Bull-Dog: Eine unver­zicht­ba­re Sauce

Ein Klas­si­ker: Die Bull-Dog-Sau­ce. Bull-Dog

Die dick­flüs­si­ge, dunk­le Sau­ce mit dem Logo einer Bull­dog­ge ist nicht mehr aus der japa­ni­schen Küche weg­zu­den­ken. Sie trägt den Namen Bull-Dog, wird aus Gemü­se her­ge­stellt und ver­leiht vie­len Spei­sen einen unwi­der­steh­li­chen Geschmack. Gerich­te wie Ton­katsu, Yak­i­so­ba oder Oko­no­miya­ki kann man sich ohne die­se Sau­ce nicht vor­stel­len. Es gibt sie in den drei Vari­an­ten Chūnō (dick­flüs­sig), Ton­katsu und Worces­ter.

Wenn Sie die­sen Arti­kel gra­tis lesen, bezah­len ande­re dafür. Mit einem Abo sichern Sie die Zukunft die­ses Japan-Blogs.

Die Geschich­te von Bull-Dog begann mit der Grün­dung des Lebens­mit­tel­händ­lers Misa­wa­ya Shō­ten 1902, der sich auf die Her­stel­lung und den Ver­kauf west­li­cher Sau­cen spe­zia­li­sier­te. Schliess­lich ent­wi­ckel­te Grün­der Nakasa­bu­ro Koji­ma eine eige­ne Inter­pre­ta­ti­on der bri­ti­schen Worces­ter­shire-Sau­ce, die bes­ser zu den Ess­ge­wohn­hei­ten und dem Geschmack der Japa­ner pass­te. Zum Mar­ken­zei­chen die­ses neu­en Pro­dukts wur­de die damals in Japan belieb­te bri­ti­sche Bull­dog­ge. Der Name Bull-Dog Sau­ce war gebo­ren. Das erklär­te Ziel war, die­se Sau­ce genau­so beliebt zu machen wie das Haustier. 

Koji­ma über­traf die­se Vor­ga­be bei Wei­tem. Wenn man heu­te in Japan von Bull-Dog spricht, denkt man unwei­ger­lich an die Sau­ce. 1926 wur­de aus Misa­wa­ya Shō­ten der Fir­men­na­me Bull-Dog Sau­ce Food Pro­ducts und spä­ter ganz ein­fach Bull-Dog Sau­ce. Die Vari­an­te Ton­katsu kam 1949 und Chūnō 1966 auf den Markt. Heu­te pro­du­ziert das Unter­neh­men, das im Tokio­ter Vier­tel Nihon­ba­shi zu Hau­se ist und Fabri­ken in den Prä­fek­tu­ren Gun­ma und Saita­ma unter­hält, eine gan­ze Palet­te an Sau­cen und expor­tiert die­se in meh­re­re Länder. 

Der lächeln­de Hund

Zum 120-jäh­ri­gen Geburts­tag hat sich die Fir­ma etwas Spe­zi­el­les ein­fal­len las­sen. Seit August 2022 wird auf den Fla­schen der drei Bull-Dog-Sau­cen ein Auf­kle­ber ange­bracht, auf dem man den Fir­men­hund zum ers­ten Mal mit einem freund­li­chen Lächeln sieht (sie­he unten), ergänzt mit einem Dan­ke­schön an die Kund­schaft. Man wol­le damit den Käu­fern ein Lächeln ins Gesicht zau­bern, so der Wunsch des Unter­neh­mens.

Links das Jubi­lä­ums­lo­go, rechts das gewöhn­li­che Logo. Bull-Dog
Im Shop
Asienspiegel Abo
November 2022

Asi­en­spie­gel Abo

Die­ser Blog braucht heu­te Ihre Unter­stüt­zung. Vor­tei­le für Jahres-Abonnenten.

ABONNENT WERDEN

In Japan
NEU: E-Book

In Japan

Edi­ti­on 2023: Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der neu­en 7. Auf­la­ge, inkl. Corona-Updates.

E-BOOK KAUFEN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN