zeit des Jah­res wie­der mög­lich. Auch in die­sem Jahr woll­ten die Behör­den nicht auf die­ses Fest ver­zich­ten. Zwi­schen dem 2. und 17. April 2022 fin­det es in die­sem Jahr statt. 

Wegen der Coro­na-Gefahr gel­ten jedoch wei­ter­hin eini­ge Auf­la­gen, wie die Beschrän­kung des Zugangs zur Aus­sichts­platt­form, die im Febru­ar eigens ver­grös­sert wur­de. Die Mit­nah­me von Essen und Trin­ken ist ver­bo­ten. Im ver­gan­ge­nen Coro­na-Jahr nah­men 44’000 Men­schen die­sen Auf­wand auf sich, um für eine kur­ze Zeit die­se ver­gäng­li­che Sze­ne­rie mit eige­nen Augen zu erleben. 

Ein Ein­blick in die aktu­el­le Kirschblütenzeit

Am 1. April 2022 öff­ne­ten sich im Ara­ku­ra­y­a­ma Sen­gen Park ganz offi­zi­ell die ers­ten Knos­pen. Am 10. April 2022 war bereits 50 Pro­zent der Blü­te erreicht. Somit ist in die­sen Tagen die vol­le Blü­te zu sehen. 

Aus­län­di­sche Tou­ris­ten wer­den wegen des anhal­ten­den Ein­rei­se­ver­bots auch in die­sem Jahr die­ses Natur­spek­ta­kel ver­pas­sen. Trotz­dem gibt es die Mög­lich­keit, aus der Fer­ne einen Blick auf die Kirsch­blü­ten von Ara­ku­ra­y­a­ma zu wer­fen. Auf dem Blog der offi­zi­el­len Web­site wird der Zustand der Kirsch­blü­ten alle paar Tage lie­be­voll doku­men­tiert und mit vie­len male­ri­schen Fotos ange­rei­chert. Der neu­es­te Bericht stammt vom 8. April 2022.

Hof­fen auf den male­ri­schen Herbst

Die Chū­reitō-Pago­de im Herbst. Foto: Depo​sit​pho​tos​.com

Übri­gens ist der Ara­ku­ra­y­a­ma Sen­gen Park nicht nur im Früh­ling wun­der­schön. Auch wäh­rend der Zeit des Herbst­laubs Anfang Novem­ber lohnt sich ein Besuch. Es ist zu hof­fen, dass bis dann die Gren­zen nach Japan für Tou­ris­ten wie­der offen sein werden. 


Mein Fuji-Kurz­film, inkl. Chū­reitō-Pago­de

Kli­cken Sie hier, um Jans Kanal kos­ten­los zu abonnieren.

Der Stand­ort derChū­reitō-Pago­de


Im Shop
Freiwilliges Abo
Mai 2022

Frei­wil­li­ges Abo

Die­ser Japan-Blog braucht heu­te Ihre Unterstützung.

ABONNENT WERDEN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN