Der West-Kyus­hu-Shink­an­sen vor sei­ner Premiere

Am 23. Sep­tem­ber 2022 nimmt der West-Kyus­hu-Shink­an­sen den Betrieb auf. JRKyus­hu / Youtube

Am 23. Sep­tem­ber 2022 wird der West-Kyus­hu-Shink­an­sen (jp. Nishi-Kyus­hu-Shink­an­sen) sei­ne Pre­mie­re fei­ern. Begin­nen wird die­ser Tag um 6:17 Uhr mit der Fahrt des Kamo­me Nr. 2 von Naga­sa­ki nach Takeo-Onsen. Der­weil wird der Kamo­me Nr. 1 um 7:03 Uhr von Takeo-Onsen in Rich­tung Naga­sa­ki abfah­ren. Das Inter­es­se an die­ser neu­en Stre­cke ist rie­sig, wie der ers­te Ver­kaufs­tag am 23. August 2022 offen­bar­te. Inner­halb von 10 Sekun­den waren die Tickets für die bei­den Pre­mie­ren­fahr­ten ausverkauft. 

Wenn Sie die­sen Arti­kel gra­tis lesen, bezah­len ande­re dafür. Mit einem Abo sichern Sie die Zukunft die­ses Japan-Blogs.

Die Bahn­ge­sell­schaft JR Kyus­hu hat vor­ge­sorgt. Um die hohe Nach­fra­ge decken zu kön­nen, wer­den am 23. Sep­tem­ber 2022 Extra-Shink­an­sen-Züge ver­keh­ren. Ins­ge­samt 55 Fahr­ten wer­den an die­sem Tag ange­bo­ten. Zudem plant JR Kyus­hu für die­sen offi­zi­el­len Eröff­nungs­tag eine gros­se Fei­er, bei der die Kunst­flug­staf­fel Blue Impul­se zu sehen sein wird. 

Auf die­ser neu­en Stre­cke wird der moderns­te Shink­an­sen N700S ver­keh­ren. Die­se Bau­rei­he ist bereits seit Juli 2022 zwi­schen Tokio und Fuku­o­ka unter­wegs (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Die Zug­gar­ni­tu­ren des West-Kyus­hu-Shink­an­sen wer­den jedoch nicht wie gewöhn­lich aus 16, son­dern ledig­lich aus 6 Wagen bestehen (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Eine kur­ze Strecke

Der West-Kyus­hu-Shin­k­an­­sen wird auf einer Län­ge von 66 Kilo­me­tern ins­ge­samt fünf Bahn­hö­fe bedie­nen. Naga­sa­ki und Takeo-Onsen sind die End­sta­tio­nen. Es bleibt vor­erst eine unvoll­stän­di­ge Shink­an­sen-Stre­cke. Denn der ver­blei­ben­de Abschnitt zwi­schen Takeo-Onsen und Shin-Tosu, dem Ver­bin­dungs­ort an das bis­he­ri­ge Kyus­hu-Shin­k­an­­­­­sen-Netz, besitzt ledig­lich die schma­le­re Kap­spur. Für die Prä­fek­tur Saga wäre eine bau­li­che Anpas­sung zu teu­er gewe­sen. Zudem schei­ter­te die lang­jäh­ri­ge Ent­wick­lung eines neu­ar­ti­gen Shink­an­sen mit Umspur­tech­no­lo­gie an den Kos­ten und der Technik.

In Takeo-Onsen wer­den die Pas­sa­gie­re umstei­gen müs­sen. JR Kyus­hu

Dies bedeu­tet, dass von Takeo-Onsen über Shin-Tosu direkt nach Haka­ta wei­ter­hin ein Express­zug zum Ein­satz kom­men wird. Mit einem exakt ange­pass­ten Fahr­plan und einem Umstei­gen auf dem­sel­ben Bahn­steig in Takeo-Onsen will Bahn­be­trei­ber JR Kyus­hu den Zeit­ver­lust erheb­lich redu­zie­ren. Die Umstei­ge­zeit soll kur­ze 3 Minu­ten betra­gen. Damit wird die Fahrt von Haka­ta in Fuku­o­ka bis nach Naga­sa­ki künf­tig 80 Minu­ten in Anspruch neh­men. Dies ist ein deut­li­cher Fort­schritt zur jet­zi­gen Fahr­zeit von 120 Minu­ten. Ob die West-Kyus­hu-Rou­­­­te jemals bis nach Shin-Tosu voll­endet wird, ist noch unklar. 

Übri­gens hat der Kyus­hu-Shin­k­an­­­­sen eine ähn­li­che Geschich­te hin­ter sich. 2004 wur­de zunächst der Süd­teil zwi­schen Kago­shi­ma und Yatsus­hiro eröff­net. Erst 2011 wur­de die Lücke mit der Inbe­trieb­nah­me des Nord­teils nach Haka­ta geschlossen.



Das Wer­be­pla­kat für den West-Kyus­hu-Shink­an­sen. JR Kyus­hu
Im Shop
Asienspiegel Abo
Januar 2023

Asi­en­spie­gel Abo

Die­ser Blog braucht heu­te Ihre Unter­stüt­zung. Vor­tei­le für Jahres-Abonnenten.

ABONNENT WERDEN

In Japan
NEU: E-Book

In Japan

Edi­ti­on 2023: Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der neu­en 7. Auf­la­ge, inkl. Corona-Updates.

E-BOOK KAUFEN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN