Ein Arbeits­vi­sum für Japan

Ein Visum für Japan.
Ein Visum für Japan. Foto: Depo​sit​pho​tos​.com

Seit April 2019 bie­tet Japan ein erleich­ter­tes Arbeits­vi­sum an (Asi­en­spie­gel berich­te­te). «Spe­ci­fied Skil­led Worker» (jp. toku­t­ei ginō visa) heisst die neue Kate­go­rie. Sie ermög­licht es Aus­län­dern, fünf Jah­re lang in Japan zu arbei­ten, sofern sie über aus­rei­chen­de Sprach­kennt­nis­se und ein bestimm­tes Fach­wis­sen ver­fü­gen. Dazu müs­sen die Bewer­ber zuvor eine ent­spre­chen­de Prü­fung ablegen. 

Wenn Sie die­sen Arti­kel gra­tis lesen, bezah­len ande­re dafür. Mit einem Abo sichern Sie die Zukunft die­ses Japan-Blogs.

14 spe­zi­fi­sche Bran­chen kön­nen davon pro­fi­tie­ren, dar­un­ter das Hotel­ge­wer­be, die Gas­tro­no­mie, das Bau­ge­wer­be, die Pfle­ge, die Luft­fahrt, die Fische­rei oder auch die Land­wirt­schaft. Über­all dort, wo in Japan ein Arbeits­kräf­te­man­gel herrscht. Zudem besteht nach Ablauf der fünf Jah­re die Mög­lich­keit, das Arbeits­vi­sum auf unbe­stimm­te Zeit zu ver­län­gern und somit zum Dau­er­auf­ent­hal­ter im Insel­staat zu werden. 

Die Ziel­grup­pen

Bis­her setz­te der Insel­staat vor allem auf hoch­qua­li­fi­zier­te Aus­län­der mit Spe­zi­al­kennt­nis­sen und Hoch­schul­ab­schluss, Aus­tausch­stu­die­ren­den für Teil­zeit­jobs und soge­nann­te tech­ni­sche Prak­ti­kan­ten aus Schwel­len­län­dern für arbeits­in­ten­si­ve Bran­chen (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Das neue Arbeits­vi­sum soll einer­seits den tech­ni­schen Prak­ti­kan­ten eine Per­spek­ti­ve für die Ver­län­ge­rung ihres Auf­ent­halts­rechts bie­ten. Ande­rer­seits sol­len aber auch neue aus­län­di­sche Inter­es­sen­ten gewon­nen wer­den. Die japa­ni­sche Wirt­schaft setz­te bei der Ein­füh­rung hohe Erwar­tun­gen in die neue Kate­go­rie. Die Regie­rung streb­te bis 2024 die Aus­stel­lung von maxi­mal 345’000 «Spe­ci­fied Skil­led Worker»-Visa an. Im ers­ten Jahr soll­ten 47’000 arbeits­wil­li­ge Aus­län­der ange­zo­gen werden. 

Der Anstieg

Die Rea­li­tät sah jedoch weni­ger viel­ver­spre­chend aus. 2019 erhiel­ten nur 1621 Per­so­nen die­sen Sta­tus. Die Coro­na-Pan­de­mie und die stren­gen Ein­rei­se­be­schrän­kun­gen tru­gen nicht zu einer Beschleu­ni­gung bei. 2020 stieg die­se Zahl auf beschei­de­ne 15’663.

Drei Jah­re nach der Ein­füh­rung scheint die­ses Sys­tem end­lich an Fahrt zu gewin­nen. Im Jahr 2022 besas­sen 87’472 Per­so­nen den Sta­tus des «Spe­ci­fied Skil­led Worker». Dies ent­spricht einer Zunah­me von 76 Pro­zent gegen­über dem Vor­jahr. Noch macht die­se Kate­go­rie nur 3 Pro­zent aller Auf­ent­halts­be­wil­li­gun­gen aus. Es ist jedoch davon aus­zu­ge­hen, dass die­se Kate­go­rie in den nächs­ten Jah­ren an Bedeu­tung gewin­nen wird. 

Japan hat kei­ne ande­re Wahl. Immer mehr Bran­chen lei­den unter dem rasan­ten Bevöl­ke­rungs­rück­gang. 2022 hat das Land erst­mals weni­ger als 800’000 Gebur­ten ver­zeich­net. Die Ein­woh­ner­zahl ist in den ver­gan­ge­nen sie­ben Jah­ren um 2,3 Mil­lio­nen gesun­ken. Pre­mier­mi­nis­ter Kishi­da sprach in einer Par­la­ments­re­de von einer Situa­ti­on, in der Japan Gefahr läuft, sei­ne sozia­len Funk­tio­nen nicht mehr auf­recht­erhal­ten zu kön­nen. Er kün­dig­te an, mehr in die Kin­der­be­treu­ung zu investieren. 

Mehr Zuwan­de­rung

Kurz- und mit­tel­fris­tig bräuch­te das Land jedoch mehr Zuwan­de­rung. Exper­ten gehen laut der Japan Times davon aus, dass jähr­lich min­des­tens 200’000 neue Arbeits­kräf­te aus Über­see nötig wären, um die Bevöl­ke­rungs­zahl zu stabilisieren.

Im Shop
Asienspiegel Abo
April 2024

Asi­en­spie­gel Abo

Ohne Abon­nen­ten kein Asi­en­spie­gel. Vor­tei­le für Abonnenten.

ABONNENT WERDEN

In Japan
E-Book

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der aktua­li­sier­ten Auf­la­ge 7.3. / 2024.

E-BOOK KAUFEN

Japan Bullet Train
Shinkansen

Japan Bul­let Train

Tickets für Shink­an­sen und Express­zü­ge online kaufen.

KAUFEN

Pocket-Wifi in Japan
Affiliate

Pocket-Wifi in Japan

Unli­mi­tier­ter Inter­net­zu­gang. 10% Rabatt-Code.

BESTELLEN

Airport Taxi
Affiliate

Air­port Taxi

Nari­ta und Hane­da ↔︎ Tokyo und Kan­sai ↔︎ Osa­ka: Air­port Taxi zum Pauschalpreis.

BESTELLEN