Mehr Ein­rei­sen, weni­ger Tests

Ankunft am Flug­ha­fen Kan­sai. Asi­en­spie­gel

Japan peilt eine schritt­wei­se Öff­nung der Gren­zen für aus­län­di­sche Tou­ris­ten an. Der Fahr­plan ist in sei­nen Umris­sen bekannt (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Nun wird es zuneh­mend kon­kre­ter. Die japa­ni­schen Medi­en berich­ten, dass die Regie­rung kurz davor steht, eine Erhö­hung der Ober­gren­ze der Ein­rei­sen von heu­te 10’000 auf 20’000 zu beschlies­sen. Ab Juni soll die­ses Vor­ha­ben umge­setzt werden. 

Mai 2022 / Ohne Abon­nen­ten kein Asi­en­spie­gel: Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie zur Fort­set­zung die­ses Japan-Blogs bei.

Bis­lang hielt Japan die Zahl so tief, um sämt­li­che ankom­men­den Pas­sa­gie­re auf Covid-19 tes­ten zu kön­nen. Da dies mit einer künf­ti­gen Ober­gren­ze von 20’000 nicht mög­lich sein wird, prüft die Regie­rung eine Abschaf­fung der Test­pflicht für Ein­rei­sen aus Län­dern, in denen das Infek­ti­ons­ge­sche­hen gering ist. 

20’000 bleibt eine beschei­de­ne Zahl. In der Vor-Coro­na-Zeit reis­ten im Durch­schnitt täg­lich 140’000 Pas­sa­gie­re nach Japan ein. Davon waren rund 80’000 aus­län­di­sche Tou­ris­ten. Und den­noch ist die­se Mass­nah­me eine Grund­la­ge dafür, um den Ein­rei­se-Tou­ris­mus über­haupt wie­der akti­vie­ren zu kön­nen. Der Juni wird somit zu einer Über­gangs­pha­se, in der zunächst aus­län­di­sche Grup­pen­rei­sen die Ein­rei­se erlaubt wer­den soll (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Es ist zu erwar­ten, dass auch in die­ser Fra­ge schon bald kon­kre­te Beschlüs­se gefasst werden.

Immer mehr Japa­ner für eine Öffnung

Auch in der japa­ni­schen Bevöl­ke­rung hat offen­bar ein Umden­ken ein­ge­setzt. Gemäss einer Umfra­ge von JNN unter­stüt­zen 48 Pro­zent eine Locke­rung der Ein­rei­se­re­strik­tio­nen, 38 Pro­zent sind dage­gen. Dies ist ein rie­si­ger Unter­schied zum Dezem­ber 2021, als noch 89 Pro­zent der Japa­ner die Grenz­schlies­sung zur Ein­däm­mung der Omi­kron-Vari­an­te befür­wor­te­ten (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Der Grund für die­se neue Hal­tung lässt sich damit erklä­ren, dass der Qua­si-Not­stand seit März auf­ge­ho­ben ist. Für die Gol­den Week-Fei­er­tags­pe­ri­ode, die am Wochen­en­de ende­te, gab es kei­ne Ein­schrän­kun­gen durch die Behör­den. Es wur­de wie­der inten­siv gereist. Zudem zieht es immer mehr Japa­ner wie­der nach Über­see. Wäh­rend der Gol­den Week wur­den auf den inter­na­tio­na­len Flü­gen der japa­ni­schen Air­lines 141’156 Pas­sa­gie­re gezählt. Das ist unter den gege­be­nen Umstän­den ein beträcht­li­cher Anstieg. Im Vor­jahr waren es im sel­ben Zeit­raum gera­de mal 21’154 Pas­sa­gie­re auf Überseeflügen.

Im Shop
Freiwilliges Abo
Mai 2022

Frei­wil­li­ges Abo

Die­ser Japan-Blog braucht heu­te Ihre Unterstützung.

ABONNENT WERDEN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN