Mit dem West-Kyus­hu-Shink­an­sen nach Nagasaki

Der neue West-Kyus­hu-Shink­an­sen der Bau­rei­he N700S. JR Kyus­hu

Mit dem Shink­an­sen in die his­to­ri­sche Hafen­stadt Naga­sa­ki auf der süd­li­chen Haupt­in­sel Kyus­hu fah­ren. Im Herbst 2022 wird die­se inzwi­schen 50 Jah­re alte Visi­on end­lich Rea­li­tät. Genau­er gesagt wird die Eröff­nung am 23. Sep­tem­ber gefei­ert. Der Name die­ser neu­es­ten Stre­cke ist West-Kyus­hu-Shink­an­sen.

Mai 2022 / Ohne Abon­nen­ten kein Asi­en­spie­gel: Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie zur Fort­set­zung die­ses Japan-Blogs bei.

Ab dem 10. Mai 2022 begin­nen die offi­zi­el­len Test­fahr­ten auf der neu gebau­ten Nor­mal­spur-Stre­cke. Um die­se auf Herz und Nie­ren zu prü­fen, wird die Fahr­ge­schwin­dig­keit in den nächs­ten Wochen stu­fen­wei­se von 30 km/​h auf 260 km/​h erhöht. Für die ers­ten Ein­fahr­ten in den Bahn­hö­fen sind klei­ne Zere­mo­ni­en geplant. Für die offi­zi­el­le Inbe­trieb­nah­me am 23. Sep­tem­ber 2022 plant Betrei­ber JR Kyus­hu schliess­lich eine gros­se Fei­er, bei der die Kunst­flug­staf­fel Blue Impul­se zum Ein­satz kom­men wird. 

Eine kur­ze Strecke

Um den Betrieb des West-Kyus­hu-Shink­an­sen über­haupt zu ermög­li­chen, muss­ten die fer­tig gebau­ten Shink­an­sen der moder­nen Bau­rei­he N700S (Asi­en­spie­gel berich­te­te), die auch zwi­schen Tokio und Fuku­o­ka zum Ein­satz kommt, per Schiff von der Prä­fek­tur Yama­gu­chi bis nach Omu­ra in der Prä­fek­tur Naga­sa­ki trans­por­tiert wer­den. Es war eine 320 Kilo­me­ter lan­ge spek­ta­ku­lä­re Fahrt (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Die­ser Umstand deu­tet zugleich auf einen Schön­heits­feh­ler hin. So ist die­se neue Shink­an­sen-Stre­cke vom Rest des japa­ni­schen Shink­an­sen-Net­zes abge­trennt. Der West-Kyus­hu-Shink­an­sen wird ledig­lich auf einer Län­ge von 66 Kilo­me­tern zwi­schen Takeo-Onsen und Naga­sa­ki ver­keh­ren und ins­ge­samt fünf Bahn­hö­fe bedie­nen. Der­weil besitzt der ver­blei­ben­de Abschnitt zwi­schen Takeo-Onsen und Shin-Tosu, dem Ver­bin­dungs­ort an das bis­he­ri­ge Kyus­hu-Shin­k­an­­­­sen-Netz, ledig­lich die schma­le­re Kap­spur. Für die Prä­fek­tur Saga wäre eine bau­li­che Anpas­sung zu teu­er gewe­sen. Zudem schei­ter­te die lang­jäh­ri­ge Ent­wick­lung eines neu­ar­ti­gen Shink­an­sen mit Umspur­tech­no­lo­gie an den Kos­ten und der Technik. 

Ein Express­zug als Lückenfüller

In Takeo-Onsen wer­den die Pas­sa­gie­re umstei­gen müs­sen. JR Kyus­hu

Dies bedeu­tet, dass von Takeo-Onsen über Shin-Tosu direkt nach Haka­ta wei­ter­hin ein Express­zug zum Ein­satz kom­men wird. Mit einem exakt ange­pass­ten Fahr­plan und einem Umstei­gen auf dem­sel­ben Bahn­steig in Takeo-Onsen will Bahn­be­trei­ber JR Kyus­hu den Zeit­ver­lust erheb­lich redu­zie­ren. Damit wird die Fahrt von Haka­ta in Fuku­o­ka bis nach Naga­sa­ki künf­tig 80 Minu­ten in Anspruch neh­men. Dies ist ein deut­li­cher Fort­schritt zur jet­zi­gen Fahr­zeit von 120 Minu­ten. Ob die West-Kyus­hu-Rou­­­­te jemals bis nach Shin-Tosu voll­endet wird, ist noch unklar. 

Übri­gens hat der Kyus­hu-Shin­k­an­­­sen eine ähn­li­che Geschich­te hin­ter sich. 2004 wur­de zunächst der Süd­teil zwi­schen Kago­shi­ma und Yatsus­hiro eröff­net. Erst 2011 wur­de die Lücke mit der Inbe­trieb­nah­me des Nord­teils nach Haka­ta geschlossen.


Ein Video zu den neu­en Bahnhöfen

Der Trans­port der Shinkansen-Züge


Im Shop
Freiwilliges Abo
Mai 2022

Frei­wil­li­ges Abo

Die­ser Japan-Blog braucht heu­te Ihre Unterstützung.

ABONNENT WERDEN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN