Japan ver­schärft Kon­trol­len für Ein­rei­sen aus China

Ankunft im Flug­ha­fen Kan­sai. Asi­en­spie­gel

Kurz nach der Ankün­di­gung Chi­nas, die eige­nen Ein­rei­se­re­strik­tio­nen weit­ge­hend zu lockern und tou­ris­ti­sche Aus­rei­sen der eige­nen Bür­ger wie­der zu erlau­ben, reagier­te Japan am 27. Dezem­ber 2022 mit einer Ver­schär­fung der Regeln für Ein­rei­sen aus China. 

Wenn Sie die­sen Arti­kel gra­tis lesen, bezah­len ande­re dafür. Mit einem Abo sichern Sie die Zukunft die­ses Japan-Blogs.

Damals gab Pre­mier Kishi­da bekannt, sämt­li­che ein­rei­sen­den Per­so­nen, die in den ver­gan­ge­nen sie­ben Tagen in Chi­na waren, nach der Lan­dung auf Covid-19 zu tes­ten (Asi­en­spie­gel berich­te­te) und posi­tiv Ges­te­te­te für 7 Tage in eine beauf­sich­tig­te Qua­ran­tä­ne zu schi­cken. Aus­ser­dem wer­de eine Erhö­hung der Anzahl Flug­ver­bin­dun­gen von Chi­na unter­bun­den. Der japa­ni­sche Regie­rungs­chef begrün­de­te die­se tem­po­rä­re Mass­nah­me, die am 30. Dezem­ber 2022 in Kraft trat, mit der rasan­ten und unüber­sicht­li­chen Aus­brei­tung von Covid-19 in China. 

Die ver­schärf­ten Regeln

Am 4. Janu­ar 2023 hat die Regie­rung in Tokio die­se Regeln noch ein­mal ver­schärft. Ab 8. Janu­ar 2023 müs­sen sich Ein­rei­sen­de aus Chi­na nach der Lan­dung einem PCR-Coro­na-Test unter­zie­hen. Zuvor reich­te ein Anti­gen-Test aus. Zusätz­lich müs­sen alle Pas­sa­gie­re, die in den ver­gan­ge­nen 7 Tagen in Fest­land­chi­na waren, schon vor dem Abflug nach Japan eine Beschei­ni­gung eines nega­ti­ven Covid-Test­re­sul­tats vor­wei­sen, das nicht älter als 72 Stun­den ist. 

Die­se neu­en Ein­rei­se­re­strik­tio­nen gel­ten aus­schliess­lich für Chi­na und neu auch für Macao (Update: 9. Janu­ar 2022). Für alle ande­ren Län­dern, so auch für Hong­kong, blei­ben die gelo­cker­ten Mass­nah­men vom 11. Okto­ber 2022 in Kraft. Es ist jedoch zu beto­nen, dass Japan im Gegen­satz zu Euro­pa selbst nach der Öff­nung der Gren­zen ein Mini­mum an Coro­na-Restrik­tio­nen bei­be­hal­ten hat. So müs­sen noch immer alle Ein­rei­sen­den, die nicht 3 Mal gegen Coro­na geimpft sind, eine nega­ti­ve Covid-19-Test­be­schei­ni­gung vor dem Abflug vor­wei­sen (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Die gröss­te Touristengruppe

Bis 2019 war Japan eines der belieb­tes­ten Rei­se­zie­le der Chi­ne­sen. Jähr­lich ström­ten knapp 10 Mil­lio­nen Tou­ris­ten aus Fest­land­chi­na in den Insel­staat. Die Chi­ne­sen tru­gen damit mass­geb­lich zum japa­ni­schen Tou­ris­mus­boom bei (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Auf­grund der Mass­nah­men wird sich ihre Rück­kehr zwei­fel­los ver­lang­sa­men. Es ist jedoch anzu­neh­men, dass auch die chi­ne­si­schen Tou­ris­ten im Ver­lauf des Jah­res 2023 wie­der schritt­wei­se zurück­keh­ren wer­den. Für die tou­ris­ti­sche Bran­che bedeu­tet dies eine wohl schnel­le­re Erho­lung als ursprüng­lich ange­nom­men (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Im tou­ris­ti­schen Japan könn­te es 2023 hek­ti­scher wer­den als gedacht.

Im Shop
Asienspiegel Abo
Januar 2023

Asi­en­spie­gel Abo

Die­ser Blog braucht heu­te Ihre Unter­stüt­zung. Vor­tei­le für Jahres-Abonnenten.

ABONNENT WERDEN

In Japan
NEU: E-Book

In Japan

Edi­ti­on 2023: Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der neu­en 7. Auf­la­ge, inkl. Corona-Updates.

E-BOOK KAUFEN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN