Die Mari­ne­stadt Sasebo

REI­SE­NO­TI­ZEN – Ich bin zur­zeit unter­wegs in Japan. In die­ser Serie tei­le ich mei­ne täg­li­chen Rei­se­er­leb­nis­se und Beob­ach­tun­gen.

Kriegsschiffe in der Bucht von Sasebo.
Kriegs­schif­fe in der Bucht von Sase­bo. Asi­en­spie­gel

Sase­bo liegt im Nord­wes­ten der japa­ni­schen Süd­in­sel Kyus­hu und ist mit 242’000 Ein­woh­nern die zweit­gröss­te Stadt der Prä­fek­tur Naga­sa­ki. Trotz ihrer abge­le­ge­nen Lage ist sie über­ra­schend gross, mit teil­wei­se brei­ten Haupt­stras­sen, die an Osa­ka und Tokio erin­nern. Das mag kein Zufall sein. Denn Sase­bo ist ein wich­ti­ger Stütz­punkt der US-Navy und der mari­ti­men Selbst­ver­tei­di­gungs­streit­kräf­te Japans. Der Anblick rie­si­ger Kriegs­schif­fe in der Bucht gehört hier zum All­tag. Der­weil bie­tet das JMSD Sase­bo Muse­um einen detail­lier­ten Über­blick über die lan­ge und abwechs­lungs­rei­che Mili­tär­ge­schich­te des Landes.

Wenn Sie die­sen Arti­kel gra­tis lesen, bezah­len ande­re dafür. Mit einem Abo sichern Sie die Zukunft die­ses Japan-Blogs.

Wäh­rend des Korea­krie­ges waren bis zu 20’000 US-Sol­da­ten in Sase­bo sta­tio­niert. Heu­te sind es noch eini­ge tau­send Mili­tär­an­ge­hö­ri­ge und ihre Fami­li­en. Ihr Ein­fluss ist unüber­seh­bar. So ist Sase­bo die Stadt mit den meis­ten auf Ham­bur­ger spe­zia­li­sier­ten Restau­rants in Japan. Unver­kenn­bar ist der ame­ri­ka­ni­sche Ein­fluss auf die regio­na­le Spe­zia­li­tät Steak Lemon.

Die katholische Kirche Miura im Zentrum von Sasebo.
Die katho­li­sche Kir­che Miura im Zen­trum von Sase­bo. Asi­en­spie­gel

Sase­bo ist zudem die ein­zi­ge japa­ni­sche Stadt, die eine christ­li­che Kir­che in ihrer Flag­ge führt. Die 1931 erbau­te katho­li­sche Miura-Kir­che im Zen­trum steht stell­ver­tre­tend für die christ­li­che Geschich­te der Regi­on (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Auch land­schaft­lich ist die Stadt, die auf­grund der Geo­gra­fie teil­wei­se am Hang gebaut wur­de, aus­ser­ge­wöhn­lich. Die Kujukushi­ma-Land­schaft mit ihren über 200 Inseln zählt zu den schöns­ten Küs­ten­ge­gen­den des Lan­des (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Der west­lichs­te JR-Bahnhof

Sasebo: Der westlichste JR-Bahnhof auf den vier japanischen Hauptinseln.
Sase­bo: Der west­lichs­te JR-Bahn­hof auf den vier japa­ni­schen Haupt­in­seln. Asi­en­spie­gel

Ein End­punkt bil­det der Bahn­hof Sase­bo. Er ist offi­zi­ell der west­lichs­te JR-Bahn­hof des Lan­des. Auf den vier japa­ni­schen Haupt­in­seln liegt nur der Bahn­hof Tab­i­ra-Hira­do­gu­chi bei Sase­bo noch wei­ter west­lich. Auch die­ser Bahn­hof gehör­te einst der Bahn­ge­sell­schaft JR Kyus­hu, wur­de aber 1988 Teil der pri­vat-öffent­li­chen Matsu­ura Rail­way.

Um das ande­re Extrem zu errei­chen, muss man bis auf die Nord­in­sel Hok­kai­do fah­ren. Wak­ka­nai ist der nörd­lichs­te und Higa­shi-Nemu­ro der öst­lichs­te JR-Bahn­hof des Landes.

Im Hafengebiet von Sasebo.
Im Hafen­ge­biet von Sase­bo. Asi­en­spie­gel
Lemon Steak aus Sasebo.
Lemon Steak aus Sase­bo. Asi­en­spie­gel
Hamburgerstadt Sasebo.
Ham­bur­ger­stadt Sase­bo. Asi­en­spie­gel
Auch die japanische Marine ist in Sasebo präsent.
Auch die japa­ni­sche Mari­ne ist in Sase­bo prä­sent. Asi­en­spie­gel


Im Shop
Asienspiegel Abo
Feb 2024

Asi­en­spie­gel Abo

Ohne Abon­nen­ten kein Asi­en­spie­gel. Vor­tei­le für Abonnenten.

ABONNENT WERDEN

In Japan
E-Book

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der aktua­li­sier­ten Auf­la­ge 7.3. / 2024.

E-BOOK KAUFEN

News­let­ter

ANMELDEN

Pocket-Wifi in Japan
Affiliate

Pocket-Wifi in Japan

Unli­mi­tier­ter Inter­net­zu­gang. 10% Rabatt-Code.

BESTELLEN

Airport Taxi
Affiliate

Air­port Taxi

Nari­ta und Hane­da ↔︎ Tokyo und Kan­sai ↔︎ Osa­ka: Air­port Taxi zum Pauschalpreis.

BESTELLEN