Die ers­ten Tou­ris­ten sind gelandet

«Wel­co­me to Japan» im Flug­ha­fen Nari­ta. EQRoy / Shut​ter​stock​.com

Das letz­te Mal, dass eine Per­son aus dem Aus­land zu rein tou­ris­ti­schen Zwe­cken nach Japan ein­rei­sen durf­te, war im April 2020. Seit­her sind die Gren­zen für Tou­ris­ten geschlos­sen. So gese­hen ereig­ne­te sich am gest­ri­gen 24. Mai 2022 His­to­ri­sches für die Rei­se­bran­che. Denn zum ers­ten Mal nach über zwei Jah­ren lan­de­ten die ers­ten inter­na­tio­na­len Tou­ris­ten im Flug­ha­fen Nari­ta bei Tokio, wie die Yomi­uri Shim­bun berichtete. 

Juni 2022 / Ohne Abon­nen­ten kein Asi­en­spie­gel: Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie zur Fort­set­zung die­ses Japan-Blogs bei.

Rei­se durch 12 Präfekturen

Es han­del­te sich um 7 Per­so­nen, die auf­ge­teilt in zwei Grup­pen zu Test­zwe­cken durch Japan rei­sen wer­den. Es wird sich um eine geführ­te Tour han­deln. 8 Tage und 7 Näch­te sind ein­ge­plant. Die durch­or­ga­ni­sier­te Rei­se wird sie durch 12 Prä­fek­tu­ren füh­ren. Eine Bedin­gung für die Ein­rei­se war die drei­fa­che Imp­fung und die Abde­ckung durch eine pri­va­te Kran­ken­ver­si­che­rung. Aus­ser­dem muss­ten sie einen Eid unter­schrei­ben, der sie dazu ver­pflich­tet, sich an die Regeln zu hal­ten. Dazu gehört auch das Mas­ken­tra­gen und die täg­li­che Kon­trol­le der Kör­per­tem­pe­ra­tur. Aus­ser­dem wer­den die Rei­se­grup­pen von einem Rei­se­füh­rer beglei­tet. Die­ser ist zugleich die Ansprech­per­son im Fal­le einer Covid-19-Erkrankung. 

15 Rei­se­grup­pen mit ins­ge­samt 50 Teil­neh­mern aus den vier Län­dern USA, Thai­land, Sin­ga­pur und Aus­tra­li­en wer­den in den kom­men­den Tagen und Wochen eine sol­che Ver­suchs­rei­se antre­ten. Es wer­den Klein­grup­pen von nicht mehr als vier Per­so­nen sein. Ziel ist es, Erfah­run­gen zu sam­meln und dar­auf basie­rend Richt­li­ni­en zu erstel­len. Im Ver­lauf des Monats Juni soll schliess­lich der offi­zi­el­le Neu­start des Ein­rei­se-Tou­ris­mus folgen. 

Zunächst plant Japan, aus­schliess­lich Rei­se­grup­pen zulas­sen, die aber zah­len­mäs­sig klein sein dür­fen, wie der aktu­el­le Test zeigt. Letzt­lich wird es mit die­sen orga­ni­sier­ten Rei­sen dar­um gehen, die Bewe­gungs­ab­läu­fe nach­zu­voll­zie­hen und den Rei­sen­den eine Ansprech­per­son zur Sei­te zu stel­len, falls es zu einer Covid-19-Erkran­kung kom­men soll­te. Indi­vi­du­al­tou­ris­ten wer­den in die­ser ers­ten Öff­nungs­pha­se nicht berück­sich­tigt. Sie wer­den sich noch etwas gedul­den müssen. 

Ein­rei­se­lo­cke­run­gen ab Juni

Eine wich­ti­ge Grund­la­ge für die Wie­der­ak­ti­vie­rung die­se Bran­che wird am 1. Juni 2022 geschaf­fen. Dann wer­den zahl­rei­che Ein­rei­se­re­strik­tio­nen gelo­ckert. Unter ande­rem wird für einen Gross­teil der Ein­rei­sen­den die Test­pflicht abge­schafft. Hier­zu wer­den die Län­der in drei Risi­ko­grup­pen ein­ge­teilt (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Die tou­ris­ti­sche Ein­rei­se soll dem­nach nur für die Län­der­grup­pe mit dem tiefs­ten Infek­ti­ons­ri­si­ko erlaubt werden. 

Im Shop
Freiwilliges Abo
Mai 2022

Frei­wil­li­ges Abo

Die­ser Japan-Blog braucht heu­te Ihre Unterstützung.

ABONNENT WERDEN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN